23.06.2017
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation

Eine Festnahme, Blutspuren, die zum Täter führten und Unfälle...ein Abriss aus der Arbeit der Nordthüringer Polizei

Gestern Nachmittag konnte in Gräfentonna ein 31-jähriger Mann festgenommen. Der Mann war zuvor auf der B 176 mit einem gestohlenen Opel Astra unterwegs. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes klickten die Handschellen. Der 31-Jährige, der unter dem Einfluss von Drogen stand und nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist, saß bei Eintreffen der Polizisten noch im Auto. Die am Opel angebrachten Kennzeichen waren ebenfalls gestohlen. Der Pkw wurde am vergangenen Montag, 19. Juni, im Unstrut Hainich Kreis gestohlen. Die Kennzeichen stammen aus einer Diebstahlshandlung am vergangenen Montag im Landkreis Sömmerda. Bereits am Montag, unmittelbar nach dem Autodiebstahl, war der Opel in Bad Langensalza in einen Unfall verwickelt, bei dem der Fahrer flüchtete. Die Ermittlungen dauern an. Der junge Mann ist der Polizei nicht unbekannt. Es wird geprüft, ob gegen ihn ein Haftbefehl beantragt werden kann.

 

Das folgenschwere Eintreten einer Tür (LPI Nordhausen/Inspektionsdienst)

Bei dem Versuch eine Eingangstür mit dem Fuß einzutreten verletzte sich gestern Abend in Nordhausen ein Mann derart, dass er zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 21.30 Uhr hatten Anwohner die Polizei über ein Klirren in der Predigerstraße und dem damit verbundenen Eintreten der Tür informiert. Bei Eintreffen der Polizisten war der 41-Jährige aber schon weitergezogen. Die Anwohner kannten den Mann und konnten den Beamten den möglichen Aufenthaltsort nennen. Schon im Treppenhaus waren überall Blutspritzer zu sehen, die dann auch zu dem Mann führten. Dieser hatte sich versucht im Treppenhaus vor der Polizei zu verstecken. Da er sich erheblich am Fuß verletzt hatte, musste er mit zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus. Warum der alkoholisierte Mann gegen die Tür getreten hat ist noch offen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

 

Bahnanlage durch Diebstahl in Mitleidenschaft gezogen

Einen Schaden von mehreren tausend Euro verursachten Unbekannte von Mittwoch, 21. Juni bis Donnerstag, 22. Juni an den Gleisanlagen Am Alten Tor bis zur Bleicheröder Straße. Es wurden mehrere Meter Kupferkabel gestohlen und Fernmeldekabel beschädigt. Dadurch kam es zur Störung der Schrankengeberanlage für die Bochumer Straße.

 

Auto von Windböe erfasst

Glück im Unglück hatte gestern eine Autofahrerin in Wipperdorf. Ihr Fahrzeug war gegen 17.35 Uhr von einer Windböe erfasst und nach rechts auf ein Feld gedrückt worden. Außer einer Schneise im Feld blieben die Frau unverletzt und das deren Opel unversehrt.

 

Fahrfehler mit Folgen

Zu einem folgenschweren Unfall kam es heute Morgen gegen 08.00 Uhr in der Bochumer Straße. Eine 87-jährige Autofahrerin aus Niedersachsen touchierte mit ihrem Pkw zwei parkende Autos, wodurch eines dieser Fahrzeuge auf ein weiteres, drittes Fahrzeug geschoben wurde. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Frau kam mit dem Schrecken davon.

 

Brückengeländer stoppt Fahrt

Zwei Menschen wurden heute gegen 09.55 Uhr bei einem Unfall in Kleinbodungen leicht verletzt. Ihr Fahrzeug war auf der Straße Mühle von der Straße abgekommen und gegen ein Brückengeländer gestoßen. Die Feuerwehr musste zum Einsatz kommen, um das Geländer zu sichern. Zur Höhe des Schadens können noch keine Angaben gemacht werden.

 

Trickdiebe unterwegs? (PI Unstrut Hainich)

Offensichtlich sind wieder Trickdiebe in Mühlhausen unterwegs: Bereits am 15.06.17 lief eine Frau, welche nur an zwei Krücken gehen konnte, in Mühlhausen Richtung Kaufhalle EDEKA Simon auf dem Gehweg. Von hinten kamen 2 Männer mit dunklem Teint, sodass sie sich öfter umdrehte, weil ihr dies komisch vorkam. Auf Höhe der Grünanlagen/ Parkplatz rannte einer der beiden Männer weg und die Geschädigte bemerkt ihren offenen Rucksack. Die Geldbörse und ihr Handy waren weg. Die Geschädigte schrie um Hilfe das sie beklaut wurde, doch Passaten reagierten nicht. Am gleichen Tage parkte ein Mann gegen 13.45 Uhr mit seinem Pkw auf dem öffentlichen Parkplatz gegenüber vom Busbahnhof „An der Burg“ in Mühlhausen. Nach einem kurzen Weg in der Stadt kehrt er zu seinem Pkw zurück. Neben seinem Fahrzeug stand ein weiteres Fahrzeug und er lief praktisch zwischen beiden Fahrzeugen entlang. Da wurde er von hinten angerempelt. Er drehte sich um und sah einen jungen Mann. Dieser entschuldigte sich. Nun war der Mann der Annahme, dass der junge Mann weggegangen ist und wollte seinen Pkw aufschließen. Dabei bemerkt er, wie jemand an seiner Hosentasche „herumfummelte“. Er schaute hin und sah, wie der junge Mann, welcher ihn angerempelt hatte, nun versuchte, ihm die Geldbörse aus der Hosentasche zu ziehen. Beherzt schlug der Zeuge auf seine Hosentasche und brüllte den jungen Mann an. Dadurch konnte der Diebstahl verhindert werden. Der Mann sagte daraufhin in gebrochenem deutsch zu dem Zeugen "Warum bis du so nervös?" Als der Zeuge sagte, dass er die Polizei ruft, lief der junge Mann davon. Polizeiinspektion Unstrut-Hainich Seite 2 von 2 Medieninformation Beschreibung: ca. 20 Jahre, männlich, dunkler Hauttyp, schwarze Haare Bekleidung: auffälliges schwarzes T-Shirt mit greller gelber Schrift als Aufdruck schwarzes Basecap mit gelben Schriftzug 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen