10.06.2014
Landespolizeiinspektion Saalfeld

Medieninformation 10.06.2014

Junger Radfahrer erleidet schwere Kopfverletzungen

Pößneck, Saale-Orla-Kreis: Schwere Kopfverletzungen erlitt ein junger Radfahrer am Montagabend in Pößneck. Nach ersten Zeugenaussagen befuhr der 16jährige gegen 18.00 Uhr die abschüssige Rudolf-Breitscheid-Straße und versuchte anschließend nach links in den Bodelwitzer Weg einzubiegen. Hierbei verlor er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte zu Boden und zog sich Kopfverletzungen sowie diverse Schürfwunden zu. Der Junge kam zur Behandlung seiner schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Jenaer Klinikum. Die Schleizer Polizei ermittelt nun zum genauen Ablauf des Verkehrsunfalls und sucht weitere Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 03663/4310 entgegen.


Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

B85, Rudolstadt, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Drei Personen wurden am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 85 bei Rudolstadt schwer verletzt. Laut den derzeit der Polizei vorliegenden Informationen fuhr eine 51jährige Frau gegen 15.45 Uhr mit ihrem Dacia in Richtung Saalfeld. In Höhe der Papierfabrik soll sie aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Hier stieß sie frontal mit einem in Richtung Rudolstadt fahrenden BMW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Fahrerin des Dacias, der 29jährige Fahrer des BMWs sowie dessen 19jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der BMW-Fahrer kam zur Behandlung seiner Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Jenaer Klinikum. Die beiden anderen schwer verletzten Personen wurden mit Rettungswagen in zwei umliegende Krankenhäuser gefahren. Teilweise waren die Verletzten in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Die Bundesstraße blieb bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten gegen 18.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es entstanden Gesamtschäden in Höhe von ca. 25 000 Euro. Die Saalfelder Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache und sucht weitere Zeugen. Informationen zum Unfallablauf nehmen die Beamten der LPI Saalfeld unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen