05.11.2012
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 05.11.2012

Bereich Suhl

 

Am 03.11.2012 kam es gegen 19.05 Uhr auf der Bundesstraße 62 zwischen Benshausen und Zella-Mehlis zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge sich ein unfallbeteiligter Fahrzeugführer unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Ein 25-jähriger VW-Fahrer mit Münchner Kennzeichen überholt aus Richtung Benshausen kommend in Richtung Zella-Mehlis eine Fahrzeugkolonne und scherte in den Sicherheitsabstand zwischen zwei Fahrzeugen wieder ein. Ein BMW-Fahrer leitete eine Gefahrenbremsung ein, um eine Kollision mit dem VW zu verhindern. Die Toyotafahrerin dahinter konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW auf. Der VW-Fahrer setzt seine Fahrt in Richtung Zella-Mehlis fort. Da das Kennzeichen jedoch bekannt war, konnte der verantwortliche Fahrzeugführer schnell ermittelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0.

Unbekannte Täter drangen auf noch unbekannte Weise in der Zeit vom 03.11.2012, 9.30 Uhr bis 04.11.2012, 18.30 Uhr in eine Wohnung in der Heinrich-Heine-Straße in Zella-Mehlis ein und entwendeten dort Bargeld und eine Flasche Schnaps im Wert von ca. 10 Euro.

Ein PKW Audi A6 wurde in der Zeit vom 03.11.2012, 21.30 Uhr bis 04.11.2012, 15.15 Uhr durch den Fahrer ein bisher unbekanntes Fahrzeug in der Richard-Wagner-Straße in Suhl im hinteren Bereich beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der entstanden Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Am 04.11.2012 hielten Beamten des Inspektionsdienstes gegen 7.45 Uhr einen PKW BMW in der Dr.Theodor-Neubauer-Straße in Suhl an. Bei der Kontrolle des portugiesischen Fahrers wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,87 Promille.

In der Dr.Theodor-Neubauer-Straße in Suhl stellten Beamten des Inspektionsdienstes am 04.11.2012 gegen 2.45 Uhr einen PKW Audi A4 an einer Betonmauer fest. Bei der Kontrolle des 22-jährigen Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass er zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinwirkung stand. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,43 Promille. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 300 Euro.

Auf dem Parkplatz in der Kornbergstraße in Suhl beschädigte der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges vermutlich beim Wenden einen PKW Daimler Chrysler in der Zeit vom 02.11.2012, 13.00 Uhr bis 03.11.2012, 9.00 Uhr und verließ die Unfallstelle pflichtwidrig. Der Schaden am Chrysler beträgt ca. 1.500 Euro.

In der Zeit vom 01.11.2012, 22.30 Uhr bis 02.11.2012, 17.30 Uhr stieß der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges vermutlich beim Wenden in der Straße Am Gesetz in Suhl gleich gegen zwei neben der Fahrbahn geparkte PKW. Dabei entstand an den Fahrzeugen Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.

Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem PKW Mazda unter Einwirkung von Drogen am 04.11.2012 gegen 0.20 Uhr in der Friedrich-König-Straße in Suhl und kam in eine Verkehrskontrolle. Die Beamten veranlassten aufgrund des Verhaltens des Fahrzeugführers einen Drogentest, der positiv verlief und erstatteten Anzeige.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Gegen 21.15 Uhr betrat am 02.11.2012 ein bislang unbekannter Mann vermummt den Verkaufsraum der Shell-Tankstelle in der Leipziger Straße in Meiningen. Er forderte unter Vorhalt einer Pistole die Kassiererin auf, Bargeld aus der Kasse zu entnehmen. Hierbei hielt er eine Tüte für das Geld über den Verkaufstresen. Da die Kassiererin nur sehr zögerlich der Forderung nachkam, öffnete der Täter selbst die Kasse und entnahm ihr etwa 400 Euro Bargeld. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.
Nach einer ersten Vernehmung der Kassiererin wurde durch die Polizei ein 15-jähriger Meininger in Tatortnähe festgestellt, auf welche die Personen- und Bekleidungsbeschreibung der Geschädigten in mehreren Punkten, insbesondere einer auffälligen Jacke, zutraf. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Meiningen wurde der junge Mann vorläufig festgenommen und durchsucht. Bei ihm und auch bei der späteren Wohnungsdurchsuchung konnten jedoch weder die Tatwaffe noch die Beute aufgefunden werden.
Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 15-Jährige für die Tatzeit ein gesichertes Alibi hatte. Weiterhin fanden Polizeibeamte in Tatortnähe eine Jacke, welche der vom vorläufig Festgenommenen getragenen völlig identisch war.
Der junge Mann wurde freigelassen, die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Suhl.

Am 01.11.2012 in der Zeit von 19.15 Uhr bis 19.30 Uhr kam in der Helmershäuser Straße, Einmündung Gartenweg in Bettenhausen der Fahrer eines PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort befindlichen Gartenzaun sowie einem Strommast. Der Verursacher verließ die Unfallstelle pflichtwidrig.

In der Zeit vom 02.11.2012, 19.00 Uhr bis 03.11.2012, 7.30 Uhr beschädigte der Fahre eines unbekannten Fahrzeuges in der Bahnhofstraße in Floh den Pfosten eines Verkehrsschildes sowie das Fallrohr eines Hauses. Der Verursacher setzte nach der Kollision seine Fahrt pflichtwidrig fort.

Zeugen, die Angaben zu den beiden Verkehrsunfällen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Am Mittwoch, den 31.10.2012 zwischen 2.00 Uhr und 3.00 Uhr befuhr der Fahrer eines PKW, vermutlich eines VW, in der Hammerstraße aus Richtung Näherstille in Schmalkalden. Plötzlich wendete er und kollidierte bei der Weiterfahrt mit einer am rechten Fahrbahnrand stehenden Holzbank. Diese wurde hierbei beschädigt. Der Fahrer entfernte sich von Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Am 28.10.2012 wurde in der Rückersgasse in Schmalkalden ein blauer PKW Audi A 4 am rechten Fahrbahnrand geparkt. Als der Fahrzeugführer am darauffolgenden Tag gegen 9.00 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, war dieses an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Fahrer eines bisher unbekannten Fahrzeuges hatte vermutlich beim Vorbeifahren diesen Schaden verursacht und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Zeugen, die Angaben zur Aufklärung dieser Unfallflucht machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0.

Während einer Verkehrskontrolle am 04.11.2012 gegen 7.10 Uhr wurde in Exdorf der Fahrer eines PKW kontrolliert. Bei der Nachschau wurden zwei Ecstasypillen in einer Geldbörse aufgefunden. Der Fahrzeugführer erhielt eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Am 02.11.2012 gegen 1.00 Uhr befuhr der Fahrer eines Schwerlasttransporter die Dolmarstraße in Meiningen und beschädigte frisch eingesetzte Bordsteine am Fahrbahnrand auf einer Länge von ca. 50 Metern. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, wurde die Weiterfahrt fortgesetzt und ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro zurückgelassen. Durch die lauten Kratz- und Schleifgeräusche wurde eine Anwohnerfamilie darauf aufmerksam und erkannten den Schwerlasttransporter mit seinem Begleitfahrzeug. Die Ermittlungen zur Unfallflucht wurden aufgenommen.


Bereich Bad Salzungen

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen führten am 03.11.2012 Jugendschutzkontrollen in der Rhön durch. Dabei stellten die Beamten kleinere Verstöße fest, die nunmehr zur weiteren Prüfung an das Jugendamt weitergeleitet wurden.

Ein Bürger teilte am 03.11.2012 gegen 17.40 Uhr der Polizeiinspektion Bad Salzungen telefonisch mit, dass er im Barchfelder Weg im Bereich der alten Mühle in Bad Salzungen ein Mountainbike gefunden hat. Die Polizeibeamten konnten vor Ort, anhand der Rahmennummer feststellen, dass es sich um ein im Jahr 2011 entwendetes Mountainbike handelte.

Eine Anwohnerin aus der Oechsenbergstraße in Vacha teilte am 03.11.2012 um 22.30 Uhr mit, dass aus einer Wohnung ruhestörender Lärm zu vernehmen war. Dies wäre in der Vergangenheit bereits mehrfach der Fall gewesen. Bei Eintreffen der Polizei vor Ort, stellten diese in der Wohnung mehrere Jugendliche im Alter zwischen 16 und 22 Jahren fest. Dem Wohnungsinhaber wurde mitgeteilt, dass gegen ihn eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen unzulässigem Lärm gefertigt wird. Von den anwesenden Personen wurden die Personalien festgestellt, bevor diese dann die Wohnung verließen.

Durch unbekannte Täter wurde in der Zeit vom 02.11.2012, 16.00 Uhr bis zum 04.11.2012, 9.30 Uhr ein Absperrpoller in der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein beschädigt. Der Spurenlage nach zu urteilen, liegt keine Verkehrsunfallflucht vor. Vermutlich wurde der Absperrpoller mutwillig durch herausreißen bzw. umtreten beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 250 Euro.

Am 04.11.2012 gegen 12.55 Uhr teilte ein Bürger mit, dass sich im Bereich des Netto-Marktes in Bad Liebenstein zehn freilaufende Kühe befinden sollen. Daraufhin wurde die Agrargenossenschaft informiert, die sich um die entlaufenen Tiere kümmerte.

Am 04.11.2012 gegen 21.25 Uhr stellten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen während einer Verkehrskontrolle in der Schulstraße in Vacha bei dem Fahrzeugführer eines PKW VW Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 1,43 Promille. Beim 42-jährigen Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein sichergestellt. Angehalten wurde der Fahrzeugführer, da die Beamten bei ihm eine defekte Kennzeichenbeleuchtung festgestellt hatten.


Bereich Hildburghausen

In der Zeit vom 03.11.2012, 8.30 Uhr bis 04.11.2012, 18.00 Uhr brachen unbekannte Täter in das Feuerwehr-Gerätehaus in Crock ein und entwendeten eine auf dem Tisch stehende Kaffeedose mit ca. 40 Euro Bargeld, zwei Helmlampen, zwei Rettungsmesser, ein Hochdruckreiniger und einen schwarzen Flachbildfernseher der Marke LG. Der Sachschaden wir auf ca. 1.200 Euro und der Entwendungsschaden auf ca. 1.200 Euro geschätzt.

Die 61-jährige Fahrerin eines PKW Ford fuhr heute Vormittag gegen 9.25 Uhr auf der Landstraße von Römhild kommend in Richtung Zeilfeld im Landkreis Hildburghausen. Auf Höhe Waldhaus kam sie mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern, weiter auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden LKW. Der LKW schaukelte sich durch die Kollision auf und kippte mit der Beifahrerseite auf das Straßenbankett. Der 43-jährige Beifahrer wurde im Fahrzeug schwer verletzt eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem LKW befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Meiningen gebracht. Der 44- jährige Fahrer des LKW, die Unfallverursacherin sowie die beiden Insassinnen des PKW Ford von 11 und 31 Jahren wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Hildburghausen gebracht. Am LKW und am PKW entstand Totalschaden. Der gesamte Unfallschaden wird auf ca. 45.000 Euro geschätzt. Die Landstraße war für fast zwei Stunden voll gesperrt und während der Bergung des LKW wurde der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen