22.03.2016
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 22.03.2016

Gewässerverunreinigung

Ruhla (PI Eisenach)
Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verunreinigung eines Gewässers aufgenommen. Ein Zeuge entdeckte am Montag in Ruhla, dass der Bermbach stark riecht und mit einer öligen Substanz verunreinigt ist. Die Untere Wasserbehörde des Wartburg-Kreises wurde verständigt. Die Polizei fand gemeinsam mit der Feuerwehr die mutmaßliche Einleitestelle. Das Erdreich wurde in diesem Bereich von der Feuerwehr ausgehoben und von der Stadtwirtschaft Ruhla entsorgt. Die Ermittlungen zum Verursacher laufen.

Auf frischer Tat erwischt
Gotha (LPI Gotha)
Eine 35-Jährige aus Saalfeld ist am Montagvormittag im Krankenhaus erwischt worden, als sie sich gerade am Nachtschrank einer Patientin zu schaffen machte. Die Patientin befand sich gerade im Bad und hörte Geräusche im leeren Patientenzimmer. Die Patientin sprach die Unbekannte an, die flüchten wollte. Zwei Zeugen hielten die Frau fest und übergaben sie der Polizei.

Diebstahlsversuch gescheitert
Luisenthal (LPI Gotha)
In der Wölfiser Straße kam es in der Nacht zum Dienstag zum Versuch eines Motorraddiebstahls. Unbekannte gelangten auf das umzäunte Grundstück. Mit einer Schubkarre wurde versucht, das unter dem Carport abgestellte Motorrad Kawasaki abzutransportieren. Die Schubkarre haben die Unbekannten mitgebracht, denn sie stammt nicht vom Grundstück.

Kleinkraftrad weg
Crawinkel (LPI Gotha)
In der Nacht zum Dienstag ist im Wiesenweg ein grün-weißes Kleinkraftrad der Marke Kreidler vom Grundstück einer Firma gestohlen worden. Im Helmfach befand sich ein Motorradhelm. Wert der Beute ca. 1600 Euro.

Platzverweis nach Sachbeschädigung
Gotha (LPI Gotha)
In der Wohnung seiner ehemaligen Freundin randalierte am Montagabend ein 39-Jähriger. Die 34-jährige Ex war allein in ihrer Wohnung und ließ ihn nicht hinein. Dann fing er an, dort zu randalieren. Ein Wäscheständer flog aus dem Fenster und landete auf dem angrenzenden Parkplatz. Zum Glück wurde nichts beschädigt. Als die Polizisten eintrafen, sammelte der Mann seine Sachen ein und verließ die Wohnung. Dennoch erteilten die Beamten ihm einen Platzverweis.

Kellereinbruch
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
In der Nacht zum Dienstag wurde in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Mozartstraße eingebrochen. Angaben zur Beute lagen noch nicht vor.

Eigentümer gesucht
Amt Wachsenburg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Die Polizei sucht den oder die Eigentümer von Schmuck, der am 08.03. in Eischleben im Flusslauf der Wipfra gefunden wurde. Der Schmuck ist neuwertig, teilweise befanden sich noch Preisschilder daran. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Beute aus einem Einbruch handelt. Wer erkennt den Schmuck als sein Eigentum wieder? Wer kann Hinweise zum Eigentümer geben? Tel. 03677/601124. (Bilder im Anhang der Mail)

Diebstahl aus Gartenhaus
Berka/Werra (PI Eisenach)
DVD-Player, Fernsehgerät, Receiver, Parabolspiegel und ein Bootsmotor sind die Beute aus einem Einbruch in ein Gartenhaus am Turnplatz. Unbekannte öffneten zwischen dem 19.03. und 21.03. gewaltsam die Eingangstür und entwendeten hier den DVD-Player und den Receiver. Auf dem Gartengrundstück befindet sich eine Garage, die ebenfalls aufgebrochen wurde. Der hier abgestellte Wohnanhänger wurde gewaltsam geöffnet, gestohlen wurde hier der Rest der Beute im Gesamtwert von knapp 3000 Euro.

Fahrzeug aufgebrochen
Eisenach (PI Eisenach)
Auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt ist über das Wochenende ein BMW aufgebrochen worden. Aus dem Fahrzeug wurde das Navigationssystem sowie der Tachometer ausgebaut und gestohlen. Der Wert der Technik wurde mit 3000 Euro angegeben, Sachschaden ca. 2000 Euro.

Unfallbeteiligter aus dem Wartburg-Kreis gesucht
Tabarz (LPI Gotha)
Vier Tage nach einem Unfall auf dem Parkplatz des Schwimmbades in Tabarz meldete sich eine 80-jährige Unfallbeteiligte. Die Frau gab an, dass sie am Vormittag des 17.03. ihren silberfarbenen Skoda rückwärts ausparkte und dabei einen auf der gegenüberliegenden Parkfläche stehenden silberfarbenen Pkw mit WAK-Kennzeichen touchierte. Die 80-Jährige fuhr davon, vier Tage später plagte sie ihr Gewissen und meldete den Unfall der Polizei. Nun wird der unbekannte Pkw aus dem Wartburg-Kreis gesucht.

Unfallfluchten – Zeugensuche
Gotha (LPI Gotha)
Im Baustellenbereich der Oststraße (zwischen Reuterstraße und Oststraße) wurde einem geparkten weißen VW Caddy der rechte Außenspiegel abgefahren. Das Fahrzeug stand mit der Front in Richtung Reuterstraße und wurde in der Zeit von 16.30 Uhr und 21.30 Uhr beschädigt.
Auf dem Parkplatz am Krankenhaus stand am Montag zwischen 07.00 Uhr und 15.40 Uhr ein blauer VW Golf. Das Fahrzeug war rückwärts eingeparkt. Ein unbekanntes Fahrzeug hat den Golf im Frontbereich und Kotflügel beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Sachschaden ca. 600 Euro.

Fußgänger gesucht
Gotha (LPI Gotha)
Am Montagnachmittag kam es im Kreuzungsbereich Friemarer Straße/Oststraße gegen 13.40 Uhr zur Kollision eines Skoda Roomster mit einem Fußgänger, der ein Fahrrad schob. Zu diesem Zeitpunkt rangierte ein Lkw rückwärts in den Baustellenbereich ein, die 65-jährige Skoda-Fahrerin fuhr sehr langsam am Lkw vorbei. In Höhe der Ampel überquerter der Fußgänger mit Fahrrad die Fahrbahn, die Skoda-Fahrerin bremste und der Fußgänger kam zu Fall. Offenbar blieb er unverletzt. Dennoch werden die Angaben des Mannes zur Unfallbearbeitung benötigt.
Als Folge dieses Bremsmanövers fuhr der 75-jährige Fahrer eines Mazda auf den Skoda auf. Sachschaden ca. 8000 Euro.

Unfall im Kreisverkehr
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Sachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro entstand bei einem Unfall am Montagabend in der Sophienstraße. Kurz vor 20.00 Uhr fuhr ein 36-jähriger Mercedes-Fahrer in den Kreisverkehr ein. Es kam zum Zusammenstoß mit dem im Kreisverkehr fahrenden BMW.

Aufgefahren
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Helmholtzring kam es am Dienstag, kurz vor 08.00 Uhr, zu einem Auffahrunfall zwischen einem Dacia und einem Suzuki mit ca. 8000 Euro Sachschaden. Der 38-jährige Fahrer des Dacia bemerkte zu spät, dass der vor ihm fahrende 18-jährige Suzuki-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf.

Fahrt ohne Fahrerlaubnis
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Dienstag, kurz nach 04.00 Uhr, bemerkten Polizeibeamte in der Heinrich-Hertz-Straße vor einem Zigarettenautomaten einen Pkw. Eine Person stand am Automaten. Am Steuer des Pkw saß eine weitere Person, der Motor des Pkw lief, die Beleuchtung war eingeschaltet. Bei der Kontrolle des Pkw und der beiden Personen wurde festgestellt, dass der 27-jährige Fahrer nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist, außerdem stand er unter Drogeneinfluss, was eine Blutentnahme nach sich zog. Das Fahrzeug gehört einer 18-Jährigen, gegen die nun auch ein Verfahren eingeleitet wurde. Ihr war bekannt, dass der 27-Jährige keinen Führerschein besitzt.

Unfall im Kreuzungsbereich
Eisenach (PI Eisenach)
Am Schloßberg kollidierten am Montagnachmittag ein VW Caravelle und ein VW Transporter. Der 71-jährige Fahrer des Caravelle wollte vom Predigerplatz kommend nach links abbiegen. Aus der Gegenrichtung näherte sich der VW Transporter, der 49-jährige Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten. Der 71-Jähriger bemerkte das nicht und fuhr weiter, es kam zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Sachschaden ca. 3000 Euro.

Fahrbahnbreite voll ausgenutzt
Eisenach (PI Eisenach)
Einen Radfahrer beobachteten am späten Montagabend Polizeibeamte in der Langensalzaer Straße. Der Mann fiel durch seine Fahrweise auf: mehrere Schlenker auf gerader Strecke, die Fahrbahnbreite wurde nahezu komplett ausgenutzt. Daher entschlossen sich die Beamten zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit. Der 29-jährige Radfahrer wurde angehalten und kontrolliert. Der Mann hatte 1,54 Promille Atemalkoholgehalt und stand außerdem noch unter Drogeneinfluss. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Wildunfälle
B 88/Waltershausen
Offenbar ohne Blessuren hat ein Wildschwein die Kollision mit einem Audi am Dienstagmorgen überstanden. Zwischen Schmerbach und Seebach lief eine Rotte Wildschweine über die Fahrbahn. Mit einem der Tiere kollidierte der Audi. Sachschaden ca. 150 Euro.

Berka/Werra (PI Eisenach)
Mit einem Reh kollidierte am Montagabend zwischen Berka/Werra und Dippach ein Ford Galaxy. Der Verbleib des Tieres ist unbekannt. Schaden ca. 800 Euro.

B 88/Seebach (PI Eisenach)
Ein Wildschwein musste am Montagabend nach der Kollision mit einem KIA vom zuständigen Jagdpächter erlegt werden. Das Tier lief zwischen Thal und Seebach über die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Schaden ca. 1500 Euro.

„Ehemalige Arbeitskollegen“
Gotha (KPI Gotha)
Die Polizei rät zur Wachsamkeit, wenn man auf der Straße von angeblich „ehemaligen Arbeitskollegen“ angesprochen wird. Zumeist werden Senioren gezielt ausgesucht. Ihnen wird vorgegaukelt, man sei ein Angehöriger eines ehemaligen Arbeitskollegen. Der Angesprochene geht mögliche Namen durch, bis sich der Unbekannte als Sohn/Neffe von Kollege XY zu erkennen gibt. Den Unbekannten gelingt es, mit in die Wohnung der Senioren zu gelangen. Dort wird versucht, unbemerkt die Räume nach Wertsachen zu durchsuchen.
Diese Masche versuchte am Montagmittag ein Unbekannter bei einem 90-Jährigen in Gotha. Dessen Ehefrau erkannte die Gefahr und sorgte dafür, dass der Unbekannte nie allein war und unverrichteter Dinge die Wohnung verließ. Später rief die Ehefrau bei dem echten Arbeitskollegen an und erfuhr, dass dieser gar keine Kinder hat.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen