13.02.2017
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation

Gartenhaus ausgebrannt

Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Am Montagmorgen stand ein massives Gartenhaus in einer Kleingartenanlage Am Mönchhof in Flammen. Gegen 02.30 Uhr fing das Haus an zu brennen und das Feuer breitete sich auf einen Nadelbaum sowie diverse Sträucher aus. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand knapp zwei Stunden später vollständig löschen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Kripo Gotha sucht nun Zeugen, die in den frühen Morgenstunden verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.
Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781424 und unter Angabe der Nummer 01-003359 entgegen genommen.

Diebstahl aus Pkw
Laucha (Inspektionsdienst Gotha)
Am Sonntag stellte ein 78-Jähriger seinen Daimler gegen 19.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants ab und ging sich verköstigen. Als er gegen 20.00 Uhr wiederkam, bemerkte er, dass diverse Gegenstände von der Rücksitzbank fehlten. Unter anderem wurden ein Kasten Rotwein, ein Laptop, ein TV-Gerät und ein Farbdrucker entwendet.
Zeugenhinweise zu dem dreisten Diebstahl nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-7811424 entgegen.

Werkzeuge gestohlen
Eisenach (PI Eisenach)
Unbekannte verschafften sich vergangenes Wochenende Zugang zu den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses im Hainweg. Sie entwendeten Werkzeug im Wert von etwa 300 Euro.

Zeugen gesucht
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Eine 18-jährige Opel-Fahrerin wollte am Sonntag gegen 19.30 Uhr von der Seebergstraße aus entlang der links abknickenden Vorfahrtstraße in Richtung Schlichtenstraße fahren. Plötzlich kam ihr ein unbekanntes Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Da sie von dem Fahrzeug seitlich gerammt wurde, kam sie mit ihrem Opel in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Begrenzungsmauer eines unbebauten Grundstücks.
Die Polizei Gotha sucht Zeugen zum Unfallhergang und zum flüchtigen Fahrzeug.
Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-003352 entgegen genommen.

Vier Personen bei Unfall schwer verletzt
Alkersleben (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Sonntag kam es gegen 15.50 Uhr am Alkerslebener Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 47-jährige BMW-Fahrerin hielt zunächst am STOP-Schild und fuhr sodann in die Kreuzung ein, obwohl ein Peugeot aus Richtung Bösleben kam. Infolge des Zusammenstoßes mit dem Fahrzeug des 30-Jährigen wurde der BMW auf das angrenzende Feld geschleudert. Eine 64-jährige Insassin des Peugeot wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Eine 29-Jährige aus dem Peugeot sowie beide Fahrzeugführer wurden ebenfalls schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Straße wurde etwa für zwei Stunden voll gesperrt. Sachschaden: etwa 15000 Euro.

Wildunfall
Gehren (PI Arnstadt-Ilmenau)
Sonntagabend kam es gegen 17.50 Uhr in der Schleusinger Straße zu einem Wildunfall. Ein 45-jähriger VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste ein Reh, das verletzt in den Wald lief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Aufgefahren
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 47-jähriger Opel-Fahrer erkannte am frühen Sonntagabend zu spät, dass vor ihm in der Mühlhäuser Straße ein KIA an der Lichtzeichenanlage bei Zeichen „Rot“ hielt. Er fuhr mit geringer Geschwindigkeit auf. Die 26-jährige Fahrerin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Sachschaden: etwa 1000 Euro.


Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen