30.05.2017
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 144/2017

Reifenplatzer mit Folgen

Friedrichroda (Inspektionsdienst Gotha)
Ein geplatzter Reifen führte am Montagnachmittag zum abrupten Ende einer Fahrt. Eine 56-jährige Ford-Fahrerin befuhr gegen 16.50 Uhr den Friedrichsplatz in Richtung Friedrichstraße. Plötzlich platzte der vordere rechte Reifen und der Pkw fuhr dadurch schlagartig nach rechts. Es kam zur Kollision mit einer hier rechts neben der Fahrbahn stehenden Bank aus Beton. Durch den Aufprall wurde die Bank aus dem Fundament gerissen und in eine Schieflage versetzt. In der Folge prallte die vordere rechte Fahrzeugecke gegen eine etwa 3 m entfernt stehende weitere Bank und kam zum Stehen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Sachschaden: etwa 6000 Euro.

Kind läuft auf die Fahrbahn
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Eine 46-jährige Fahrerin eines Opel Agila parkte am Montag gegen 18.30 Uhr ihr Fahrzeug auf einem Einkaufsmarkt-Parkplatz in der Oststraße. Als wie wieder aus der Parklücke herausfuhr, querte ein sieben Jahre altes Kind zu Fuß die Straße und kollidierte mit dem Opel. Dadurch erlitt das Kind eine leichte Prellung und musste medizinisch versorgt werden.

Zu schnell und mit Alkohol
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Am Montagabend wurde ein 50-jähriger BMW-Fahrer in der Erfurter Straße mit 84 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h festgestellt. Der BMW-Fahrer war mit rund 0,6 Promille alkoholisiert. Ihn erwartet ein Bußgeld von etwa 660 Euro.

Zeugen gesucht
Wölfis (Inspektionsdienst Gotha)
Zu einer Berührung der Spiegel zweier Fahrzeuge kam es gestern gegen 16.15 Uhr in der Nähe von Wölfis. Der 32-jährige Fahrer eines Renault Kangoo befuhr die K28 aus Richtung Crawinkel in Richtung Wölfis, als es zu einem Zusammenstoß dem Spiegel eines unbekannten Pkw kam. Das unbekannte Fahrzeug verlangsamte zwar seine Fahrt, fuhr aber ohne anzuhalten weiter. Es werden Zeugen gesucht. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst Gotha, Tel. 03621/781124 unter Angabe der Hinweis-Nr. 01-012093.

Unfall mit Radfahrer
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Montagnachmittag befuhr ein 37-jähriger Fahrradfahrer den Radweg in Arnstadt, Rudislebener Allee aus Richtung Ichtershausen kommend. Zu dieser Zeit befuhr die 35-jährige Fahrerin eines Audi die Arnstädter Straße aus der Ortsmitte von Rudisleben und wollte an der grün geschalteten Ampel nach links abbiegen. Als sie in die Kreuzung einfuhr, kam von rechts der Radfahrer über die rot geschaltete Radfahrer-Ampel gefahren. Die Pkw-Fahrerin scherte nach links aus, konnte aber einen Zusammenprall mit dem Radfahrer nicht mehr verhindern. Er stieß mit seinem Rad an die rechte Fahrzeugseite des Audi und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht am Bein. Er wurde medizinisch versorgt. Am Pkw und am Fahrrad entstand Sachschaden von insgesamt 1250 Euro.

Gegen Hauswand gefahren
Schmiedefeld a.R. (PI Arnstadt-Ilmenau)
Der 64-jährige Fahrer eines Behindertentransport-Fahrzeugs befuhr gestern in den frühen Abendstunden die Brunnenstraße in Richtung Suhl. Nach einem Abbiegevorgang kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den Gehweg und stieß mit der linken vorderen Fahrzeugseite gegen eine Hauswand. Im Fahrzeug befanden sich keine Patienten. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Am Transporter und an der Hauswand entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5500 Euro.

Wildunfälle
Amt Wachsenburg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zu einem Wildunfall mit einem Reh kam es am gestrigen Tag gegen 21.45 Uhr. Ein 51-jähriger Fiat Punto-Fahrer befuhr die L3004 aus Eischleben kommend in Richtung Ichtershausen unterwegs, als das Tier auf die Fahrbahn sprang. Es kollidierte mit dem Fiat und flüchtete anschließend auf das angrenzende Feld. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 1500 Euro.

Marksuhl (PI Eisenach)
Mit seinem Opel Corsa unterwegs war am 24.05.2017 gegen 22.30 Uhr ein 30-Jähriger. Er befuhr die B84 aus Förtha kommend in Richtung Eisenach, als plötzlich hinter der Ortslage Förtha zwei Wildschweine die Fahrbahn querten. Dem ersten Tier konnte der Fahrer noch ausweichen, jedoch kam es zur Kollision mit dem zweiten Tier. Es lief in den Wald davon, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Kirchheim (PI Arnstadt-Ilmenau)
Als Montagabend ein 18Jähriger mit seinem VW Touran die K23 von Kirchheim kommend in Richtung Rudisleben unterwegs war, querte plötzlich ein Fuchs die Fahrbahn. Der Fahrer versuchte dem Tier auszuweichen und verliert dabei die Kontrolle über den Pkw. Er prallt gegen ein Verkehrszeichen und kommt im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von etwa 2800 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen