13.12.2012
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 13.12.2012

Bereich Suhl

Der Fahrer eines PKW Skoda fuhr am 12.12.2012 gegen 15.00 Uhr Am Sehmartunnel in Suhl in Richtung Busbahhof. Aufgrund der Straßenglätte brach das Heck des Skodas nach links aus und kollidierte seitlich mit dem entgegenkommenden PKW Toyota. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.

Weil der Fahrer eines PKW BMW am 12.12.2012 gegen 11.50 Uhr aufgrund der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug auf Höhe der Feuerwehr in der Würzburger Straße in Suhl verlor, kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge überfuhr er eine Verkehrsinsel und prallte gegen den Mast der Ampelanlage. Vermutlich stieß der BMW mit dem Heck noch gegen einen parkenden LKW. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Am BMW entstand Totalschaden.

Am 12.12.2012 befuhr der Fahrer eines LKW die Straße am Aschenhof in Suhl in Richtung Benshausen. In einer Rechtskurve rutschte der LKW aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit bei geschlossener Schneedecke nach links in den Gegenverkehr und stieß frontal gegen einen entgegenkommenden PKW Opel. Dessen Fahrerin wurde bei dem Aufprall verletzt und ins Krankenhaus Suhl gebracht. Die Schäden an den Fahrzeugen belaufen sich auf ca. 9.000 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein Stadtlinienbus vom Typ „Neoplan“ der Meininger Busbetriebe ging heute Morgen wenige Minuten nach 7.00 Uhr auf der Fahrt von Meiningen zum Ortsteil Dreißigacker in Flammen auf. Der 51-jährige Fahrer nahm etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Meiningen auf der kurvenreichen Strecke bergauf fahrend Brandgeruch im Bus wahr und hielt an. Er forderte die ca. 35 Fahrgäste auf, den Bus sofort zu verlassen, was diese auch taten. Inzwischen traten bereits Flammen aus dem Motorraum des Busses. Der Fahrer versuchte mit einem Handfeuerlöscher die Brandausbreitung zu verhindern und alarmierte zeitgleich die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Meininger Kameraden stand das Fahrzeug völlig in Flammen und brannte aus.
Angaben zu den Fahrgästen sind gegenwärtig nicht möglich, da sie sich unmittelbar nach dem Verlassen des Busses ohne auf einen Ersatzbus zu warten zu Fuß in Richtung Dreißigacker entfernten. Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei Suhl deuten auf einen technischen Defekt hin. Über die Begutachtung der Überreste des 13 Jahre alten Linienbusses zur Ermittlung der exakten Brandursache durch einen Sachverständigen entscheidet die zuständige Staatsanwaltschaft Meiningen.
Der Schaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Winterliche Fahrbahnverhältnisse waren wohl die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 13.30 Uhr im Begegnungsverkehr in Schmalkalden Bereich Hoffnung. In einer Rechtskurve bremsten beide Fahrer, der sich im Begegnungsverkehr befindliche Fahrzeuge ab, wobei die Unfallverursacherin nach links abdriftete und eine Kollision verursachte. Der Schaden hielt sich aber mit ca. 400 Euro in Grenzen.

Ein klarer Vorfahrtsverstoß wurde durch die Polizeibeamten der Inspektion Schmalkalden-Meiningen als Unfallursache am gestrigen Morgen gegen 6.30 Uhr in Schmalkalden, OT Weidebrunn konstatiert. Der Unfallverursacher hatte die Absicht von der Gothaer Straße kommend nach links, Richtung Stadtmitte abzubiegen. Dabei übersah er den aus Richtung Stadtmitte kommenden, vorfahrtsberechtigten roten Suzuki und es kam zur Kollision. Der entstandene Schaden beträgt ca. 3.500 Euro und verletzt wurde niemand.

Eine glatte Fahrbahn war nach ersten Erkenntnissen die Unfallursache am gestrigen Nachmittag in Sülzfeld, Fahrtrichtung Hermannsfeld, als ein Hondafahrer mit seinem PKW von der Fahrbahn abkam, einen Graben durchfuhr und letztendlich gegen einen Betonmast prallte. Am Honda entstand Sachschaden.

Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am gestrigen Nachmittag in der Teichgasse in Schmalkalden, als ein geparkter PKW von einem Winterdienstfahrzeug an der Fahrzeugseite leicht beschädigt wurde. Die Fahrerin die im Fahrzeug saß, wurde zum Glück nicht verletzt. Ob der Fahrer des Winterdienstfahrzeuges die Kollision bemerkte, gilt es nun zu klären.


Bereich Bad Salzungen

Am 11.12.2012 um 13.00 Uhr stellte der Kontaktbereichsbeamte in der Lengsfelder Straße in Dietlas einen 46-jährigen Mann fest, der mit einem Quad fuhr, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Am 03.12.2012 mieteten sich zwei Frauen in einer Ferienwohnung in der Hermann-von-Stein-Straße in Bad Liebenstein ein. Der Aufforderung, den Anmeldeschein auszufüllen sowie die bereits in Höhe von 350 Euro entstandenen Kosten zu zahlen, kamen die beiden Frauen nicht nach. Durch den Vermieter wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnten die beiden Frauen festgestellt werden. Es handelte sich dabei um eine 50-jährige Frau und deren 16-jährige Tochter.

Am 12.12.2012 um 11.45 Uhr befuhr eine 50-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW Opel Corsa die Rockenstuhlstraße in Motzlar in Richtung Apfelbach. Ein 48-jähriger Fahrzeugführer eines LKW VW befuhr mit seinem Fahrzeug die Gegenrichtung. Die Corsa-Fahrerin befuhr eine Rechtskurve und kam aufgrund winterglatter Fahrbahn mit ihrem PKW ins Rutschen, so dass sie im Kurvenverlauf geradeaus fuhr und mit dem entgegenkommenden LKW VW kollidierte. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde durch den Verkehrsunfall niemand.

Ein 20-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Mazda fuhr vom Parkplatz auf die Hauptstraße in Empfertshausen auf. Am Ausgang einer leichten Linkskurve kam der 20-jährige mit seinem Fahrzeug aufgrund schneebedeckter und glatter Fahrbahn nach links von der Straße ab und kollidierte mit einem Grundstückszaun. Der Sachschaden durch den Verkehrsunfall beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung eines Paares am 12.12.2012 gegen 20.00 Uhr in der Rasdorfer Straße in Geisa schlug der 20-Jährige die Scheiben des Fahrzeuges seiner Freundin ein und beabsichtigte, mit dem Fahrzeug wegzufahren. Dies konnte jedoch durch die Freundin und eine Bekannte verhindert werden. Beim Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort wurde der 20-Jährige nicht mehr angetroffen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurde am 13.12.2012 gegen 5.20 Uhr der 25-jährige Fahrzeugführer eines PKW BMW im Heideweg in Barchfeld feststellt, welcher nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Während der Verkehrskontrolle wurde weiterhin bekannt, dass der 25-Jährige unter Einwirkung berauschender Mittel stand. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und es erwartet ihn nun ein Strafverfahren.


Bereich Hildburghausen

Am 12.12.2012, kurz vor 6.00 Uhr kam auf der Landstraße zwischen Brünn und Eisfeld die Fahrerin mit ihrem PKW VW Fox auf Grund unangepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Dabei geriet sie mehrmals über die Straßenmitte hinaus auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie letztlich mit dem entgegenkommenden PKW VW Polo frontal zusammen. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt in das Suhler Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 18.000 Euro.

Der Fahrer eine PKW Mitsubishi Outlander beachtete am 12.12.2012 gegen 14.15 Uhr nicht den vorfahrtsberechtigten PKW Opel Corsa am Abzweig Haardtwiese in Themar und es kam zur Kollision. Durch den Zusammenstoß wurde die Beifahrerin des Corsa leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 16.000 Euro.

Auf der Landstraße zwischen Brünn und Eisfeld kam am 12.12.2012, kurz nach 8.00 Uhr der Fahrer eines PKW VW Golf auf Grund unangepasster Geschwindigkeit entsprechend den Witterungsbedingungen nach links von der Straße ab, fuhr eine Böschung hinunter und stieß frontal gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro

Eine Verkehrsunfallflucht soll sich auch am 11.12.2012, gegen 16.30 Uhr in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße auf Höhe des dortigen evangelischen Kindergartens in Hildburghausen ereignet haben. Hier wurde beim Vorbeifahren ein abgestellter PKW VW Golf beschädigt. Das unfallverursachende Fahrzeug war nach Zeugenaussage ein silberner PKW Opel, welcher von einer weiblichen Person gefahren wurde. Es entstand am Golf ein Schaden von ca. 250 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen