30.11.2012
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 30.11.2012

Bereich Suhl

Mit einer Ladung von fast 20 Tonnen Frischfleisch verunfallte am 30.11.2012 ein LKW zwischen Oberhof und Zella-Mehlis. Der 59-jährige Fahrer aus Nordrhein-Westfalen kam gegen 1.30 Uhr bergab fahrend auf glatter Fahrbahn von der Straße ab und fuhr in die Leitplanke. Nach etwa 200 Metern kippte der Sattelzug dann um. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen in das Suhler Klinikum gebracht werden. Die Beseitigung der zerstörten Leitplanke, welche zum Teil die Fahrbahn blockierte dauerte bis gegen 3.30 Uhr. Die Bergung des LKW ist noch nicht abgeschlossen. Vorläufig wird der Schaden auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

Ca. 1,50 Meter Dachrinne aus Kupfer entwendeten unbekannte Täter von einem freistehenden Einfamilienhaus im Erbstal in Steinbach-Hallenberg. Festgestellt wurde der Diebstahl am 29.11.2012. Der Beuteschaden liegt bei ca. 100 Euro.

Schäden an ihrem Fahrzeug stellte am 28.11.2012 die Halterin eines PKW Ford Mondeo im Pfaffental in Zella-Mehlis fest. Vermutlich hat der Fahrer eines roten Minivan mit Anhänger beim Wenden seines Fahrzeuges den Schaden von ca. 200 Euro am Ford verursacht.

100 Euro Bargeld entwendete unbekannter Täter in der Zeit vom 27.11.2012, 15.00 Uhr bis 29.11.2012, 11.30 Uhr aus einer Handtasche in einem Krankenzimmer des Klinikums Suhl. Die Geschädigte hatte ihre Tasche im Nachtschrank verstaut.

Weil der Fahrer eines LKW Iveco am 29.11.2012 gegen 12.15 Uhr auf einem Parkplatz in der Mittelbergstraße in Suhl zu nah an einem parkenden LKW vorbeifuhr, kam es zur Kollision. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Aus Unachtsamkeit stieß der Fahrer eines Sattelzuges beim Rangieren am 29.11.2012 gegen 7.40 Uhr auf dem Gelände einer Firma Am Steinsfelder Wasser in Suhl gegen einen Laternenmast und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 300 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am Donnerstag ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen neun Verkehrsunfälle ohne verletzte Personen. Dabei entstand Sachschaden in einer Höhe von insgesamt ca. 11.100 Euro.

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Landstraße in Meiningen wurde am 29.11.2012 gegen 14.00 Uhr ein 24-jähriger BMW-Fahrer festgestellt, der sein Fahrzeug mit 0,68 Promille im öffentlichen Straßenverkehr führte. Da der Fahrzeugführer zudem Drogen genommen hatte, wurde eine Blutentnahme im Klinikum Meiningen veranlasst und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Bereich Bad Salzungen

Eine Kia-Fahrerin befuhr am 29.11.2012 gegen 9.00 Uhr die Bundesstraße in der Ortslage Urnshausen in Richtung Dermbach. Der 47-jährige Fahrer eines Landrover fuhr aus der Einfahrt der alten LPG in Urnshausen auf die Bundesstraße auf, ohne auf die vorfahrtsberechtigte Kia-Fahrerin zu achten. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Der Fahrer eines BMW befuhr am 28.11.2012 gegen 17.45 Uhr die Langenfelder Straße in Bad Salzungen und bog in die Rhönstraße ein. Hier kam ihm ein dunkler PKW auf seiner Fahrbahnseite entgegen, dabei wurde der BMW auf der linken Seite beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, welcher mit ca. 2.000 Euro beziffert wird.

Am 29.11.2012 gegen 21.15 Uhr befuhr ein Audi-Fahrer die Landstraße aus Richtung Stadtlengsfeld kommend in Richtung Hämbacher Kreuz in Tiefenort. Ca. 250 Meter vor der Diskothek Palm Beach kamen ihm zwei PKW hintereinander fahrend entgegen, wobei der hintere PKW zum Überholvorgang ansetzte. Um mit diesem nicht zusammenzustoßen, bremste der Audi-Fahrer sein Fahrzeug ab, wich nach rechts aus und streifte mit seinem PKW einem Lampenmast, wobei der Audi an der gesamten rechten Seite stark beschädigt wurde. Die entgegenkommenden Fahrzeuge setzten ihre Fahrt in Richtung Stadtlengsfeld fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt ca. 8.000 Euro.

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 28.11.2012, 18.30 Uhr, bis 29.11.12, 9.45 Uhr, von einem PKW, der auf dem Parkplatz der Vorderen Teichgasse in Bad Salzungen abgestellt war, das hintere amtliche Kennzeichen WAK-AF455.


Bereich Hildburghausen

Der Fahrer eines PKW Opel Astra scherte am 29.11.2012, kurz nach 6.00 Uhr auf der Landstraße zwischen Goßmannsrod und Brünn nach dem Überholen eines LKW zu früh nach rechts ein und berührte dabei den seitlich den LKW. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Der Fahrer eines Kleintransporters kam am 29.11.2012 gegen 7.15 Uhr aus Richtung Hildburghausen und hatte ursprünglich die Absicht nach rechts in die Martin-Luther-Straße in Gerhardsgereuth einzubiegen. Der eingeschaltete Fahrtrichtungsanzeiger ließ das Abbiegen erkennen. Die Fahrerin eines PKW Opel Corsa wollte auf die Suhler Straße auffahren und hielt, um die Vorfahrt zu gewähren. Am Scheitelpunkt der Einmündung überlegte es sich der Fahrer des Kleintransporters anders, wollte in Richtung Schleusingen weiterfahren und fuhr geradeaus. Dabei kam es zur Kollision mit dem stehenden PKW Corsa. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

Der Fahrer eines PKW Honda Accord sollte am 29.11.2012, kurz nach 6.00 Uhr in Westhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Obwohl sich die Polizei vor dem Honda stellte, umfuhr dieser das Polizeifahrzeug und flüchtete in Richtung Schlechtsarter Straße. Seine Flucht führte durch mehrere andere Straßen, gefolgt vom Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht und Sondersignal. Während der Flucht beging er mehrere Ordnungswidrigkeiten, wie unangepasste Geschwindigkeit und rücksichtloses Fahren gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern. Wieder in der Schlechtsarter Straße angekommen, schaltete er die Fahrzeugbeleuchtung aus und fuhr auf eine Parkfläche auf. Hier übersah er jedoch einige Betonpfeiler und kollidierte mit voller Wucht. Dabei wurde das Fahrzeug im Frontbereich erheblich beschädigt. Hier konnte der Fahrer polizeiliche gestellt werden. Einen Führerschein konnte er nicht vorlegen, weil bereits ein behördlicher Entzug der Fahrerlaubnis vorlag. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Jetzt muss der Honda-Fahrer mit mehreren Anzeigen rechnen und sein Fahrzeug ist auch nicht mehr fahrbereit.

In der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Hildburghausen fuhr am 27.11.2012, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 21.30 Uhr der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges beim Aus- bzw. Einparken gegen einen dort stehenden PKW Seat und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 2.000 Euro.

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich in der Zeit vom 28.11.2012, 18.30 Uhr bis zum 29.11.2012, 15.30 Uhr am Schuhmarkt in Heldburg. Hier beschädigte der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines dort stehenden PKW VW Touran und verursachte einen Schaden von ca. 250 Euro.

Unbekannte Täter haben in der Zeit vom 28.11.2012, 18.00 Uhr bis zum 29.11.2012, 11.00 Uhr einen in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Hildburghausen abgestellten PKW Audi beschädigt. Die Fahrertür und die linke hintere Tür wurde mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt und dadurch ein Schaden von ca. 1.000 Euro verursacht.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen