18.12.2012
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 18.12.2012

Bereich Suhl

Das hintere amtliche Kennzeichen „SHL-RS 28“ entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum vergangenen Sonntag von einem PKW Ford Fiesta. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz am Suhler Himmelreich 2a abgestellt. Der Besitzerin entstand so ein Schaden von ca. 50 Euro.

1.000 Euro Schaden entstand am Montagnachmittag bei einem Zusammenstoß eines PKW Renault mit einem PKW Skoda. Beide Fahrer fuhren zeitgleich rückwärts von den gegenüberliegenden Fahrbahnrändern auf die Hauptstraße in Suhl-Mäbendorf auf und trafen sich auf der Straßenmitte. Verletzt wurde niemand.

Am späten Sonntagabend musste eine 21-Jährige den Diebstahl von 4 Originalradkappen ihres Audi A1 feststellen. Die junge Frau hatte das Fahrzeug am 14.12.2012 gegen 14.00 Uhr noch mit Radkappen auf dem Hotelparkplatz „Panorama“ in Oberhof abgestellt. Die Neubeschaffung kostet die Geschädigte ca. 120 Euro.

Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, öffnete der Fahrer eines LKW Mercedes am 17.12.2012 gegen 11.00 Uhr seine Fahrertür. Der Fahrer eines VW Multivans erkannte die Situation zu spät und stieß mit dem rechten Spiegel gegen die Tür. Der Gesamtschaden hielt sich mit 350 Euro in Grenzen, die Beteiligten blieben unverletzt. Unfallort war eine Zufahrt im Gewerbepark „Simson“ in Suhl.

In der Ernst-Thälmann-Straße in Viernau kam am Montag gegen 9.00 Uhr eine 22-Jährige aus noch ungeklärter Ursache mit einem PKW Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr einen Hang hinunter. Unten angekommen kippte der Skoda auf die Beifahrerseite und kam so an einem Zaun zum Liegen. Vor Ort wurde die leicht verletzte Frau ärztlich versorgt, der Schaden am PKW wurde auf ca. 14.000 Euro, der am Zaun auf ca. 300 Euro geschätzt.

Eine Rüttelplatte der Marke „Weber“ entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 03.12.2012 bis 14.12.2012 in der Suhler Krinitzenstraße. Eigentümerin ist eine Firma für Baumaschinenverleih in Suhl. Diese schätzt den Schaden auf ca. 5.000 Euro.

 


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Zu einer Unfallflucht kam es am gestrigen Morgen gegen 7.30 Uhr im Kanonenweg in Schmalkalden. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug hatte hier den Schaukasten der evangelischen Kirchgemeinde aus der Bodenverankerung gerissen und einen Schaden von ca. 150 Euro verursacht.

Am Montag ereignete gegen 14.30 Uhr sich eine weitere Fahrerflucht in Meiningen. Direkt vor dem Haupteingang der Kindertagesstätte Am Haselbusch wurde ein geparktes Fahrzeug beschädigt. Hinweise zum möglichen Verursacher könnte eine Recherche zum Kennzeichen erbringen, welches durch einen Zeugen der Polizei mitgeteilt wurde. Der verursachte Schaden wird mit ca. 300 Euro beziffert.

Zu einer seitlichen Kollision im Begegnungsverkehr kam es am 17.12.2012 gegen 7.00 Uhr im Defertshäuser Weg in Meiningen. Hierbei wurde der Außenspiegel im Bereich der Halterung beschädigt. Ein beteiligter Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Schaden wird auf150 Euro geschätzt.

Gegen 17.30 Uhr beschädigte am Montag ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Ampel in der Asbacher Straße in Schmalkalden. Erkenntnisse zum Unfallhergang bzw. zum Verursacherfahrzeug liegen derzeit nicht vor, die Ermittlungen zur Schadenshöhe dauern ebenso noch an. Zum Sachverhalt erbittet die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen Hinweise unter der Telefonnummer 03693 591-0.


Zeugenaufruf

Fahrgäste des Stadtlinienbusses, welcher am 13.12.2012 gegen 7.00 Uhr auf der Fahrt von Meiningen nach Dreißigacker vollständig ausbrannte, werden zur Aufklärung der Gesamtumstände gebeten, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen. Kontaktaufnahme zu den Beamten in Meiningen ist unter der Telefonnummer 03693 591-0 jederzeit möglich.


Bereich Hildburghausen

Am 17.12.2012 bog gegen 13.40 Uhr die Fahrerin eines PKW Ford in die Industriestraße in Schleusingen ein und fuhr auf einen dort verkehrsbedingt stehenden LKW Daimler-Benz. Es entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

Der 79-jährige Fahrer eines PKW Toyota fuhr rückwärts gegen einen Maschendrahtzaun in der Straße Bündengarten in Westenfeld und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 250 Euro. Anschließend verließ er die Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Der Mann konnte durch polizeiliche Ermittlungen namhaft gemacht werden.

Zwischen Eisfeld und Harras fuhr am 17.12.2012 gegen 16.30 Uhr die Fahrerin eines PKW VW Polo, als ihr ca. 50 Meter nach der Autobahnbrücke ein schwarzer PKW entgegen kam, welcher sich teilweise auf ihrer Farbahnhälfte befand. Durch ein ruckartiges Ausweichen nach rechts konnte sie einen frontalen Zusammenstoß vermeiden. Dennoch gab es eine seitliche Berührung, durch die am Polo ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand. Der Unfallverursacher fuhr in Richtung Eisfeld weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

In der Zeit vom 10.12.2012 bis 14.12.2012 zerkratzten unbekannte Täter die Windschutzscheibe eines auf dem Tribelshof in Eisfeld abgestellten PKW Renault Megane. Der Schaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt.

Von einem in der Waldauer Straße in Hinternah abgestellten LKW Daimler zapften unbekannte Täter in der Zeit vom 15.12.2012 bis 17.12.2012 ca.150 Liter Dieselkraftstoff im Wert von ca. 200 Euro ab. Um an das Fahrzeug zu gelangen, zerschnitten die Täter den Maschendrahtzaun an der Rückseite des Firmengeländes. Die Beschädigung der Umfriedung wird auf ca. 200 Euro geschätzt.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen