15.11.2016
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation

KTM gestohlen

Gehren (PI Arnstadt-Ilmenau)
Unbekannte entwendeten am Samstag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr eine KTM 450 EXC.F in der Farbe weiß und orange von einer Rampe einer Firma in der Carl-Marien-Straße.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Arnstadt-Ilmenau unter der Telefonnummer 03677-601124 und unter Angabe der Nummer 11-019498 entgegen.

Außenspiegel abgetreten
Gotha (LPI Gotha-ID)
Am Montag rief eine Zeugin gegen 20.15 Uhr die Polizei an und teilte mit, dass ein Unbekannter beide Außenspiegel ihres roten Alfa Romeos abgetreten und die Wischergummis aus den Wischerarmen herausgerissen hat. Das Fahrzeug war in der Südstraße geparkt. Der unbekannte Täter konnte vor Eintreffen der Beamten fliehen.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-025377 entgegen

Reifen zerstochen
Gerstungen (PI Eisenach)
Weil sich ein 38-Jähriger am Montagmittag durch Straßenreinigungsarbeiten in der Gerstunger Straße gestört fühlte, dachte er sich, er zersticht die Reifen des Reinigungsfahrzeugs um den Fortgang der Arbeiten zu verhindern. Im Rahmen der Ermittlung wurde der mit 1,5 Promille alkoholisierte Mann durch die Polizei festgestellt. Gegen den 38-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Von der vereisten Straße abgekommen
Gierstädt (LPI Gotha-ID)
Aufgrund vereister Fahrbahn und tiefstehender Sonne kam es am Montagmorgen gegen 08.00 Uhr auf der L2141 zwischen Gierstädt und Kleinfahner zu einem Verkehrsunfall. Eine 30-jährige VW-Fahrerin kam von der Straße ab und überschlug sich. Weiterhin kollidierte sie mit einem Zaunsfeld und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Sachschaden: etwa 3000 Euro.

Unfall im Kreuzungsbereich
Tonna (LPI Gotha-ID)
Eine 21-jährige Audi-Fahrerin befuhr am Montagabend gegen 21.10 Uhr eine Kreuzung in Gräfentonna bei ausgeschalteter Lichtzeichenanlage. Sie beachtete einen heran nahenden Opel nicht und stieß mit dem Fahrzeug des 44-Jährigen zusammen, wobei dieser leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro.

Unfallflucht
Hörsel (LPI Gotha-ID)
Am Montag befuhr ein 35-jähriger Lkw-Fahrer gegen 06.50 Uhr die L 1029 von Teutleben kommend in Richtung Laucha. Kurz nach dem Ortsausgang Teutleben schließt sich eine langgezogene leichte Linkskurve in einer Steigung an. Hier kam ihm ein unbekannter Lkw mittig auf der Fahrbahn entgegen. Trotz Ausweichen nach rechts, kam es zur Kollision mit dem Außenspiegel des 35-Jährigen. Dieser schlug gegen die Fahrerscheibe und zersplitterte. Der unbekannte Lkw setzte die Fahrt in Richtung Teutleben pflichtwidrig fort.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und unter Angabe der Nummer 01-025273 entgegen.

Kontrolle verloren
Langewiesen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 37-Jähriger befuhr am Montag, gegen 20.00 Uhr, mit seinem VW die L 1140 (ehem. B 88) von Ilmenau kommend in Richtung Langewiesen. Am Kreisverkehr streifte er aufgrund der beschlagenen und vereisten Frontscheibe und damit verbundener Sichtbeeinträchtigung mit den linken Rädern den Bordstein der kleinen Verkehrsinsel. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen die Betonsteinumrandung der Kreisverkehrsinsel. Sachschaden: etwa 3500 Euro.

Von der Sonne geblendet
Gräfenroda (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Montag wurde ein 60-jähriger VW-Fahrer gegen 13.15 Uhr von der Sonne derart stark geblendet, dass er in der Südstraße von der Fahrbahn abkam und gegen einen Laternenmast stieß. Sachschaden: etwa 2500 Euro.

Straße voll gesperrt
Dippach (PI Eisenach)
Die L 1023 wurde am Montagmorgen zwischen Dippach und Berka/Werra etwa für zwei Stunden in Folge eines Verkehrsunfalls voll gesperrt. Ein 72-jähriger Renault-Fahrer wollte von dem Gelände einer Tankstelle nach rechts auf die L 1023 auffahren, ohne die von links kommende Skoda-Fahrerin (30 J.) zu beachten. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden von etwa 13.000 Euro. Bei dem Unfall wurden die Skoda-Fahrerin schwer und der Renault-Fahrer leicht verletzt.

Auf Sattelzug aufgefahren
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 52-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Anhänger musste am Montagnachmittag gegen 15.40 Uhr auf der Straße Mariental in Richtung “Hohe Sonne” auf Höhe des Parkplatzes “Phantasie” verkehrsbedingt abbremsen, da ein vor ihr fahrender Pkw nach links auf diesen Parkplatz abbiegen wollte. Der Audi-Fahrer (30 J.) bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Sachschaden: etwa 7500 Euro.

Unfallflucht
Marksuhl (PI Eisenach)
Ein unbekannter Pkw hielt am Montag, gegen 13.45 Uhr, auf der B 84 zwischen Vachaer Stein und Förtha in einer Linkskurve seine Fahrbahn nicht ein und kam zu weit nach links. Er touchierte den Außenspiegel eines 87-jährigen Mercedes-Fahrers und fuhr einfach weiter.
Zeugenhinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Eisenach unter der Telefonnummer 03691-261124 und unter Angabe der Nummer 09-025962 entgegen.

Wildunfall
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 46-jähriger VW-Fahrer konnte am Montag gegen 23.25 Uhr nicht mehr rechtzeitig bremsen, als vor ihm auf der L 1021 zwischen Eisenach Mitte und Stockhausen ein Reh auf die Straße lief. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier und einem Sachschaden von etwa 1400 Euro.

Fahrradfahrer mit Drogen gestoppt
Gotha (LPI Gotha-ID)
Bei einer Verkehrskontrolle eines 34-jährigen Radfahrers in der Bertha-Schneyer-Straße fand die Polizei am Dienstag gegen 00.20 Uhr geringe Mengen an Methamphetaminen auf. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Grund für die Anhaltung waren die fehlenden lichttechnischen Einrichtungen am Fahrrad.

Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 32-jähriger Radfahrer wurde am Montagabend gegen 22.00 Uhr in der Ichtershäuser Straße durch die Polizei kontrolliert. Der Mann war mit einem unbeleuchteten Rad unterwegs und hatte zudem auch noch ein kleines Tütchen Amphetamin in der Hosentasche. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt.
Am Dienstag wurde ebenfalls ein Radfahrer gegen 01.50 Uhr in der Kasseler Straße angehalten. Kurz bevor der 33-Jährige bei den Beamten anhielt, schmiss er zwei Tütchen mit Marihuana weg, in der Hoffnung, es würde niemand bemerken. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen. Weiterhin war der Mann leicht alkoholisiert.
Die drei Radfahrer müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes verantworten.



Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen