30.07.2012
Landeskriminalamt Thüringen

Medieninformation

Erfolgreicher Schlag gegen die Crystalszene in Nordthüringen

In einem durch die StA Mühlhausen geführten Ermittlungsverfahren u. a. wegen des gewerbsmäßigen Handelns mit Betäubungsmitteln wurden Ermittlungen gegen mehrere Beschuldigte geführt. Im Rahmen strafprozessualer Maßnahmen wurde deutlich, dass mehrere Personen in den BtM-Handel involviert waren. Durch weiterführende Ermittlungen wurde bekannt, dass in wechselseitiger Tatbeteiligung wöchentlich in bislang unbekannten Mengen Betäubungsmittel aus der Tschechischen Republik nach Deutschland illegal eingeführt wurden, um diese im Raum Mühlhausen gewinnbringend an verschiedene Abnehmer weiter zu verkaufen.

Am Samstag (28.07.2012) führten die Beschuldigten eine BtM-Beschaffungsfahrt in die Tschechische Republik durch. Nach dem Grenzübertritt nach Deutschland wurden zwei Beschuldigte (deutsch, 33 und 41 Jahre) durch Spezialkräfte des TLKA im Auftrag der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift des TLKA und des Zollfahndungsamtes Dresden in Sachsen auf der Zufahrtsstraße zur A72 Fahrtrichtung Plauen/Hof festgenommen.

Bei den anschließenden Durchsuchungen wurden u. a. 507g Crystal, 300g Haschisch, geringe Mengen Cannabis, Crystal, GBL und Ecstasy sichergestellt. Des Weiteren wurden diverse Chemikalien, die zur Herstellung von Metamfetamin geeignet sind sowie Bargeld in szenetypischer Stückelung in einem Gesamtbetrag von 2500 Euro aufgefunden und sicher-gestellt.
Bei den Durchsuchungsmaßnahmen wurde ein dritter Beschuldigter (deutsch, 29 Jahre) angetroffen, der ebenfalls festgenommen wurde.

Gemäß der Haftbefehlsbeantragung durch den Bereitschaftsstaatsanwalt der StA Mühlhausen zu den drei Tätern erfolgte am 29.07.2012 die Vorführung beim zuständigen Amtsgericht Mühlhausen. Durch den Richter wurde zu allen drei Tätern ein Haftbefehl erlassen und verkündet.

Die Ermittlungen dauern an.



Informationen/ Zahlen zu Crystal

Metamfetamin ist der internationale Freiname für den Wirkstoff

(S)-a-Dimethylphenethylamin.

Es ist ein verkehrsfähiges und verschreibungspflichtiges Betäubungsmittel nach der Anlage III zu § 1 Abs. 1 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG).
Metamfetamin wird in der illegalen Szene meist in seiner wasserlöslichen Form als Hydrochlorid gehandelt. Es kommt in Tabletten vor oder liegt in kristalliner Form oder pulverisiert vor.

Wirkungsweise des Metamfetamin (Crystal):
- Stimulierung des zentralen Nervensystems
- kokainähnliche physische und psychische Wirkung
- Stärker als andere Amphetamine
- Dauer bis zu 10 Stunden
- durch Dämpfung des Hungergefühls und Herabsetzung des
Schlafbedürfnisses Erschöpfungszustände und körperlicher Verfall
- keine körperliche Abhängigkeit, nur psychisch
- regelmäßiger Gebrauch erzeugt Dauerstress
- fahriges Verhalten, Aggression und starke Neigung zu körperlicher
Gewalt ohne Provokation
- gefährlicher Zustand = sog. „TWEAKING“ (wörtlich „sich am Ohr/ an
der Nase zupfen“)
- extrem reizbar und paranoid
- kombinierter Metamfetamin- und Alkoholkonsum führt zu
pathologischem Rauschzustand mit Anfällen von Zerstörungswut
- kann bereits nach einmaligen Konsum abhängig machen

Szenebezeichnung:
- Crystal-Speed
- YABA oder Jaba
- ICE
- Shabu
- Thai
- Nazi-Crank oder Hitlers Droge (wegen Einsatz von Metamfetamin im
2. Weltkrieg)

Herkunft:
- Tschechische Republik („Crystal“)
- Südostasien („Thai“ und „Jaba“)
- Amerika („ICE“)



Die Sicherstellungsmenge „Crystal“ beträgt für den Freistaat Thüringen, für den Zeitraum von Januar bis Mai 2012, 2.167,21g.

Im Vergleich dazu wurden im gesamten Jahr 2011 2.246,37g sichergestellt.

30.07.2012

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen