18.08.2015
Landesportal der Thüringer Polizei

Medieninformation

Versammlungslage am 17. August 2015 in Thüringen

Am 17.08.2015 fanden in Thüringen in den späten Nachmittag- und Abendstunden mehrere Veranstaltungen der THÜGIDA-Bewegung statt.
In Eisenberg,Suhl, Nordhausen und Erfurt formierten sich ab 18.00 Uhr rund 650 THÜGIDA-Anhänger zu mehreren Kundgebungen und Aufzügen. Begleitet wurden die Versammlungen durch angemeldete Proteste von rund 800 Bürgern, die überwiegend friedlich gegen die verschiedenen THÜGIDA-Versammlungen und Aufzüge demonstrierten.
Die Polizei musste im Vorfeld und während der Versammlungen insgesamt neun Strafanzeigen aufnehmen. Die Mehrzahl war dabei auf versammlungsrechtliche Verstöße und in einzelnen Fällen auf Straftaten gegen die Maßnahmen der Polizei zurückzuführen. Gegenüber drei Personen wurden durch die Polizei Platzverweise ausgesprochen. Gewahrsamnahmen durch die Polizei erfolgten nicht.
Die Thüringer Polizei war an allen Versammlungsorten mit ausreichenden Polizeikräften der Landes- und der Bereitschaftspolizei vor Ort. Unterstützt wurden sie dabei auch von Polizeibeamten aus Sachsen–Anhalt und Brandenburg. Während der Bewältigung der Einsatzlagen wurden zwei Thüringer Beamte und ein Versammlungsteilnehmer verletzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen