08.08.2012
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 08.08.2012

Bereich Suhl

Auf dem Parkplatz vor einem Getränkehandel in der Auenstraße in Suhl beschädigte am 07.08.2012 gegen 18.15 Uhr der Fahrer eines VW Golf beim Ausparken einen neben seinem Wagen stehenden PKW Smart und fuhr einfach weiter. Eine Zeugin hatte sich das amtliche Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs gemerkt und dieses später der Polizei mitgeteilt. Die Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort konnte so gegen einen 25-Jährigen aus Zella-Mehlis erstattet werden.

Aus einer Metallfirma in der Lubenbachsiedlung in Zella-Mehlis entwendeten Unbekannte in der Nacht zum 06.08.2012 Kupfer- und Nickelteile im Wert von ca. 1.500 Euro. Um in das Gebäude zu gelangen, hoben die Diebe ein Rolltor an.

Einen durchfahrenden Volkswagen beachtete ein 55-Jähriger beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Ärztehauses in Suhl-Nord nicht und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Lackschaden in Höhe von 200 Euro entstand am 07.08.2012 gegen 10.15 Uhr an einem schwarzen VW Golf in der Ilmenauer Straße in Suhl. Das Fahrzeug wurde von einer Radkappe getroffen, welche sich von einem entgegenkommenden PKW Daewoo gelöst hatte. Dessen Fahrer war mit dem linken Vorderrad an eine Verkehrsinsel gekommen und setzte so die Ursache für den Schaden.

Gleich drei Mal traf eine 44-Jährige mit ihrem PKW Suzuki die rechte Leitplanke in der Schleusinger Straße in Suhl. Die Frau hatte am 07.08.2012 gegen 9.15 Uhr bergauf fahrend in der Rechtskurve vor der Einfahrt zum Wohngebiet "Alter Friedberg" die Kontrolle über den Wagen verloren und drehte sich mehrfach über den rechten Fahrstreifen.
Sie blieb unverletzt. Der Schaden am Suzuki beträgt 3.000 Euro, an der Leitplanke 2.500 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Im Zeitraum von Ende Juni 2012 bis 07.08.2012 entwendeten unbekannte Täter aus einem Container eines Autohauses in der Jerusalemer Straße in Meiningen 20 Komplettradsätze. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro.
Am 04.08.2012 oder 05.08.2012 zerstachen Unbekannte zwei Reifen eines PKW Opel Meriva. Das Fahrzeug war im Parkhaus am Martin-Luther-Ring in Schmalkalden abgestellt. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro.

In Haindorf war am 05.08.2012 gegen 20.15 Uhr eine Frau mit ihrem Hund, einem Appenzeller Rüden, in der Hauptstrasse unterwegs. Ein bisher unbekannter vorbeilaufender Mann vermutete einen Hundeangriff, zog einen Dolch und verletzte den Rüden. Die Verletzung musste vom Tierarzt versorgt werden. Anzeige wurde erstattet.

Offenbar wegen unangepasster Geschwindigkeit kollidierte der Fahrer eines PKW VW Lupo am 07.08.2012 um 6.15 Uhr in der Werrastraße in Meiningen, mit einer Leitplanke. Am PKW entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. An der Leitplanke von rund 200 Euro.

Auf der Landsberger Straße in Meiningen kollidierte am 07.08.2012 um 15.30 Uhr eine PKW Fahrerin beim Linksabbiegen in den Defertshäuser Weg mit einem entgegenkommenden PKW. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand.


Bereich Bad Salzungen

Am Abzweig Höhbaum in Langenfeld kam es am 07.08.2012 gegen 11.15 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Der 56-jährige Fahrer eines LKW beachtete beim Linksabbiegen einen aus Richtung Bad Salzungen kommenden PKW nicht und stieß mit diesem zusammen. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft auf ca. 6.000 Euro.

Beim Ein- bzw. Ausfahren von einem Parkplatz im Badelacher Weg in Vacha stießen zwei PKW durch Unachtsamkeit der Fahrer zusammen. Personenschaden trat nicht ein. Die Blechschäden werden mit ca. 3.500 Euro beziffert. Unfallzeit: 07.08.2012, gegen 12.55 Uhr.

An der gleichen Unfallstelle kam es gegen 15.20 Uhr zu einem Auffahrunfall.
Ein Mazda-Fahrer übersah, dass ein vor ihm fahrender PKW Opel verkehrsbedingt halten musste und fuhr auf diesen auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

In der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein verursachte am 07.08.2012 gegen 16.15 Uhr ein 53-jähriger Mercedes-Fahrer einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. Er übersah eine Straßenlaterne und kollidierte mit dieser. Der entstandene Schaden wird mit ca. 2.000 Euro angegeben.


Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 06.08.2012, 16.15 Uhr, bis 07.08.2012, 7.00 Uhr, in die Büroräume der Physiotherapie innerhalb der Henneberg-Klinik in der Schleusinger Straße in Hildburghausen ein. Aus einem in einem Schrank befindlichen Wertfach entnahmen die Täter ca. 2.800 Euro Bargeld.

In der Nacht zum 07.08.2012 stiegen unbekannte Täter in eine Kfz-Werkstatt im Mühldamm in Römhild ein. In der Werkstatt wurden einige Schränke durchstöbert, jedoch nichts entwendet. Es wurde geringer Sachschaden verursacht.

Am 06.08.2012 ruhte sich ein Radfahrer zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr nach einer Fahrradtour am Waldrand bei Ehrenberg aus. Er legte sich auf eine Bank und schlief ein. Diesen Umstand nutzten unbekannte Täter und entwendeten die Jacke, welche der müde Radfahrer über den Lenker seines Fahrrades gehangen hatte. In der Jacke befanden sich sein Handy der Marke „Sony Ericson“ sowie die Geldbörse mit dem Personalausweis, einer EC-Karte und ca. 230 Euro Bargeld.

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht vom zum 03.08.2012 aus dem Garten eines Mehrfamilienhauses Am Römersbach 7 in Hildburghausen eine Wäschespinne. Diese gehörte der Mietergemeinschaft des Hauses.

In der Häselriether Straße in Hildburghausen wollte ein der Polizei bekannter Mann am 07.08.2012 gegen 20.00 Uhr unberechtigt einen Baum fällen, da dieser nach eigenen Angaben ihm in der Sonne stehen würde.
Um sein Vorhaben verwirklichen zu können, begab er sich zum Wohnhaus seiner Tochter, um dort eine Motorkettensäge zu holen. Die Tochter hatte wohl vom Vorhaben gewusst und die Säge vorsichtshalber in Verwahrung genommen. Kurzerhand schlug der Mann mit einem Hammer die Glasscheiben der Haustür ein und holte sich die Motorsäge zurück. Er begann nun den Baum zu fällen. Als abzusehen war, dass dieser nicht in die von ihm beabsichtigte Richtung fallen wird, verließ er einfach den Ort und ließ die im Stamm festgeklemmte Säge zurück. Da der ca. 8 Meter hohe Ahornbaum umzufallen drohte, fällte ihn die Freiwillige Feuerwehr noch am Abend vollständig.

Zu einem handfesten Streit zwischen einem 66 und einem 70 Jahre alten Mann kam es am Vormittag des 07.08.2012 in Tachbach. Der 70-Jährige belud an der Straße am Kalkofen den Hänger seines Traktors mit Holz. Bei dieser Tätigkeit fotografierte ihn der Jüngere. Da ihm dies nicht passte, forderte er ein Ende des Fotografierens. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er mit einem Holzscheit nach dem Apparat. Der Fotograf wehrte den Schlag mit dem Arm ab. Es folgte ein Handgemenge, bei welchem die Männer sich mit Faustschlägen gegenseitig verletzten. Als dann doch die Vernunft siegte, gingen beide auseinander.
Von der Sache hatte der Sohn des 70-Jährigen erfahren. Er traf gegen 18.00 Uhr den Fotografen auf einem Rad in Richtung Themar fahrend an und verfolgte ihn mit seinem Fahrrad. Als er den 66-Jährigen eingeholt hatte, gab er diesem einen Faustschlag in die Rippen, wodurch der Geschlagene vom Rad stürzte und im Straßengraben landete. Offenbar war es eine weiche Landung, denn zu den Verletzungen vom Vormittag kamen durch den Sturz keine weiteren hinzu.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen