14.04.2016
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation

Brand in Werkstatt

Dachwig (KPI Gotha)
Mittwochabend konnte die Feuerwehr in Dachwig das Übergreifen eines Brandes auf ein Wohnhaus verhindern. In Brand geraten war gegen 19.30 Uhr auf dem Innenhof eines Grundstücks in der Lange Straße ein Werkstattgebäude. Es wurde durch die Flammen erheblich beschädigt. Gerade noch rechtzeitig konnten gefüllte Benzinkanister aus der brennenden Werkstatt gezogen werden. Die in der Werkstatt befindlichen Werkzeugmaschinen wurden zerstört. Sachschaden ca. 8000 Euro. Mit der Brandursachenermittlung hat nunmehr die Kriminalpolizei begonnen.

Entziehung elektrischer Energie
Waltershausen (LPI Gotha)
Wegen Überspannungen, die zu Defekten führten, hatte ein 51-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bremerstraße einen Elektromonteur mit der Reparatur beauftragt. Der Fachmann stellte fest, dass die Ursache für die Überspannung in einer Straftat liegt. Eine 25-jährige Mieterin des Hauses hatte den Stromkreis des 51-Jährigen mit zwei handelsüblichen Stromkabeln angezapft. Anzeige.

Gefährlicher Einweggrill
Drei Gleichen (LPI Gotha)
Wer einen Einweggrill benutzt, muss Sorge tragen, dass dieser nicht auf einer brennbaren Unterlage steht. Dies missachtete ein Unbekannter, der am Mittwochnachmittag einen solchen Alu-Einweggrill auf einer Holzbank bei Seebergen in Betrieb nahm. Der Grill wurde so heiß, dass das Holz in Brand geriet. Ein Passant bemerkte den Entstehungsbrand und löschte ihn mit Erde.

Über Kreuzung gebrettert
Gotha (LPI Gotha)
Ein Fahrradfahrer ist am späten Mittwochabend in der Brückenstraße ohne Rücksicht auf den übrigen Verkehr über eine Kreuzung gefahren. Eine gerade vorbei fahrende Streifenwagenbesatzung konnte das beobachten und entschloss sich zur Kontrolle. Kurz bevor der 32-jährige Radfahrer angehalten wurde, warf dieser etwas weg. Dafür interessierten sich die Polizisten und fanden ein Tütchen mit Betäubungsmitteln, die sichergestellt wurden. Anzeige.

Diebesgut sichergestellt
Gotha (LPI Gotha)
In der Karl-Schwarz-Straße ist am Mittwochabend ein 26-Jähriger kontrolliert worden. Der Mann war mit einem Fahrrad unterwegs. Bei der Überprüfung der Rahmennummer wurde festgestellt, dass das schwarz-blaue Giant in Fahndung stand. Es wurde am 17.12.2015 auf dem Coburger Platz gestohlen. Gleiches trifft auf ein Smartphone Samsung S4 Mini zu, das am 28.10.2015 in einer Spielothek gestohlen wurde. Sowohl Fahrrad als auch Smartphone wurden sichergestellt. Geprüft wird nun, ob der Mann als Tatverdächtiger für die Diebstähle oder als Hehler in Frage kommt.

Räder gestohlen
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch auf das Gelände eines Autohauses in der Bücheloher Straße eingebrochen. Ein dort stehender Container wurde gewaltsam geöffnet und daraus mehrere Komplettradsätze gestohlen. Zudem fehlen Fässer mit Öl, Bremsflüssigkeit und mehrere Kartons mit Waschanlagenzusatz. Der Gesamtbeuteschaden wurde mit 17000 Euro angegeben.

Diebstahl von Baustelle
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Auf der ICE-Baustelle nahe Arnstadt kam es in der Nacht zum Mittwoch zum Diebstahl eines Bohrgerätes im Wert von 1300 Euro. Unbekannte hatten eine Holzkiste, die besonders gegen Diebstahl gesichert war, geöffnet und das Gerät gestohlen. Außerdem wurde versucht, in einen abgestellten Bagger zu gelangen, jedoch ließ sich die Frontscheibe nicht entfernen. Sachschaden ca. 600 Euro.

Kellereinbruch
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Im Verlaufe des Mittwoch ist ein Unbekannter unbemerkt in ein Mehrfamilienhaus in der Karl-Liebknecht-Straße gelangt. Ein Kellerverschlag wurde gewaltsam geöffnet und daraus etwa 30 Flaschen Spirituosen und eine Werkzeugmaschine im Gesamtwert von 360 Euro gestohlen.

Fahrraddiebstahl
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Großen Teich hatte ein 40-Jähriger am Mittwochmittag sein 5000 Euro teures Fahrrad an einem Gartenzaun angeschlossen. Zwischen 12.15 Uhr und 12.30 Uhr wurde das schwarz-blaue Specialized Tarmac SL4 S-Works gestohlen.

Einbruch in Geschäft
Eisenach (PI Eisenach)
In der Nacht zum Donnerstag ist ein Unbekannter in ein Geschäft in der Bahnhofstraße eingebrochen. Der Zugang gelang durch Aufdrücken der Schiebetüren. Der Unbekannte durchsuchte mehrere Schränke und verrückte einen Heißgetränkeautomaten. Gestohlen wurde nichts. Sachschaden ca. 500 Euro.

Kind angefahren
Friedrichroda (LPI Gotha)
Zwischen Reinhardsbrunn und Schnepfenthal wurde am Mittwoch, ca. 16.00 Uhr, ein 12-Jähriger von einem Suzuki angefahren. Nach Zeugenangaben stand der Junge am Straßenrand, wartete und lief dann los. Der Junge wurde vom Suzuki erfasst und leicht verletzt. Am Steuer des Pkw saß eine 58-Jährige.

Bei Auffahrunfall verletzt
Waltershausen (LPI Gotha)
Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag, kurz nach 16.00 Uhr, zwischen Wahlwinkel und Schnepfenthal. Die 60-jährige Fahrerin eines Opel bemerkte zu spät, dass der vor ihr fahrende Skoda wegen eines nach rechts in die Gartenanlage abbiegenden VW Golf abbremste. Der Opel fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf. Sowohl die Opel-Fahrerin als auch der 62-jährige Fahrer des Skoda wurden leicht verletzt. Gesamtsachschaden ca. 16000 Euro.

Unfall beim Überholen
B 176/Tonna (LPI Gotha)
Zwischen Tonna und Döllstädt wurde am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, der 63-jährige Fahrer eines VW Tiguan von einem Skoda überholt. Während des Überholvorganges kam der VW zu weit nach links und stieß seitlich mit dem Skoda zusammen. Verletzt wurde niemand. Sachschaden ca. 8500 Euro.

Abgebogen
Gotha (LPI Gotha)
In der Bebelstraße kam es am Donnerstag, gegen 06.20 Uhr, zur Kollision eines VW Polo mit einem Mazda. Beide Fahrzeuge fuhren in Richtung Parkstraße. Der 47-jährige Fahrer des Polo gab an, dass er rechts geblinkt habe, da er in Höhe Hausnummer 14 nach rechts auf das Grundstück auffahren wollte und scherte dazu nach links aus. Die 19-jährige Fahrerin des Mazda und eine Zeugin erklärten, dass der Polo links geblinkt habe und es nun zur Kollision mit dem Mazda kam. Sachschaden ca. 9000 Euro.

Drogeneinfluss
Gotha (LPI Gotha)
In der Jüdenstraße ist am Mittwochabend eine 33-jährige Audi-Fahrerin angehalten und kontrolliert worden. Ein Drogentest war positiv, weswegen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Müllfahrzeug beschädigt Pkw
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
In der Schwarzburger Straße wurde ein dort geparkter Ford Galaxy am Mittwochmittag von einem Müllfahrzeug beschädigt. Nach der Entleerung von Mülltonnen wurde der Hebearm des Lkw vermutlich nicht richtig in die Ausgangsstellung eingefahren, er ragte seitlich heraus. Als der 31-jährige Lkw-Fahrer anfuhr, streifte der Hebearm den Ford. Sachschaden ca. 4000 Euro.

Kurve geschnitten
Wutha-Farnroda (PI Eisenach)
In der Kirchstraße ist am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, eine 25-jährige Opel-Fahrerin in einen Unfall verwickelt worden. Ihren Angaben zufolge ist ihr vor einer nicht einsehbaren Rechtskurve ein Auto entgegen gekommen, das die Kurve schnitt. Die Opel-Fahrerin wich nach rechts aus, der rechte Außenspiegel traf eine Mülltonne. Schaden ca. 150 Euro.

40-Jähriger leicht verletzt
B 19/Eisenach (PI Eisenach)
In einer Linkskurve in Richtung Wilhelmsthal geriet am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr der 40-jährige Fahrer eines Skoda mit dem Fahrzeug ins Schleudern. Seinen Angaben zufolge sei ihm ein anderes Fahrzeug auf seiner Fahrbahnseite entgegen gekommen. Der Skoda-Fahrer wich nach rechts aus, bekam das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle. Es prallte frontal gegen die Böschung links der Fahrbahn, überschlug sich und kam auf der linken Fahrbahnseite auf dem Dach zum Stillstand. Der Mann wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 3300 Euro.

Überschlagen
B 84/Marksuhl (PI Eisenach)
Ein Renault Trafic ist am Mittwoch, kurz nach 19.00 Uhr, zwischen Marksuhl und Förtha nach einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der 20-jährige Fahrer bekam das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle, es kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf der rechten Seite liegen. Verletzt wurde der Fahrer nicht. Sachschaden ca. 4000 Euro.

Wildunfälle
Gotha (LPI Gotha)
Zwischen Uelleben und Boilstädt kollidierte am späten Mittwochabend ein Renault mit einem Reh. Das Tier verendete. Schaden am Fahrzeug ca. 2000 Euro.

B 88/Friedrichroda
An der Unfallstelle verendet ist ein Reh am Mittwochabend zwischen Friedrichroda und Tabarz nach der Kollision mit einem VW Golf. Schaden am Fahrzeug ca. 2000 Euro.

Gasgeruch
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Gasgeruch in der Goethestraße machte am späten Mittwochabend einen größeren Polizei- und Feuerwehreinsatz erforderlich. Ein Zeuge gab an, dass er Knallgeräusche gehört habe und dann habe es nach Gas gerochen. Es stellte sich heraus, dass der Eigentümer eines Gastanks, der abgebaut werden sollte, die Ventile herausgeschraubt hatte. Der Tank war nahezu leer. Sperrungen der Goethestraße sowie der Gustav-Freytag-Straße waren erforderlich. Eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung hat nicht bestanden. Dennoch wird das Vorliegen einer Ordnungswidrigkeit oder Straftat geprüft.


Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen