29.02.2016
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 29.02.2016

Körperverletzung und Landfriedensbruch

Arnstadt/Marlishausen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Sonntagabend in Arnstadt und später in Marlishausen. Beteiligt waren Personen mit lettischer, russischer und kasachischer Staatsbürgerschaft. Gegen 19.30 Uhr suchten mindestens 15 Personen einen 27-jährigen Letten in seiner Wohnung in Arnstadt auf, in der sich noch weitere Personen befanden. Es kam zu einer Auseinandersetzung, in deren Folge der 27-Jährige geschlagen und getreten wurde. Die 15 Personen verließen die Wohnung wieder, nahmen aber zwei Tablet-PC mit. Der Lette wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause entlassen werden.
Gegen 20.00 Uhr tauchten mindestens sieben Personen an einer Wohnung in Marlishausen auf, die von lettischen Staatsbürgern bewohnt wird. Unter diesen sieben Personen befanden sich mindestens zwei, die bereits in Arnstadt aktiv waren. Die Wohnungstür wurde eingetreten. Zwei auf einem Bett sitzende Männer wurden geschlagen, verletzt wurden sie jedoch nicht. Offenbar wurde nach bestimmten Personen gesucht, die sich jedoch nicht in der Wohnung befanden.
Im Anschluss daran wurde bekannt, dass sich diese Gruppierung mit Fahrzeugen auf den Weg nach Erfurt machte, um auch hier nach Personen zu suchen. Beamte der Bereitschaftspolizei kontrollierten in Erfurt ein Fahrzeug, in dem zwei 28 und 36 Jahre alte Männer saßen, die für die Taten in Arnstadt und Marlishausen verantwortlich sind. Die aus Kasachstan und Russland stammenden Männer wurden zur PI Arnstadt-Ilmenau gebracht.
Die konkreten Hintergründe für diese Straftaten sind derzeit noch völlig unklar, Befragungen waren zunächst nur in englischer Sprache möglich. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, Diebstahl, Sachbeschädigung und Landfriedensbruch.

Erst beleidigt, dann Hitler-Gruß
Tambach-Dietharz (LPI Gotha)
Wegen einer Beleidigung wurde am Sonntagabend die Polizei in die Hauptstraße gerufen. Zwei 26 und 52 Jahre alten Männer gaben an, von einem Betrunkenen beleidigt worden zu sein. Der Betrunkene im Alter von 45 Jahren brüllte den beiden über einen Parkplatz „Scheiß Ausländer“ entgegen. Als die Beamten sich mit dem 45-Jährigen befassten, zeigte dieser den Hitler-Gruß, was außer den Polizisten noch unbeteiligte Zeugen sahen. Der Mann verweigerte einen Atemalkoholtest. Die entsprechenden Anzeigen wurden geschrieben.

Gewahrsam nach Platzverweis
Friedrichroda (LPI Gotha)
Gegen eine gerichtliche Verfügung nach dem Gewaltschutzgesetz verstieß am Sonntagabend ein 39-Jähriger. Der Mann darf sich einer 41-Jährigen nicht nähern. Der Mann tauchte an der Wohnung der Frau auf und versuchte in deren Wohnung zu gelangen. Die Frau verständigte die Polizei. Die Beamten sprachen dem Mann zunächst einen Platzverweis aus, an den er sich nicht hielt. Eine Stunde später war er wieder da. Der mit 1,41 Promille betrunkene Mann wurde nun zur Unterbindung in Gewahrsam genommen.

Fahrzeuge beschädigt
Stützerbach (PI Arnstadt-Ilmenau)
Die Fahrzeuge eines Ehepaares sind in der Nacht von Samstag zu Sonntag in der Schleusinger Straße beschädigt worden. Auf der Beifahrerseite der Fahrzeuge, ein Opel Mokka und ein Mazda CX5, haben Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand Kratzer verursacht. Der entstandene Sachschaden wurde mit 3500 Euro angegeben.

Beim Abbiegen gedreht
Leinatal (LPI Gotha)
Am Montagmorgen, gegen 05.00 Uhr, drehte sich bei Wipperoda ein BMW auf der Kreuzung. Der 33-jährige Fahrer gab an, dass er nach links in Richtung Gospiteroda abbiegen wollte, geriet aber nach links auf die Gegenfahrbahn. Der BMW fuhr links an der Verkehrsinsel vorbei, drehte sich und kam an der Leitplanke zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Sachschaden ca. 1600 Euro.

Seitliche Kollision
Gotha (LPI Gotha)
Beim Ausparken in der Burgfreiheit war am Sonntagnachmittag der 25-jährige Fahrer eines Opel unaufmerksam. Das Fahrzeug kollidierte mit einem in Richtung Bürgeraue fahrenden Daewoo. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Abgebogen
Gotha (LPI Gotha)
Beim Abbiegen von der Bendastraße in die Humboldtstraße kam es am Montag, gegen 09.25 Uhr, zur Kollision eines Peugeot mit einem VW Up. Die 52-jährige Fahrerin des Peugeot bog nach links in die Humboldtstraße ab und übersah den aus Richtung Inselsbergstraße kommenden VW. Sachschaden ca. 2000 Euro.

Ausgeparkt
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Unaufmerksamkeit beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Hans-Weihrach-Straße führte Sonntagabend zum Zusammenstoß eines Mercedes mit einem Audi. Der 69-jährige Fahrer des Mercedes parkte rückwärts aus und streifte den daneben stehenden Audi. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Spiegel gestreift
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
In der Herzog-Hedan-Straße stand in der Zeit von Samstagvormittag bis Sonntagvormittag ein DaimlerChrysler am Straßenrand. In dieser Zeit hat ein unbekanntes Fahrzeug im Vorbeifahren den linken Außenspiegel beschädigt. Schaden ca. 400 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Bußgeldverfahren eingeleitet
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Gegen eine 29-jährige Renault-Fahrerin wurde nach einem Unfall am Sonntagnachmittag ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Frau missachtete in der August-Broemel-Straße beim Abbiegen in die Thöreyer Straße die Vorfahrt (Zeichen 205) eines Ford Galaxy. Der Unfall hatte 1600 Euro Sachschaden zur Folge.

Flüchtiges Wildschwein
Ilmtal (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zwischen Hammersfeld und Geilsdorf rannte am Sonntagabend ein Wildschwein über die Straße und prallte gegen einen Opel Astra. Der Schwarzkittel rannte über ein angrenzendes Feld davon. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Ampel aus – Verkehrsschilder gelten
Eisenach (PI Eisenach)
Zum Zusammenstoß zweier VW-Kleinwagen kam es am Sonntag, gegen 20.10 Uhr, in der Ernst-Thälmann-Straße. Die 46-jährige Fahrerin eines Polo wollte aus Richtung Karlskuppe kommend nach links in die Kasseler Straße abbiegen. Die Ampel war ausgeschaltet, sie blinkte gelb. Die Polo-Fahrerin missachtete die Vorfahrt und stieß mit einem Lupo zusammen, der die Kasseler Straße stadtauswärts befuhr. Verletzt wurde niemand. Sachschaden ca. 5000 Euro.

Beim Rangieren angeeckt
Eisenach (PI Eisenach)
Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Mühlhäuser Straße hat der 43-jährige Fahrer eines Lkw-Sattelzuges einen geparkten Mercedes Viano beschädigt. Der Lkw-Fahrer fuhr durch zwei Parkreihen, wendete und fuhr dann rückwärts in Richtung Laderampe. Beim Durchfahren einer Linkskurve scherte das Heck des Sattelaufliegers aus und stieß gegen den Mercedes. Sachschaden ca. 2000 Euro.

Aufgefahren
Eisenach (PI Eisenach)
Am Montagvormittag rechnete eine 54-jährige BMW-Fahrerin nicht damit, dass der vor ihr stehende Nissan an einer Kreuzung stehen bleibt, anstatt anzufahren. Die 44-jährige Fahrerin des Nissan hielt an der Kreuzung L1016/L1012 an, um die Vorfahrt zu gewähren. Sowohl sie als auch die BMW-Fahrerin wollten nach rechts in Richtung Hötzelsroda abbiegen. Die BMW-Fahrerin nahm an, dass die Nissan-Fahrerin noch vor einem entgegen kommenden Lkw abbiegen würde und fuhr auf das Heck des Nissan auf. Sachschaden ca. 2500 Euro.

Kollision mit Reh
Gerstungen (PI Eisenach)
Am späten Sonntagabend war eine 51-jährige Mini-Fahrerin zwischen Sallmannshausen und Lauchröden unterwegs. Das Fahrzeug kollidierte mit einem Reh, das über die Straße lief. Das Reh konnte an der Unfallstelle nicht aufgefunden werden. Schaden am Fahrzeug ca. 3000 Euro.

Weiterfahrt untersagt
Eisenach (PI Eisenach)
Ihren VW Golf musste Sonntagmittag eine 23-Jährige stehen lassen, nachdem sie von Polizeibeamten in der Langensalzaer Straße kontrolliert wurde. Die Beamten entdeckten Anzeichen auf Drogeneinfluss, ein erster Test war positiv. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Beratungsangebot für Opfer Häuslicher Gewalt
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Für Opfer Häuslicher Gewalt und/oder Nachstellung sowie deren Angehörige bietet die PI Arnstadt-Ilmenau in Zusammenarbeit mit der Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt/Stalking „Hanna“ am Freitag, dem 04.03.2016, die Möglichkeit der Beratung an. Zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr werden Informationen zu möglichen polizeilichen und zivilrechtlichen Schutzmaßnahmen in der PI Arnstadt-Ilmenau gegeben. Termine können mit der Opferschutzberaterin der PI Arnstadt-Ilmenau, Polizeiobermeisterin Leicht, vereinbart werden. Tel. 03677/601113, Email: praevention.arnstadtilmenau{at}polizei.thueringen{punkt}de.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen