14.01.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 14.01.2013

Bereich Suhl

In Zella-Mehlis/Oberzella brachen unbekannte Täter in der Zeit vom 12.01.2013, 23.45 Uhr, bis 13.01.2013, 10.30 Uhr, in ein Wohnhaus ein und durchwühlten mehrere Räume und Schränke. Die Eigentümer befinden sich derzeit im Urlaub im Ausland und aufmerksame Nachbarn meldeten den Einbruch der Polizei. Der Schaden und die Beute können erst nach Rückkehr der Eigentümer bestimmt werden.

Der Fahrer eines PKW Citroen fuhr am 13.01.2013 gegen 10.15 Uhr aus einem Grundstück auf die Gothaer Straße in Suhl auf, ohne auf den vorfahrtsberechtigten PKW Opel zu achten, der sich auf der Gothaer Straße befand. Bei der Kollision entstand lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

Die Kameraden der Feuerwehr in Suhl mussten am 12.01.2013 gegen 22.40 Uhr zu einem Brand im Bereich der Gothaer Straße in Suhl ausrücken. Unbekannte Täter brannten an einem Sammelpunkt abgelegte gelbe Säcke an und entzündeten weiterhin einen Wertstoffplastecontainer auf dem Gelände des LIDL an. Der genaue Schaden kann derzeit noch nicht benannt werden.

Weil einem noch unbekannten Mann der Zutritt zu einem Massagestudio in der Straße Lauwetter in Suhl verwehrt wurde, randalierte er am 12.01.2013 gegen 5.15 Uhr vor dem Studio. Er warf mit Steinen insgesamt vier Fensterscheiben ein und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 1.000 Euro.

Auf der Bundesstraße 62 zwischen Zella-Mehlis und Benshausen fuhr am 11.01.2013 eine 45-Jährige mit ihrem PKW Opel, als sie ausgangs einer Linkskurve mit ihrem Corsa auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet. In der Folge prallte sie mit dem Fahrzeugheck gegen die rechte Leitplanke, geriet durch den Aufprall über die Gegenfahrbahn an die linke Leitplanke und kam, nachdem sich das Fahrzeug erneut drehte, in ursprünglicher Fahrtrichtung zum Stehen. Dabei verletzte sich die Fahrzeugführerin leicht und der Schaden wird auf ca. 5.200 Euro geschätzt.

Zeugenaufruf

Am Freitag, 11.01.2013, in der Zeit von 7.15 Uhr bis 7.35 Uhr befuhr ein unbekannter Fahrer mit seinem LKW die Bundesautobahn 71 von Erfurt in Richtung Schweinfurt. An der Anschlussstelle Oberhof fuhr eine PKW-Fahrerin auf die Autobahn auf und setze sich vor den LKW. Dessen Fahrer drängte die Volvo-Fahrerin in der Folge durch Lichthupe und zu dichtem Auffahren. Nach dem Tunnel Hochwald setzte der LKW-Fahrer den Blinker und wich zum Überholen nur minimal auf die linke Spur aus und wollte an dem PKW vorbei. Dadurch wurde die Fahrerin des Volvo auf die Standspur gedrängt. Sie musste stark abbremsen, um eine seitliche Kollision mit dem LKW oder der Leitplanke zu vermeiden. Die Geschädigte gab an, während des Überholvorgangs des LKW-Fahrers einen PKW bemerkt zu haben, der gerade den LKW überholen wollte. Möglicherweise wurde dessen Fahrer ebenfalls durch den LKW-Fahrer behindert. Bei dem LKW handelt es sich um einen 40-Tonner mit Anhänger, graue Plane mit dem Kennzeichen H-ES 1106. Hinweise zum geschilderten Sachverhalt bitte an den Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 11.01.2013, als gegen 17.00 Uhr Am Alten Graben in Schmalkalden eine Fußgängerin die Straße überqueren wollte und von einem an einem PKW mitgeführten Anhänger gerammt wurde. Hierbei kam sie zu Fall und wurde leicht verletzt. Der Fahrer des PKW setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten fort. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Fahrzeug machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer: 03693 591-0.

Am 13.01.2013 überstieg gegen 18.00 Uhr ein 31-Jähriger den Zaun vom Gelände eines Getränkebetriebes in Rippershausen und wollte Leergut entwenden. Dabei löste der Täter, der aus der Umgebung von Meiningen stammt, jedoch unbemerkt Alarm beim Besitzer aus. Dieser informierte umgehend die Polizei, welche sofort zum Tatort eilte und den verdutzten Dieb noch im Objekt stellen konnte. Das Leergut hatte dieser fein säuberlich an Zaun zum Abtransport bereit gestellt. Ein Schaden entstand nicht.

Am 13.01.2013 wurde in Neubrunn der Fahrer eines PKW einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass er sein Fahrzeug unter Einwirkung von berauschenden Mitteln führte. Nach kurzer Bedenkzeit räumte er ein, im Vorfeld Drogen konsumiert zu haben. Die Anzeige wurde gefertigt.

Zwischen Brotterode und Trusetal ereignete sich am 13.01.2013 gegen 19.00 Uhr ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person, als eine Fahrzeugführerin in einer Rechtskurve auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet. Das Fahrzeug kam von der Straße ab, kippte um und blieb auf der Fahrzeugseite liegen. Die Fahrzeugführerin wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am PKW wurde mit ca. 8.000 Euro beziffert. Fremdschaden ist nicht entstanden.

Gegen 17.30 Uhr kollidierte am 13.01.2013 eine Fahrzeugführerin mit ihrem PKW zwischen Mehmels und Solz mit einem Reh. Das Tier verstarb an der Unfallstelle. Das Schaden am Frontbereich des PKW wurde auf ca. 3.500 Euro geschätzt.


Bereich Bad Salzungen

In der Zeit vom 11.01.2013, 20.00 Uhr, bis zum 12.01.2013 um 9.30 Uhr, beschädigten unbekannte Täter den linken Außenspiegel des in der Pestalozzistraße in Bad Salzungen abgestellten weißen PKW Suzuki, indem sie diesen gewaltsam aus der Halterung rissen. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich dabei auf ca. 400 Euro.

Am 13.01.2013 gegen 11.50 Uhr wurde durch Polizeibeamte während einer Verkehrskontrolle in Leimbach ein 23-jähriger Fahrzeugführer festgestellt, der seinen PKW unter Alkoholeinwirkung führte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,87 Promille. Dem 23-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Verkehrsordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt.

Am 13.01.2013 besuchte eine 23-Jährige ihre Oma in der Kurstadt Bad Salzungen und verlangte Geld von dieser. Dies wurde jedoch von der Oma abgelehnt. Daraufhin verließ die 23-Jährige die Wohnanschrift, schmiss jedoch mit einem Stein eine Fensterscheibe ein.

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 12.01.2013, 19.30 Uhr, bis zum 13.01.2013, 13.30 Uhr, die amtlichen Kennzeichen WAK-UB 51 von einem in der Bahnhofstraße in Vacha abgestellten PKW. Dabei wurde auch die Kennzeichenhalterung am Fahrzeug beschädigt. Hinweise, die zur Ermittlung der Täter sowie zum Verbleib der amtlichen Kennzeichen dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0 entgegen.


Bereich Hildburghausen

Am 13.01.2013 gegen 13.45 Uhr prallte Am Badehaus in Masserberg der 20-jährige Fahrer eines PKW VW Bora durch Unaufmerksamkeit mit einer solchen Wucht frontal gegen einen Laternenmast, dass dessen Lampenschirm auf das Fahrzeugdach des PKW VW Bora krachte und dieses beschädigte. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 4.500 Euro.

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am 13.01.2013 gegen 15.00 Uhr in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Hildburghausen, als ein noch unbekannter Fahrer seinen PKW Citroen ausparkte und dabei gegen einen dort stehenden PKW Opel Astra stieß. Anschließend fuhr er gleich weiter, ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern. Dies wurde von einem Zeugen gesehen, der anschließend den Eigentümer des geschädigten Fahrzeuges informierte. Am Astra entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Am 13.01.2013 kurz vor 20.30 Uhr wurde An der Insel in Schleusingen der Fahrer eines PKW Daimler-Benz Vito angetroffen, als er sein Fahrzeug fuhr, ohne im Besitz eines Führerscheines zu sein. Dieser wurde im Februar des vergangenen Jahres von der Führerscheinstelle eingezogen. Gegen den 34-jährigen PKW-Fahrer wurde Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen