27.05.2016
Landeskriminalamt Thüringen

Medieninformation

Flüchtiger Drogendealer nach Festnahme in Paraguay zurück in Deutschland zur Verbüßung seiner Haftstrafe

Beamte des Zielfahndungskommandos des LKA Thüringen brachten am 24. Mai 2016 einen rechtskräftig verurteilten 35jährigen deutschen Mann aus Asuncion/Paraguay zurück nach Deutschland.
Im Jahr 2013 war er durch das Landgericht Meiningen zu einer Gesamtfrei-heitsstrafe von 3 Jahren und 3 Monaten wegen des unerlaubten Handeltrei-ben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Geldfälschung, Versto-ßes gegen das Waffengesetz, gefährlicher Körperverletzung und versuchter Nötigung verurteilt worden. Nach seiner Verurteilung setzte er sich nach Südamerika ab, um sich der Verbüßung der Haftstrafe zu entziehen.

Die Zielfahnder des LKA Thüringen übernahmen den Fall auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gera im Frühjahr 2014.
Im Ergebnis umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnten sie den Verur-teilten in Paraguay lokalisieren. Dort nahm ihn dann die örtliche Polizei am 21. Juli 2015 in Asuncion aufgrund der von den deutschen Justizbehörden begehrten Auslieferung fest. Nach Abschluss des Auslieferungsverfahrens übernahmen ihn am 23. Mai 2016 die Thüringer Beamten in Paraguay und brachten ihn zurück nach Deutschland, wo er nunmehr seine Haftstrafe wei-ter verbüßt.

27.05.2016

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen