28.08.2013
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation 28.08.2013

Aus unseren Dienststellen

 

Inspektionsdienst Nordhausen

LKW hinterlässt Trümmerfeld

Ein ortsunkundiger LKW-Fahrer hat am Mittwochmorgen in Heringen ein Trümmerfeld hinterlassen. Der 60-Jährige wollte mit seinem Laster zum Schlossplatz. Da er sich nicht auskannte, folgte er den Anweisungen seines Navigationsgerätes. Das führte ihn von der Rudolf-Breitscheid-Straße nach links in die Promenade. Die ist allerdings aufgrund ihrer geringen Breite nur für Radfahrer zugelassen. Nach etwa 400 Metern bemerkte der Lastwagenfahrer, dass die Straße zu eng wurde und wollte rückwärts wieder ausfahren. Dabei blieb der LKW zunächst an einem Gartenzaun hängen und zerstörte ihn, bevor das Heck ein Hoftor erfasste und aus der Grundstücksmauer riss. Doch damit nicht genug, das abgerissene Tor stürzte auf den PKW des Hausbewohners. Völlig verzweifelt versuchte der LKW-Fahrer nun sein Gefährt zu wenden. Aber auch dieses Manöver misslang. Er fuhr eine Straßenlaterne um, bevor er beim Verlassen der Promenade gegen ein Wohnhaus in der Straße der Einheit prallte. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

 

Fahrt endet am Telefonmast

Die Autofahrt eines 21-Jährigen endete am Dienstagabend an einem Telefonmast. Der Ilfelder war in Werna auf dem Sülzhayner Weg unterwegs und wollte ursprünglich nach links in die Appenröder Straße abbiegen. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit raste er jedoch geradeaus. Wenige Meter weiter wurde ihm eine Rechtskurve zum Verhängnis. Weil die Geschwindigkeit viel zu hoch war, flog das Auto nach links aus der Kurve, fuhr durch den Straßengraben und prallte frontal gegen einen Telefonmast. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der junge Mann unter Alkoholeinwirkung stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Da der Halter des Autos zugelassen hatte, dass der 21-Jährige ohne Fahrerlaubnis hinter das Steuer setzt, wurde auch er angezeigt.

 

Drei Autos zusammengeschoben

Vier stark beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Niedersachswerfen.

Die Autos waren am Dienstag gegen 16.20 Uhr auf der B 4 unterwegs. Auf Höhe der Albert-Kuntz-Straße musste der Fahrer des vordersten Wagens verkehrsbedingt bremsen und anhalten. Auch die beiden nachfolgenden Autos stoppten. Die 23-jährige Fahrerin des vierten PKW erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Der Aufprall war so heftig, dass alle drei Autos vor ihr zusammengeschoben wurden. Die Freiwillige Feuerwehr Niedersachswerfen musste ausrücken, um auslaufende Flüssigkeiten zu binden und die Fahrbahn zu reinigen. Zeitweise musste dazu die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Das führte zu Staus in beiden Richtungen.

 

Aufgefahren

Am Mittwochvormittag kam es in der Grimmelallee der Kreisstadt zu einem Auffahrunfall. Ein Autofahrer wollte nach links in die Behringstraße abbiegen, musste jedoch anhalten, um zunächst den Gegenverkehr passieren zu lassen. Das bemerkte der 52-jährige Fahrer eines nachfolgenden Kleintransporters zu spät und fuhr auf. An beiden Autos entstand Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

 

 

Polizeiinspektion Eichsfeld

Zusammenstoß auf dem Fußweg

Am heutigen Morgen gegen 08:30 Uhr war in Worbis, Burgstraße ein Lkw-Fahrer damit beschäftigt, einen leeren Container an seinen Standplatz vor einer Baustelle umzusetzen. Dazu musste er rangieren.

Weil sie nicht warten wollte bis der Vorgang beendet war, befuhr eine 37-jährige Audi-Fahrerin die Burgstraße mit Rädern auf dem rechten Fußweg um an dem LKW vorbeizufahren . Bei diesem Manöver stießen beide zusammen. Sachschaden: ca. 5.000 Euro.

 

Weiterfahrt untersagt

Durch Beamte der Nordhäuser Polizei wurde gestern gegen 19:00 Uhr ein 36jähriger Pkw-Fahrer in Leinefelde, Birkunger Straße kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt.

 

Aufgefahren

Vor unserer Dienststelle hat sich am 27.08. gegen 20:50 Uhr ein Auffahrunfall ereignet. Ein 60jähriger Audi-Fahrer (Firmenwagen) wollte von der Petristraße nach links in die Schillerstraße abbiegen und musste wegen Gegenverkehr anhalten. Eine nachfolgende 22-jährige Opel-Fahrerin übersah dies und fuhr auf. Am Corsa entstand Totalschaden, so dass er abgeschleppt werden musste. Die Feuerwehr kam wegen auslaufenden Betriebsstoffen zum Einsatz. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: ca. 3.500 Euro.

 

Spurwechsel mit Folgen

Am 28.08. gegen 10:30 Uhr befuhren mehrere Pkw die B 247 von Leinefelde kommend in Richtung Worbis. An der Abfahrt Worbis (Unterlache) wollten sie abfahren und ordneten sich in die Abbiegespur ein. Ein 73-jähriger Opel-Fahrer fuhr ebenfalls in diese Richtung und zog plötzlich auch nach rechts auf die Abbiegespur. Hierbei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem 53-jährigen Citroen-Fahrer. Personen wurden nicht verletzt. Sachschaden: ca. 1.000 Euro.

 

Garagentore aufgebrochen

In der Nacht vom 27. zum 28.08. haben Unbekannte in Leinefelde, Garagenkomplex „An der Ohne“ vier Garagentore aufgebrochen. Ob und was aus den Garagen entwendet wurde, muss erst noch festgestellt werden. Dazu werden die Besitzer ermittelt. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.

 

Mountainbike gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht vom 26. zum 27.08. in Leinefelde, Händelstraße aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses ein schwarzes 26er Mountainbike vom Typ Germanik entwendet. An der Gabel des Fahrrades sind groß die Buchstaben ZOM eingeprägt. Das zwei Jahre alte Rad war mit einem Schloss gesichert. Neuwert: 599 Euro.

 

Schweißgerät gestohlen

In der letzten Nacht haben Unbekannte ein Fenster der Firmenhalle einer Metallbau GmbH in Bischofferode, Glück-auf-Straße aufgehebelt und entwendeten ein EWM Schweißgerät Pico 230 im Wert von ca. 1.670 Euro. Weiter wurde die Eingangstür zu Büroräumen aufgehebelt und diese durchsucht. Hier wurde jedoch nichts entwendet.  

 

 

 

Polizeiinspektion Unstrut-Hainich

Unfall nach Abbiegen

Gestern, gegen 15:35 Uhr hat sich an der Kreuzung Brunnenstraße/Kiliansgraben ein Unfall ereignet, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde.

Die 51-Jährige war mit ihrem Ford Mondeo in der Brunnenstraße unterwegs. Ein 75-Jähriger fuhr mit seinem Ford Fiesta zu diesem Zeitpunkt hinter ihr. Beide bogen nach links in den Kiliansgraben ein, als unmittelbar nach dem Abbiegevorgang der hintere Pkw auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Blechschaden in Höhe von 2600 €.

 

 

Auf Motorrad aufgefahren

Dienstag, gegen 10:45 Uhr, befuhren ein Motorradfahrer und ein Pkw-Fahrer nacheinander die Mühlhäuser Landstraße Richtung Ortskern.

Auf Höhe CREATON kommt der Vorausverkehr zum Stillstand, da ein Fahrzeugführer links abbiegen will und den Gegenverkehr passieren lassen muss. Infolge Unaufmerksamkeit fuhr der Fahrer des Pkw auf den bereits stehenden Motorradfahrer auf. Dieser kommt mit seiner Maschine zu Fall, verletzt sich aber bei dem Sturz nicht. Der Unfallschaden beläuft sich auf ca. 1800 €.

 

 

Fahrrad gestohlen

Von Dienstag zu Mittwoch, in der Zeit von 12:15 Uhr bis 01:10 Uhr, wurde am Mühlhäuser Bahnhof ein Fahrrad gestohlen. Das schwarz-braune Mountainbike (Reifengröße 26“) war an einem Fahrradständer mit einem Spiralschloss gesichert gewesen.

Als die Eigentümer das Rad wieder nutzen wollte, fand sie nur noch das durchtrennte Schloss vor. Das Fahrrad hatte einen Wert von rund 400 Euro und das kaputte Schloss von 20 Euro.

 

 

 

Polizeiinspektion Kyffhäuser

Gerammt und geflüchtet

Eine 33-Jährige parkte ihren PKW BMW am 27.08.2013 um 05:30 Uhr auf dem Parkplatz in der Hospitalstraße in Sondershausen. Als sie gegen 14:30 Uhr zum Fahrzeug kann stellte sie fest das ein unbekanntes Fahrzeug ihren BMW im Bereich der hintere Stoßstange und Heckklappe beschädigt hat. Das unbekannte Verursacherfahrzeug hat die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen.

Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

 

Dachs gegen Transporter

Ein 22-Jähriger befuhr am 27.08.2013 gegen 23:50 Uhr mit seinem PKW VW Transporter die Landstraße 1016 von Friedrichsrode kommend in Richtung Keula. Auf Höhe des Kilometers 1,550 überquerte plötzlich ein Dachs von links kommend die Fahrbahn. Der Dachs prallte gegen die linke Fahrzeugseite des Transporters und lief im Anschluss wieder zurück in den Wald. Am Transporter entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

 

Skoda beschädigt

Am 26.08.2013 gegen 18:20 Uhr stellte ein 56-Jähriger seine PKW Skoda/Oktavia auf dem Parkplatz J.-K.-Wezel-Straße in Sondershausen ab. Als der 56-Jährige am 27.08.2013 gegen 08:30 Uhr zu seinem PKW kam stellte er an der rechten Seite des PKW Lackschäden im Bereich Tür, Kotflügel und Stoßfänger fest. Hinweise zum Verursacher gibt es nicht. Am Pkw Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

 

Traktor in Flammen

Am 27.08.2013 gegen 14:20 Uhr  kam es zwischen der Gemarkung Niederspier und Hohenebra auf einem Feld zu einem Traktorbrand. Am Traktor war eine Großballenpresse angehangen welche durch den Brand ebenfall zerstört wurde. Durch den Brand , ausgelöst durch einen technischen Defekt, entstand ein Sachschaden in Höhe von 320000 Euro.

 

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen