22.11.2017
Landespolizeiinspektion Saalfeld

Medieninformation 22.11.2017

Wütender Autofahrer bekommt zwei Anzeigen

Gleich zwei Strafanzeigen bekam gestern Abend ein wütender Autofahrer in Pößneck. Der 63-Jährige soll gegen 22.00 Uhr in der Saalfelder Straße mit seinem Corsa einen vorausfahrenden Polo zunächst überholt und laut Zeugenaussagen dann so heftig ausgebremst haben, dass es zu einem Auffahrunfall kam. Nach dem Unfall stieg der wütende Corsafahrer mit einer Eisenstange aus seinem Fahrzeug und soll damit den Polofahrer und einen hinzu gekommenen Unfallzeugen bedroht haben. Erst durch die wenig später eintreffenden Polizisten konnte der 63-Jährige wieder beruhigt werden, bevor jemand verletzt wurde. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 800 Euro. Atemalkoholtests bei den Unfallbeteiligten ergaben 0,0 Promille.


Motorradfahrer weicht Fuchs aus und stürzt

Remda-Teichel: Ein Motorradfahrer wich am Dienstagnachmittag bei Teichel einem Fuchs aus und stürzte. Der junge Mann war gegen 15.00 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der B85 von Rudolstadt in Richtung Teichel unterwegs. In Höhe des Gewerbegebietes Teichröda querte vor ihm plötzlich ein Fuchs die Fahrbahn. Bei dem folgenden Ausweichmanöver verlor der 17-Jährige die Kontrolle über seine Yamaha. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte zu Boden. Hierbei erlitt der Fahrer diverse Schürfwunden und Prellungen, die im Anschluss ambulant behandelt wurden. An seinem Leichtkraftrad entstanden nach ersten Schätzungen Sachschäden in Höhe von ca. 1000 Euro.


Lastwagenfahrer fährt sich in Unterweißbach fest

Unterweißbach: Weil er nach eigenen Angaben auf sein Navigationsgerät hörte, fuhr sich Dienstagnachmittag ein LKW-Fahrer in Unterweißbach fest. Gegen 15.00 Uhr soll das Navi den ukrainischen Kraftfahrer in die für LKWs ungeeignete schmale Straße „Am Wasser“ gelotst haben. Dort kam der Fahrer mit seinem Renault nicht mehr vorwärts und beschädigte beim Rangieren mit seinem LKW die Dachrinne eines sowie die Vordächer zwei weiterer Wohnhäuser. Erst mit Hilfe der Anwohner und der hinzu gerufenen Polizei konnte das Fahrzeug vorsichtig zurückgesetzt werden. Trotzdem entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Deshalb nahmen die Beamten die Personalien des 26-jährigen Kraftfahrers auf und ließen ihn vor Ort ein Bußgeld zahlen. Außerdem muss sich der Mann nun um die Schadensregulierung kümmern.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen