23.01.2013
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation 23.01.2013

Aus unseren Dienststellen

 

 

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Irrfahrt am Taschenberg

Mehrere tausend Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls gestern Abend in Nordhausen.

Ein 46-Jähriger war gegen 20 Uhr mit seinem Auto am Taschenberg unterwegs. Mitten auf der Fahrbahn blieb er stehen, weil er nichts sehen konnte. Das Auto war zugeschneit und der Mann hatte versäumt es von Schnee und Eis zu befreien.

Er rangierte auf den angrenzenden Fußweg und rammte dabei einen Mast. Als er die Fahrt fortsetzte, streifte er zunächst einen parkenden PKW und 50 Meter weiter einen abgestellten Transporter.

Der Versuch einer Streifenwagenbesatzung den Mann zu stoppen schlug fehl. Aufgrund der engen Straßen verfolgten die Beamten das Auto zu Fuß. Mit Erfolg. In der Blödaustraße endete die Fahrt. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,36 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde noch an Ort und Stelle einbehalten.

Kontrolle verloren

Die Kontrolle über sein Auto hatte ein alkoholisierter Fahrer am Dienstag kurz vor 16 Uhr im Kyffhäuserkreis verloren. Auf der Straße zwischen Berka und Bendeleben geriet der Wagen ins Schleudern und drehte sich auf der Fahrbahn. Anschließend rutschte das Auto von der Straße und fuhr eine Böschung hinab. Die Fahrt endete an einer Eiche.

Der Fahrer blieb unverletzt. Allerdings bemerkten Polizeibeamte während der Unfallaufnahme die Fahne des Mannes. Beim Atemalkoholtest zeigte das Gerät 2,05 Promille an. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe im Krankenhaus veranlasst.

 

 

Inspektionsdienst Nordhausen

Frau ließ Mann ohne Führerschein Auto fahren…

Weil sein Auto erhebliche Mängel aufwies, wurde gestern Abend gegen 19:40 Uhr ein 25-jähriger Mann in der Sangerhäuser Straße kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein mehr besitzt. Außerdem räumte er gegenüber den Polizisten ein, Drogen eingenommen zu haben. Ein Test bestätigte die Aussage. Auch gegen die 20-jährige Beifahrerin im Auto wird nun ermittelt. Bei ihr handelte es sich um die Halterin des Autos. Es besteht der Verdacht, dass sie Kenntnis darüber hatte, dass ihr Begleiter nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Sie hätte ihm das Auto nicht überlassen dürfen.

Kein Glück für Diebe

Die Hecktüren eines Van in Ellrich, Im Steinfeld, versuchten Unbekannte in der vergangenen Nacht aufzubrechen. Hierzu wurde zuvor ein Rolltor zum Grundstück geöffnet. Es blieb beim Versuch. Unverrichteter Dinge zogen die Diebe von dannen, schlossen sogar das Rolltor wieder. Dennoch entstand am Auto Sachschaden.

 

 

Polizeiinspektion Eichsfeld

Wildunfälle

23.01., 07:10 Uhr, Ortsverbindungsstraße von Holungen in Richtung Brehme, 60jährige Polo-Fahrerin stieß mit Reh zusammen, Tier verendete, Schaden: ca. 2.000 Euro

23.01., 05:30 Uhr, Landstraße zwischen Gerterode und Niederorschel, Pkw-Fahrer stieß mit Reh zusammen, Tier musste durch Schuss von Qualen erlöst werden, geringer Sachschaden

22.01., 17:50 Uhr, Landstraße von Vollenborn in Richtung Rehungen, 40jähriger Hyundai-Fahrer stieß mit Reh zusammen, Tier flüchtete, Schaden: ca. 500 Euro

Hoher Sachschaden bei  Unfall

Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall am 22.01., 15:10 Uhr in Holungen, Oberstraße. Ein Lkw-Fahrer stand auf Höhe Hausnummer 8 und führte Be- und Endladearbeiten durch. Ein 24jähriger Daimler Chrysler-Fahrer (Kleintransporter) kam aus Richtung Hauptstraße und entschloss sich, durch den hohen Schnee an dem Lkw vorbei zu fahren. Er stieß dabei gegen einen Bordstein, wobei sein Fahrzeug nach rechts gedrückt wurde und gegen den Lkw stieß. Sachschaden: ca. 10.000 Euro

Mit Auto überschlagen, schwere Verletzungen waren die Folge

Schwer verletzt wurde die 28jährige Fahrerin eines KIA Sorento am heutigen Morgen gegen 10:35 Uhr. Sie fuhr auf der Verbindungsstraße von Heuthen in Richtung Geisleden. In einer Rechtskurve fuhr sie aus nicht geklärter Ursache geradeaus über die Gegenfahrbahn hinweg, geriet in den Straßengraben, überschlug sich mit dem Fahrzeug und kam wieder auf den Rädern zum Stillstand. Sachschaden: ca. 10.000 Euro

Auto aufgebrochen

Unbekannte haben vom 21. zum 22.01. aus einem abgestellten VW Passat ein Navigationsgerät, eine silberne Digitalkamera, einen roten Rucksack, eine Winterjacke von Jack Wolfskin sowie ein Paar Winterschuhe entwendet. Die Täter haben dazu bei dem in Uder, Brückenstraße geparkten Pkw das Schloss der Fahrertür herausgerissen. Sachschaden: ca. 50 Euro, Beuteschaden: ca. 850 Euro.

Einbruchsversuch in das Vereinsheim

Im Zeitraum vom 17. bis 21.01. haben Unbekannte versucht, die Eingangstür zum Vereinsheim in Teistungen, Am Dreisch aufzuhebeln. Entwendet wurde wohl nichts. Sachschaden: ca. 2.500 Euro

 

 

Polizeiinspektion Unstrut-Hainich

Trunkenheitsfahrten

In Heyerode fuhr am Dienstag gegen 22.10 Uhr ein Mann sein Fahrzeug rückwärts in sein Grundstück in der Hermann-Löns-Straße. Eine zufällig vorbeifahrende Funkstreifenwagenbesatzung kontrollierte den  56-jähriger Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,06 Promille.

 

In Mühlhausen fuhr ein 43-jähriger Mann am Mittwoch gegen 01.30 Uhr mit einem Fahrrad auf der Sondershäuser Straße. Sein Fahrstil war ungewöhnlich, weshalb der angehalten und kontrolliert wurde. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille.

 

Die Blutentnahme für beide Verkehrsteilnehmer wurde angeordnet und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Böller geworfen

Ein 22-Jähriger warf am Mittwoch gegen 18.00 Uhr zwei Böller auf den Balkon einer Wohnung in der Hannoverschen Straße in Bad Langensalza. Personen wurden nicht verletzt, Sachschaden ist auch keiner entstanden. Trotzdem ist das ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und wird als Ordnungswidrigkeit geahndet.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls in eine Firma

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch drangen Täter in eine Firma des Gewerbeparks Aschara ein. Vermutlich mit einer zuvor entwendeten Leiter drangen sie in das Objekt der Firma ein. Ein Würfeltresor wurde gewaltsam geöffnet und aus diesem ein größerer Bargeldbetrag entwendet. Der / die Täter öffneten gewaltsam weiterhin eine Tür sowie einen Blechschrank.

Die Ermittlergruppe der Polizeistation Bad Langensalza, die KPS Mühlhausen sowie die Kriminaltechnik haben die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Polizeiinspektion Kyffhäuser

Wildschwein flüchtet nach Unfall

Am Mittwoch früh gegen 00.55 Uhr stieß auf der Landstr. zwischen Rottleben und Bendeleben ein LKW Fahrer mit einem Wildschwein zusammen. Dieses machte kehrt und verschwand. Schaden ca. 500,00€.

Unfallgegner auf Tankstellengelände gestellt

Dienstag zwischen 17.45 Uhr und 18.15 Uhr rangierte eine Sattelzugmaschine mit einem Auflieger im Bereich der Parkplätze an der SB Union Am Petersenschacht in Sondershausen. Beim Rückwärtsfahren stieß er gegen einen geparkten Mitsubishi und beschädigte ihn erheblich. Die linke Fondtürscheibe wurde zerstört und der Holm eingedrückt. Anschließend für der LKW Fahrer weg. Er konnte später hinter der Honseltankstelle parkend festgestellt werden. Spuren vom Unfall wurden am Heck aufgefunden. Schaden ca. 2500,00€.

An Ampel aufgefahren

Am 22.01.2013 gegen 16:45 kam es zu einem Auffahrunfall an der Fußgängerampel in der A.-P.-Promende in Sondershausen Ecke Göldnerstr. Ein Renaultfahrer achtete nicht auf die rote Ampel und das Anhalten seines Vordermannes. Schaden am Renault und VW ca. 1600,00€.

Fahrt endete an einer Eiche, Fahrer unter Alkohol

Am Dienstag gegen 15.50 Uhr kam zwischen Berka und Bendeleben ein Opelfahrer nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Eiche. Schaden ca. 3550,00€. Während der Unfallaufnahme wurde beim Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Der Alkomat zeigte 2,05Promille an.  Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Unfall im Kreisverkehr

Am Dienstag gegen 13.00 Uhr befuhr eine Opelfahrerin die B 4 Ortsumfahrung Richtung Nordhausen und verließ diese an der Rampe Sondershausen Bebra Richtung Stadtzentrum. Beim Auffahren auf die Straße Richtung Kreisel übersah sie den von Links kommenden Kleintransporter und stieß mit diesem zusammen. Schaden ca. 6000,00€.

Ursache für Unfall muss noch geklärt werden,  3 Personen leicht verletzt

Die Fahrerin eines Pkw BMW befuhr am 22.01.13 gegen 21:00 Uhr in der Ortslage Bad Frankenhausen die Seehäuser Straße (B 85) aus Richtung Seehausen kommend und hatte die Absicht an der Kreuzung Seehäuser Straße/Esperstedter Straße gerade aus in Richtung Lindenstraße zu fahren. Der Fahrer eines PKW Skoda befuhr mit seinem PKW die Esperstedter Straße (L1172) aus Richtung Esperstedt kommend und hatte die Absicht an der Kreuzung Esperstedter Straße/ Seehäuser Straße nach links in Richtung Seehausen abzubiegen. Nach Aussagen beider Fahrzeugführer zeigte die Lichtzeichenanlage für die jeweilige Fahrtrichtung grün. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkws. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer und der Insasse des PKW Skoda mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Bad Frankenhausen verbracht. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Lichtzeichenanlage in Betrieb. Sachschaden 10000 Euro.

Kollision mit Reh

Am 22.01.13 gegen 18:10 Uhr befuhr der Fahrer eines PKW VW die L1172 aus Rtg. Esperstedt kommend in Rtg. Bad Frankenhausen. Hier lief ihm ein Reh in seinen PKW.

Es entstand Sachschaden von1000 Euro. Das Reh entfernte sich von der Unfallstelle.

Gegen Laternenmast gestoßen

Am 22.01.13 gegen 13:30 Uhr  befuhr der Fahrer eines PKW Toyota in Artern den Geschwister- Scholl- Platz in Richtung Baustelle. An der Baustelle musste er wenden und stieß beim Rückwärtsfahren gegen einen Laternenmast. Am PKW entstand Sachschaden von 1000 Euro. Fremdschaden ist nicht entstanden.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen