11.12.2012
Landespolizeiinspektion Nordhausen

Medieninformation 11.12.2012

Aus unseren Dienststellen

 

Inspektionsdienst Nordhausen

Unaufmerksam

Eine 29-jährige Autofahrerin fuhr heute Morgen in der Bochumer Straße auf einen Transporter auf, der an einer Ampel anhielt und verursachte einen Schaden von ca. 1.000 Euro.

  

Über 5.000 Euro Schaden entstand Montagnachmittag bei einem Unfall in der Hesseröder Straße. Eine 41-jährige Autofahrerin übersah während eines Abbiegevorganges im Kreuzungsbereich einen entgegenkommenden Pkw und prallte mit ihm zusammen. Verletzt wurde niemand. 

Berauscht gefahren

Gleich zwei Fahrzeugführer im Alter von 34 und 22 Jahren sind vergangene Nacht im Stadtgebiet Nordhausen von Beamten der Bereitschaftspolizei Erfurt angehalten und positiv auf Drogenkonsum getestet worden. Somit mussten sich beide einer Blutentnahme unterziehen und ihre Fahrzeuge stehen lassen.

 

 

Polizeiinspektion Eichsfeld

Parkplatzrempler

Am 10.12., 15:20 Uhr parkte eine 39jährige BMW-Fahrerin in Mengelrode, Hungerberg rückwärts aus einer Parklücke aus und beschädigte dabei einen abgestellten Pkw Daimler Chrysler. Sachschaden: ca. 5.000 Euro

Unfallflucht

In der Zeit von 07:45 bis 13:30 Uhr am gestrigen Tag parkte die Geschädigte ihren Pkw Ford in Bischofferode auf dem Parkplatz der Gemeindeverwaltung (Hauptstraße). Als sie mittags wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie Beschädigungen am hinteren Kotflügel auf der Fahrerseite fest. Der Verursacher ist pflichtwidrig davon gefahren. Schaden: ca. 500 Euro

Wer kann Hinweise geben?

Aufgefahren

Geringer Sachschaden (ca. 350 Euro) entstand bei einem Auffahrunfall am 10.12., 15:20 Uhr in Heiligenstadt. Eine 31jährige VW-Fahrerin wollte vom Bildstock nach links in Richtung Zentrum abbiegen und musste verkehrsbedingt warten. Ein nachfolgender 40jähriger Fahrer eines Kleintransporters erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW auf.

 

 

Polizeiinspektion Unstrut-Hainich

In den Graben gerutscht

Gegen 20.20 Uhr ging am Montag die Information ein, dass zwischen Hollenbach und Sambach ein Lkw quer auf der Fahrbahn stehen würde, so dass die Straße nicht mehr passierbar sei.

Eine eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung bestätigte den Sachverhalt. Ein Sattel-auflieger war auf winterglatter Fahrbahn in den Straßengraben gerutscht und kam allein nicht mehr raus. Der Verkehrswarndienst wurde eingeschaltet und ein Abschleppunternehmen zur Bergung beauftragt.

Gegen 22.45 Uhr war die Straße wieder frei.

Leicht verletzt

Leicht verletzt wurde eine 57-jähriger Fahrerin eines Pkw KIA bei einem Straßenverkehrsunfall am Montag gegen 18.10 Uhr in der Gartenstraße in Schlotheim. Sie fuhr von der Bahnhofstraße nach links in die Gartenstraße und kollidierte im Einmündungsbereich mit einem Mitsubishi, dessen 24-jähriger Fahrerin ihr die Vorfahrt nicht gewährte. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000 €.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Ein Lkw-Fahrer hatte vergessen, seinen Kran einzufahren und durchfuhr am Dienstag gegen 11.20 Uhr eine Bahnunterführung in der Werkzufahrtsstraße des Ziegelwerkes Wieneberger in der Gemarkung Weinbergen zwischen Bollstedt und Höngeda.

Der Kranausleger des Lkw blieb an der Seitenflanke der Bahnbrücke hängen und zerbrach. In der Folge wurden zwei Geländesegmente abgerissen und Betonbruchstücke bröckelten ab.

Der Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wurde auf ca. 20.000 € geschätzt. Es kam zu keinen Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs.

Parkscheinautomat aufgebrochen

Am Montag wurde gegen 14.30 Uhr bekannt, dass in Bad Langensalza ein Parkscheinautomat am Altstadtparkplatz aufgebrochen war.

Der oder die unbekannte Täter hatten versucht, an die Geldkassette zu kommen, was glücklicherweise misslang. Der entstandene Sachschaden betrug immerhin ca. 1.250 €. Die Tatzeit konnte eingegrenzt werden vom 06.12. bis gestern.

Gesucht werden Zeugen, die dazu Hinweise geben können.

Widerstand

Zur Unterstützung von Sanitätern eines Rettungswagens wurde die Polizei am Montag gegen 21.30 in die Langensalzaer Landstraße in Mühlhausen gerufen.

Vorausgegangen war, dass ein 23-Jähriger in einem Wohnblock beim Verlassen einer Wohnung die Treppe hinunter gefallen war. Er war alkoholisiert, blutete stark am Kopf und lag klagend auf der Rasenfläche vor den Wohnblöcken. Er ließ sich von den Sanitäter nicht behandeln. Sein ebenfalls angetrunkener Kumpel redete auf ihn ein und versuchte ihn zu überzeugen, sich behandeln zu lassen.

Da eine medizinische Versorgung notwendig war, wurde der Mann in Begleitung von Beamten in das Krankenhaus gebracht.

Im Krankenhaus ließ er sich zunächst behandeln. Zwischenzeitlich mussten die Beamten zu einem anderen Einsatz. In dieser Zeit flippte der Patient aus. Er beleidigte und bespuckte die Rettungskräfte und riss eine Haltestange aus der Wand der Notfallambulanz. Bei erneutem Eintreffen der Beamten im Krankenhaus hatten die Rettungskräfte den Mann am Boden „in Schach“ gehalten.

Er wurde schließlich zu seiner eigenen Sicherheit durch die Amtsärztin in das ÖHK eingewiesen. Die Beamten begleiteten den Transport dorthin.

 

 

Polizeiinspektion Kyffhäuser

Fallrohr gestreift

Am gestrigen Tag gegen 07:25 Uhr Nach befuhr eine Opel-Fahrerin mit ihrem Corsa die Klosterstraße in Bad Frankenhausen und bog in die Brauhausgasse nach links ein.

Hierbei geriet diese zu weit nach rechts und streifte das an der Hauswand angebrachte Fallrohr. Schaden ca. 550 Euro.

Vorfahrt missachtet

Am Montag, gegen 07.45 Uhr, beachtete ein KIA Fahrer an der Einmündung Abfahrt B 4 zur Schachtstr. in Sondershausen die Vorfahrt nicht und stieß mit einem VW Kleintransporter zusammen. Schaden ca. 9000,00€

Unfallflucht – Zeugen gesucht -

Zwischen 11.05 Uhr und 11.50 Uhr stellte eine Renaultfahrerin ihren PKW vor dem Jechaburger Weg 4 in Sondershausen ab. In dieser Zeit hat ein unbekanntes Fahrzeug den linken Außenspiegel abgefahren. Schaden ca. 100,00€.  Zeugen möchten sich bitte bei der Polizei melden.

Parkplatzrempler

11:15 Uhr fuhr ein Pkw Opel Vectra auf dem Netto-Parkplatz in Heldrungen, Bahnhofstraße aus der Parklücke und stieß mit der hinteren rechten Stoßstangenecke gegen die Beifahrerseite des vorbeifahrenden PKW Daimler. Schaden an beiden Fahrzeugen ca. 2000 Euro.

Gegen Dachrinne gestoßen

Am Montag gegen 16.15 Uhr befuhr ein LKW MAN den Grimmel in Holzthaleben. Beim Abbiegen in die Breite Gasse rutschte der LKW und stieß gegen die Dachrinne der Breite Gasse 6. Schaden ca.1000 €.

Hungrige Diebe

In Bad Frankenhausen, Gebickestraße stahlen unbekannte Täter vom Sonntag auf Montag den aus einem Kellerraum 2 Sack Kartoffeln a. 25 kg und 16 Gläser Marmelade.

Dieseldiebe gestellt

Am Montag gegen 23.30 Uhr bemerkte eine Streife ein verdächtiges Fahrzeug, welches den Sportplatz Am Roten Wehr in Westgreußen verließ und Richtung Wasserthaleben fuhr.

In der Ortlage Wasserthaleben konnte der Seat Terra gestoppt werden. Bei der Kontrolle wurde starker Dieselgeruch festgestellt. Im Fahrzeug waren neben den 2 Verdächtigen ein 200l Fass, 2 leer 5l Kanister und ein Kanister mit 20l Diesel. Außerdem lag das Zapfwerkzeug mit frischen Dieselanhaftungen daneben. Es konnte ermittelt werden, dass der Diesel aus einem Radlader von der Baustelle in Westgreußen stammt. Beide Männer im Alter von 25 und 26 Jahren wurde vorläufig festgenommen.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen