23.08.2013
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation 23.08.2013

Aus unseren Dienststellen

 

Inspektionsdienst Nordhausen

Vom Zug erfasst

In Nordhausen ist gestern Abend bei einem Unfall mit der Harzer Schmalspurbahn eine junge Frau schwer verletzt worden.

Unweit des Haltepunktes Hesseröder Straße war die Frau gegen 18.45 Uhr mit ihrem Hund über die Gleise der Bahn gelaufen.

Auch als der Triebwagenführer Signale abgab und eine Gefahrenbremsung einleitete bemerkte die Frau den herannahenden Triebwagen nicht. Die 24-Jährige wurde von der Bahn erfasst und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Ihr Hund wurde ebenfalls verletzt und von der Feuerwehr zu einer Tierärztin gebracht.

Am Unfallort wurde ein Handy mit angeschlossenen Ohrhörern gefunden. Deshalb wird vermutet, dass die Frau Musik gehört und dadurch den Zug nicht bemerkt hat.

Unbelehrbar

Ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Nordhausen ist innerhalb der letzten zwei Wochen drei Mal unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt worden.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag war er in Nordhausen in eine Verkehrskontrolle geraten, bei der ein Drogenvortest die Einnahme von Amphetaminen anzeigte.

Obwohl ihm für den Zeitraum von 24 Stunden jegliche Benutzung von Kraftfahrzeugen untersagt worden war, viel das Auto des jungen Mannes am Donnerstagabend einer Streife auf. Auch in diesem Fall verlief der Test positiv. Bereits am vorletzten Wochenende war er wegen des gleichen Deliktes zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht worden. Sobald die Ergebnisse der Blutuntersuchung vorliegen, wird die Anzeige gegen den 21-Jährigen weiter bearbeitet. Außerdem soll über die Führerscheinstelle geprüft werden, ob ihm wegen Ungeeignetheit nicht die Fahrerlaubnis sofort entzogen werden kann.

Drei Menschen schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall sind am Donnerstagnachmittag drei Menschen schwer verletzt worden. Auf der Straße zwischen Appenrode und Niedersachswerfen war ein 67-Jähriger mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen und mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Beide Autos landeten im Straßengraben. Der Verursacher musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Er kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Das andere Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die beiden Insassen, eine Frau und ein Mann, wurden nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. In den folgenden Stunden muss sich der Gesundheitszustand der beiden 66-jährigen verschlechtert haben. Sie stellten sich am späten Abend erneut im Südharzklinikum vor und mussten ebenfalls stationär aufgenommen werden.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Tankstellendach gerammt

Der Fahrer eines Tiefladers hat am Freitagmorgen wohl die Höhe des geladenen Baggers nicht richtig eingeschätzt. Als er auf das Gelände einer Tankstelle in der Kasseler Landstraße fuhr, blieb der Schwenkarm des Baggers an der Tankstellenüberdachung hängen. An der Dachverkleidung entstand erheblicher Sachschaden.

Transporter gestohlen

In Bleicherode ist in der Nacht zum Freitag ein VW-Transporter gestohlen worden. Der Eigentümer hatte das Auto am Donnerstag gegen 20 Uhr auf einem Parkplatz in der Uthemannstraße abgestellt. Am Am Freitag stellte er um sechs Uhr fest, dass das Auto gestohlen wurde.

Neben verschiedenen persönlichen Gegenständen befand sich in dem Transporter auch ein Kindersportwagen. Der Transporter ist grau lackiert und trägt an beiden Seiten und auf der Motorhaube pinkfarbene Streifen. Das Auto mit dem amtlichen Kannzeichen NDH-B 1011 ist bundesweit zur Fahndung ausgeschrieben worden.

 

 

Polizeiinspektion Eichsfeld

Missverständnis führt zu Unfall

Gestern gegen 11:40 Uhr kam es in Heiligenstadt, Lindenallee zu einem Unfall. Eine Jugendliche (17) wollte von der Parkanlage her die Lindenallee zur Bäckerei Gaßmann überqueren. Da sich ein weißer Transporter näherte, blieb sie erst stehen. Auch der Transporterfahrer hielt an. Offenbar auf Grund eines Missverständnisses lief die Fußgängerin zur gleichen Zeit los, wie das Fahrzeug wieder anfuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Mädchen leicht verletzt wurde. Der Transporterfahrer hat den Zusammenstoß eventuell gar nicht bemerkt, jedenfalls setzte er seine Fahrt fort. Die Beschreibung ergab, dass es sich um einen weißen Transporter mit vermutlich zwei Türen am Heck handeln soll. Der Fahrer wird als Brillenträger, kräftige Statur, Dreitagebart und etwa 40 Jahre beschrieben. Er wird gebeten, sich bei der Polizeidienststelle zu melden.

Auflieger schwenkt aus

Ein 49jähriger Fahrer eines Sattelzuges befuhr gestern gegen 13:30 Uhr in Heiligenstadt den Richteberg in Richtung Autobahn. Kurz vor der Fleischerei Weber kam ihm ein 55jähriger Renault-Fahrer entgegen, der unmittelbar vor der Kurve am äußeren rechten Fahrbahnrand stehen blieb, um den Sattelzug vorbeifahren zu lassen. Jedoch zog der Auflieger in der Kurve auf die Gegenfahrbahn und streifte den Pkw. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: ca. 5.500 Euro

Nachfolger nicht beachtet

Zu einem Unfall heute Morgen gegen 10:30 Uhr wurden die Beamten in die Ortslage Beuren, Kallmeröder Straße gerufen. Hier war ein Pkw-Fahrer von Beuren kommend langsam in den Tunneleingang gefahren, da die dortige Ampelanlage aus war. Auf Grund von Gegenverkehr hielt er an. Er wollte dann sein Fahrzeug zurücksetzen und übersah dabei, dass sich hinter ihm bereits mehrere Fahrzeuge befanden. So stieß er gegen den ersten nachfolgenden Pkw. Die Höhe des Sachschadens wurde uns noch nicht benannt.

Sporthalle beschmiert

Unbekannte haben im Zeitraum vom 01. bis 22.08. eine Wand (Ostseite) der Dreifeldersporthalle im Heiligenstädter Kurpark beschmiert. Es wurde mit schwarzem Stift der Schriftzug „ART“ in ca. 1,2 x 1 Meter aufgebracht. Als Signum verwendeten sie die Buchstaben MR.X. Schaden: ca. 150 Euro

Weiterhin wurde vom Hausmeister angezeigt, dass vom 21. zum 22.08. insgesamt 21 Fenster der Sporthalle mit einem roten Stift beschmiert wurden. Auch das Fallrohr der Regenrinne wurde mit dem roten Stift verunziert. Hier wird der Schaden mit ca. 250 Euro angegeben.

Bargeld und Zigaretten gestohlen

In der vergangenen Nacht hebelten Unbekannte ein Fenster neben der Eingangstür zu einer Eisdiele in Siemerode, Weißenbörner Straße auf und gelangten so in das Gebäude. Im Flur brachen sie dann einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten das Bargeld aus der Geldbox sowie einen Großteil der Zigaretten. Aus der Eisdiele selbst haben sie nichts mitgehen lassen. Die Höhe des Diebesgutes wurde noch nicht angegeben, jedoch Sachschaden entstand von etwa 50 Euro.

 

 

Polizeiinspektion Unstrut-Hainich

Brand

Ein Mann wendete am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in Ballhausen im Lützensömmerschen Weg mit einem Traktor Stroh. Plötzlich kamen aus dem Motorraum Flammen. Daraufhin fuhr er auf das Nachbarfeld, koppelte den Wender ab und verließ das Fahrzeug, welches bereits brannte. Fremdschaden war nicht entstanden. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Der Traktor vom Typ Fändt brandte vollständig aus. Es waren die FFW Bad Tennstedt und Ballhausen im Einsatz. Zur Höhe des Totalschadens liegen keine Angaben vor.

Gefährdung Straßenverkehr

Am Donnerstag gegen 17.45 Uhr ging in der Polizeistation Bad Langensalza die Mitteilung ein, dass ein Mopedfahrer ohne Helm und Versicherungskennzeichen durch das Stadtgebiet rast und dabei Menschen gefährdet.

Eine Funkstreifenwagenbesatzung wollte den Fahrer einer Verkehrskontrolle unterziehen. Auf Anhaltesignale reagierte der Fahrzeugführer nicht, sondern flüchtete durch die Fußgängerzone. Dann verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schlingern und stürzte. Das aufschlagende Moped schlug während des Falls noch gegen die Vorderfront des Funkstreifenwagen. Der 27-jährige Mann zog sich Schürfwunden zu. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Am Funkwagen entstand ein Sachschaden von ca. 500 €. Das Moped wies erhebliche technische Mängel auf. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,18 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet.

Viel Spaß beim Feiern

Die Polizeiinspektion Unstrut-Hainich wünscht allen Bürgern, Besuchern, Verantwortlichen, Ehrenamtlichen, allen Kirmesfreunden viel Spaß und Frohsinn.

Auch den Besuchern und Mitwirkenden des Mittelalterstadtfestes in Bad Langensalza wünschen wir gutes Gelingen, schönes Wetter, Freude und Frohsinn.

Beide Dienststellen möchten durch eine angepasste Präsenz zum guten Gelingen beider Veranstaltungen beitragen.

Dazu werden wir durch viele Kollegen aus dem Freizeitbereich der PI UH, durch Einsatzkräfte der LPI Nordhausen, Einsatzunterstützung sowie auch durch die Bereitschaftspolizei Thüringen aus Erfurt tatkräftig unterstützt. 

 

 

Polizeiinspektion Kyffhäuser

Verkehrsunfälle

In der Zeit vom 21.08.2013 bis zum 22.08.2013 wurde ein PKW Honda/Civic in Artern , Einbecker Straße  auf der Parkfläche gegenüber dem Altenpflegeheim geparkt. Als die 23 jährige Fahrerin am 22.08.2013 gegen 07:30 Uhr ihren PKW wieder nutzen wollte , stellte sie Beschädigungen an der rechten Fahrzeugseite fest. Der Kotflügel ,die rechte Felge sowie die Fahrertür waren stark deformiert.

Ein unbekanntes Fahrzeug hat den Honda beschädigt und die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen. Am Honda entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Zeugen die Angaben zum Unfallhergang ,Verursacherfahrzeug und dem Fahrer machen können ,werden gebeten sich bei der Polizeistation Artern oder bei der Polizeiinspektion Kyffhäuser zu melden.

 

Am 22.08.2013 befuhr ein 28 jähriger Fahrer eines PKW Ford Fiesta gegen 16:00 Uhr die Straße zwischen Reinsdorf und Gehofen.

Kurz vor dem Bahnübergang überholte er mit hoher Geschwindigkeit einen PKW. Nach dem Passieren des Bahnübergangs geriet der PKW ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß hinter dem Bahnübergang mit einem sich im Gegenverkehr befindlichen PKW BMW zusammen.

Die Fahrerin des PKW BMW wurde bei dem Unfall verletzt und musste in das Krankenhaus nach Sangerhausen eingeliefert werden. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer des Ford unter Einwirkung von Alkohol stand, er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und der PKW nicht zugelassen und versichert war. Der Sachschaden beträgt ca. 15000 €.

Schulanfang

Am 26.08.2013 beginnt in der Stadt Sondershausen sowie im Kyffhäuserkreis der Unterricht an den Schulen.

Mit der Einschulung zum neuen Schuljahr beginnt für die ABC-Schützen ein neuer Lebensabschnitt auf den sie sich einstellen müssen. Diese Zeit bedarf von den anderen Verkehrsteilnehmer eine erhöhte Aufmerksamkeit. Für alle motorisierten Verkehrsteilnehmer gilt Vorsicht und Rücksichtnahme.

Besonders im Bereich von Schulen, an Fußgänger Überwegen , Bushaltestellen und Ampelanlagen sind Fahrzeugführer zur vorsichtigen Fahrweise verpflichtet. Im Zweifelsfall besser anhalten. Auf ihrem Schulweg sind die ABC Schützen nicht immer konzentriert. Entlang des Weges oder bei Wartezeiten an Bushaltestellen können sie durch Spielen abgelenkt werden. Besondere Vorsicht ist bei der Fahrt vorbei an geparkten Kraftfahrzeugen geboten. Wie schnell kann plötzlich ein Kind vor ihnen auf die Straße laufen.

Während der ersten Wochen werden die Beamten der Polizeiinspektion Kyffhäuser mit gezielten Kontrollen für die bestmögliche Schulwegsicherheit sorgen. Die Kontrolltätigkeiten sowie die Überwachungstätigkeiten werden insbesondere im Bereich von Schulen und Haltestellen von Schulbussen verstärkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen