19.12.2012
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation 19.12.2012

Aus unseren Dienststellen

 

Inspektionsdienst Nordhausen

Versuchter Einbruch

Unbekannte versuchten in der Nacht zu Mittwoch ins Gesundheitszentrum in der Rautenstraße einzubrechen. Nachdem sie mit einem Stein eine Scheibe einschlugen, erfolgte eine Alarmauslösung woraufhin die Einbrecher die Flucht ergriffen.

 

Garagen aufgebrochen  

Vier Garagen in der Frankenstraße wurden in der Nacht zu Dienstag aufgebrochen, offensichtlich aber nichts gestohlen. Die unbekannten Täter hinterließen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.

 

Kettenreaktion mit hohem Sachschaden  

Für knapp eine Stunde musste gestern Nachmittag die Landstraße zwischen Niedersachswerfen und Woffleben gesperrt werden. Ein Unfall mit 5 beteiligten Fahrzeugen war die Ursache.

Alle 5 Autos fuhren hintereinander, dass vorderste Fahrzeug musste verkehrsbedingt abbremsen, was die 3 nachfolgenden Fahrzeugführer erkannten und ebenfalls abbremsten. Nur die  43-jährige Fahrerin des letzten Fahrzeuges bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Vordermann auf. Dann erfolgte eine Kettenreaktion bei der alle Pkws erheblich beschädigt worden. Eine leichtverletzte Beifahrerin war zu beklagen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 18.000 Euro.

Die freiwillige Feuerwehr Woffleben und Ellrich waren am Einsatz beteiligt, um auslaufende Betriebsflüssigkeiten zu binden.

 

Einbruch in Gartengaststätte

Unbekannte drangen in der Zeit vom 16.12.2012 / 20:30 Uhr bis 18.12.2012 / 13:15 Uhr in die Gartengaststätte “Am Roßmannsbach” in der Kleingartenanlage “Am Roßmannsbach e.V.” ein und entwendeten Bargeld in vierstelliger Höhe sowie einen Laptop.

 

 

 

Polizeiinspektion Eichsfeld

Vorrang missachtet

Am 18.12., 17:30 Uhr wollte der 25jährige Fahrer eines Pkw Opel an der Kreuzung Geismar/Großtöpfer nach links in Richtung Geismar fahren. Er gewährte einem entgegenkommenden 22jährigen Opel-Fahrer nicht den Vorrang. Bei dem Zusammenstoß wurde ein weiterer Pkw VW, der an der Kreuzung stand, beschädigt. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: ca. 5.100 Euro

 

Vorderrad gerammt

Ein 34jähriger Fahrer eines Pkw VW fuhr am 18.12., 16:10 Uhr in Heiligenstadt, Holzweg in die Einfahrt der Tankstelle. Plötzlich fuhr ein anderer 29jähriger VW-Fahrer gegen sein rechtes Vorderrad und beschädigte dieses. Sachschaden: ca. 1.300 Euro

 

Aufgefahren

Ein Auffahrunfall ereignete sich am 18.12., 15:45 Uhr in Breitenworbis, Halle-Kasseler-Straße, als ein 20jähriger Ford-Fahrer aus Unaufmerksamkeit auf einen 56jährigen Opel-Fahrer auffuhr. Der Opel-Fahrer wollte nach rechts auf den EDEKA-Parkplatz abbiegen und bremste dazu ab. Der Ford Mondeo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Sachschaden: ca. 4.000 Euro

 

Scheibe eingeschlagen

Der Geschädigte stellte seinen Pkw BMW am 18.12. gegen 17:00 Uhr im hinteren Eingangsbereich der Gaststätte Venezia in Leinefelde ab. Als er um 23:00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er die eingeschlagene Scheibe der Fahrertür fest. Entwendet wurde nichts. Sachschaden: ca. 200 Euro

 

Geparktes Auto beschädigt

Durch ein unbekanntes Fahrzeug wurde ein Pkw BMW am 18.12. zwischen 12:00 und 14:00 Uhr vorne links stark beschädigt. Die Geschädigte hatte das Fahrzeug in Worbis, Jägerstraße geparkt. Schaden: ca. 500 Euro

 

Reifen zerstochen

Am gestrigen Tag wurde uns angezeigt, dass Unbekannte im Zeitraum vom 15. zum 16.12. in Heiligenstadt, Parkplatz Karl-Liebknecht-Platz bei einem VW Polo drei Reifen durch das Einbringen von Nägeln beschädigt haben (Luft ist entwichen). Weiter stachen sie mit einem spitzen Gegenstand in den Vorratsbehälter für Kühlflüssigkeit und beschädigten die Lackierung der hinteren rechten Tür. Sachschaden: ca. 1.000 Euro.

 

 

Polizeiinspektion Unstrut-Hainich

Brand

Am Mittwoch brannte gegen 03.15 Uhr in Bollstedt in der Rasenstraße ein Schuppen und ein Taubenverschlag.  Personen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 20.000 € geschätzt. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, die Ermittlungen laufen noch.

 

Unfall

Eine Opel-Fahrerin befuhr in Bad Langensalza den Wiebeckplatz aus Richtung Mühlhäuser Berg kommend in Richtung Lange Straße. In Höhe der Sparkasse hielt sie am Fußgängerüberweg an, um einer Fußgängerin die Überquerung zu ermöglichen. Als sie wieder anfuhr, kam eine Radfahrerin aus Richtung Lange Brüdergasse angefahren und überquerte den Überweg ohne anzuhalten. Sie hatte einen Kindersitz auf dem Rad und ihre 3-jährige Tochter darin sitzen. Beide fuhren gegen den Pkw und stürzten. Das Kind blieb unverletzt, deren Mutter wurde leicht verletzt, die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock.

 

  

Polizeiinspektion Kyffhäuser

Geparkte Autos gerammt

Am 17.12.12  / 18:00 bis 18.12.12  /  09:00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugfahrer, in Bad Frankenhausen in der Poststraße einen am rechten Fahrbahnrand abgeparkten  PKW Renault/ Laguna schwarz. Der PKW wurde hierbei im Heckbereich  links touchiert. Dabei wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-EUR am PKW Renault verursacht. Der Unfallverursacher selbst verließ den Unfallort, ohne sich um die eingetretenen Folgen zu kümmern.

Wer kann Angaben zum Unfall verursachenden Fahrzeug bzw. Fahrzeugführer/ - in machen. Informationen an die PI Kyffhäuser Tel. 03632/ 6610 .

 

Am 18.12.12  in der Zeit von 11:00 bis 11:15 Uhr parkte die Fahrerin eines PKW Nissan / Almera Tino ihr PKW in der Tiefgarage im Kaufland in Sondershausen ab. Als sie zum PKW zurück kam, musste sie feststellen, dass durch ein unbekannten PKW der Stoßfänger und Scheinwerfer vorn rechts beschädigt wurden. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern verließ der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin den Unfallort. Beim Unfall wurde ein Schaden von 800,-EUR verursacht.

Wer kann Angaben zum Unfall verursachenden Fahrzeug bzw. Fahrzeugführer/ - in machen. Informationen an die PI Kyffhäuser Tel. 03632/ 6610 .

 

Parkplatzrempler

Am 18.12.12 gegen 12:10 Uhr verursachte der Fahrer eines Kleintransporter VW T5 in Bad Frankenhausen auf dem Parkplatz des REPO Marktes, Am Tischplatt beim Rangieren aus der Parklücke Sachschaden an einen PKW Opel / Astra, welcher hinter ihm stand. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich hierbei auf ca. 3000,-EUR. Personen wurden nicht verletzt.

 

Flüchtigen LKW-Fahrer ermittelt

Am 18.12.12  gegen 16:50 Uhr verursachte der Fahrer eines Sattelzuges in Feldengel in der Zollstraße  Höhe Einmündung  Am Felde beim Abbiegen Sachschaden an einen dort abgeparkten PKW  Alfa/ Romeo in Höhe von 1000,-EUR. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, verließ der LKW – Fahrer den Unfallort und wurde durch den geschädigten PKW – Besitzer auf dem Gelände der Firma „Linder“ festgestellt. Am LKW konnte ein zuordenbarer Schaden von ca. 50,-EUR festgestellt werden. Gegen den Fahrer des Sattelzuges Volvo wurde ein Strafverfahren zur vorliegenden Unfallflucht eingeleitet.

 

Miese Masche

Am 18.12.12  in der Zeit von 11:10  bis 11:15 Uhr wurde in Sondershausen  in der Conrad-Röntgen- Straße  eine ältere Frau Opfer eines Trickdiebstahl. Konkret wurde hier die Geschädigte nach den Einsteigen in ihren PKW von der Beifahrerseite aus durch eine unbekannte weibliche Person unter Vorhalten einer Spendenliste zu einer Geldspende animiert. Nachdem sie  der unbekannten Frau 2 EUR aushändigte und sich in die Spendenliste eingetragen hatte, öffnete plötzlich eine weitere zweite unbekannte Frau die Fahrertür und umarmte dabei innig die Spenderin, um sich für die Spende zu „bedanken“. Diese Situation wurde durch die an der Beifahrerseite stehende zweite Frau ausgenutzt, um das Bargeld aus dem Portmonee der Spenderin zu nehmen und es wieder in die Handtasche zurück zu legen. Das Portmonee selbst hatte die Geschädigte Frau nach der Spende in ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz abgelegt. Bei dem entwendeten Bargeld handelt es sich um Geldscheine im Wert von 40,-EUR. Die beiden Täterinnen verließen hiernach den Tatort in Richtung oberer Bereich C. Röntgen Straße  oder in die Hofzufahrt zur Kyffhäusersparkasse .

Die beiden Täterinnen wurden durch die Geschädigte beschrieben als zwei Frauen südländischen Typs im scheinbaren Alter zwischen 25 und 30 Jahre, ca. 160 bis 165 cm groß, dunkel, nach hinten zusammengefasstes glattes Haar. Bekleidet waren die Frauen mit braunen gescheckten Anoraks.

Zu einen vermutlich ähnlich gelagerten Fall des Trickdiebstahl kam es am Nachmittag im Stadtbereich von Artern zwei Stunden nach der ersten Tat. Der Geschädigte wurde nach Verlassen der Bank von zwei Frauen, im Alter ca. 18 – 25 Jahre,  mit südländischen Aussehen angesprochen und zu einer Spende animiert. Kurz darauf umarmte und bedankte man sich überschwänglich beim Geschädigten. Dies nutzen die Täterinnen aus, das Bargeld vom Opfer zu entwenden. Den Verlust bemerkte der Geschädigte erst zu Hause.

Es wird in diesem Zusammenhang noch mal an alle Bürger / - innen appelliert, besondere Vorsicht gegenüber solchen „Spendenhandlungen“ an Tag zu legen. Die Polizei umgehend zu informieren, wenn  derartige Personen festgestellt werden.

Wer kann Angaben zu den beschriebenen Täterinnen und zu deren genutztes Fahrzeug machen. Gibt es noch Hinweise zu anderen Opfern ähnlich gelagerter Sachverhalten, die der Polizei bisher noch nicht bekannt sind. Hinweise an die PI Kyffhäuser Tel. 03632/6610.

 

Kupferrohre gestohlen

Im Verlaufe des vergangenen Wochenendes rissen unbekannte Täter mittels roher körperlicher Gewalt 3m Kupferfallrohr mit zwei Bögen von der Fassade der Klosterschule in Roßleben ab und entwendeten diese. Schaden ca. 300 Euro.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen