07.02.2017
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation

Wohnungsbrand im Eichsfeld

Eine überlastete Stromversorgung im Wohnzimmer führte heute Morgen zum Wohnungsbrand in Heiligenstadt. Das haben nunmehr die Untersuchungen der Kriminalpolizei vor Ort ergeben. Gegen 05.00 Uhr war der Brand in dem von ausländischen Familien bewohnten Wohnblock ausgebrochen. Die Wohnungsinhaber, eine 62 jährige Frau und ihr 19-jähriger Sohn aus Albanien sowie 20 weitere Bewohner, konnten das Haus unverletzt verlassen. Mittlerweile durften alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Lediglich die Brandwohnung ist noch unbewohnbar. Den beiden Betroffenen wird eine Ersatzwohnung zur Verfügung gestellt. Der Schaden wird auf. ca. 60000 Euro geschätzt.

Die Folgen der Glätte

Der Fahrer eines Opel Astra befuhr am 07.02.2017 um 05:10 die Schulstraße in der Ortslage Hausen (Eichsfeld) aus Richtung Niederorschel. Die Straße war spiegelglatt. Nach Durchfahren einer Kurve geriet das Auto auf Grund der Straßenverhältnisse ins Rutschen und stieß gegen die Hauswand der Schulstraße 20. Der Winterdienst hatte bis zum Eintreffen der Polizei noch nicht gestreut. Der Schaden beträgt 7.000,- Euro. Nur 8 Minuten später befuhr der Fahrer eines Mitsubishi ebenfalls die Schulstraße in Hausen. Auch er fuhr gegen die Gebäudeecke in der Schulstraße 20. In der weiteren Folge prallte er gegen den Opel Astra, welcher sich noch an der Unfallstelle befand. Hier belief sich der Sachschaden auf 5.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen