14.04.2015
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 14.04.2015

10000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Waltershausen (LPI Gotha)
Ein 49-jähriger Daimler-Fahrer befuhr am Dienstag, gegen 09.00 Uhr, den Brühl aus Richtung Brühlgasse und bog nach links in die Albrechtstraße ab. Bei dem Fahrzeug des 49-Jährigen handelte es sich um einen Lkw für Kippmulden. Über den Bereich Brühl/Albrechtsstraße verliefen Spannungsleitungen der Thüringer Wald- und Straßenbahn. Der 49-Jährige befuhr diesen Bereich und blieb an den Drähten hängen. Dadurch wurden einige Drähte der Leitung abgerissen und dadurch der Waldbahnbetrieb unterbrochen. An dem Lkw entstand kein Sachschaden. Der entstandene Sachschaden an der Oberleitung wurde auf circa 10000 Euro geschätzt.

Wohnungseinbruch
Seebergen (LPI Gotha)
Unbekannte beschädigten am Dienstag, zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr, mittels unbekanntem Gegenstand das Haustürschloss eines Einfamilienhauses in der Hauptstraße und drangen so in das Wohnhaus ein. Es wurde ein Feuerzeug im Wert von 30 Euro entwendet. Der Täter wurde dann durch die aus dem Schlafzimmer kommende Eigentümerin überrascht. Daraufhin verließ er unbemerkt das Haus in unbekannte Richtung. 80 Euro Sachschaden entstanden.
Hinweise nimmt die KPI Gotha unter 03621-781424 entgegen.

Leistungserschleichung
Gotha (LPI Gotha)
Die Kontrolleure der Thüringer Waldbahn waren am Montag in Gotha im Einsatz und kontrollierten mehrere Fahrgäste der Straßenbahn nach dem Vorhandensein von Fahrscheinen. Die Bilanz ist, dass vier Männer im Alter zwischen 20 und 46 Jahren keine Fahrkarte vorweisen konnten. Gegen jeden der Männer wurde Strafanzeige erstattet.

Volltrunken Alkohol gestohlen
Gotha (LPI Gotha)
Ein 32-jähriger Mann steckte in einem Einkaufsmarkt in der Reinhardsbrunner Straße mehrere Spirituosen im Gesamtwert von 19 Euro in seine Jacke. Mitarbeiter des Marktes bemerktes dies, stellten den Mann am Ausgang. Gegen den 32-Jährigen wird wegen Ladendiebstahl ermittelt. Zum Zeitpunkt der Tat war der Mann volltrunken. Ein Atemalkoholtest war nicht möglich. Der Mann kam über Nacht zum Ausnüchtern in die Gewahrsamszelle.

Brand auf Bahnanlage
Eisenach (PI Eisenach)
Durch Unbekannte wurde am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, auf der Bahnanlage im Eichrodter Weg ein zusammengeraffter Haufen aus Unrat auf unbekannte Art und Weise angebrannt. Der Unrat bestand aus Tapetenresten, Toilettenpapier und Dosen. Der Haufen befand sich im Parterre des zweigeschossigen Bahngebäudes. An einer Wand entstand geringer Sachschaden. Die Gefahr eines Großbrandes bestand nicht. Es wurden keine Personen gefährdet oder verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung und bittet um sachdienliche Hinweise unter 03691-261124.

Kleintransporter entwendet
Eisenach (PI Eisenach)
Unbekannte entwendeten zwischen dem 11.04.2015, 12.00 Uhr und 13.04.2015, 08.30 Uhr, einen gelben Kleintransporter Fiat Ducato von dem Firmengelände eines Autohauses. Zuvor ist der Originalfahrzeugschlüssel aus dem Briefkasten des Autohauses auf unbekannte Art und Weise entnommen worden. Der Kleintransporter hat einen Wert von 30000 Euro.
Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Stapler entwendet
Krauthausen (PI Eisenach)
Vom Firmengelände einer Gasfirma in der Straße Am Marktrasen wurde zwischen dem 11.04.2015, 18.00 Uhr und 13.04.2015, 08.00 Uhr durch Unbekannte ein orange-grauer Teleskopstapler AUSA entwendet. Das Gefährt hat einen Wert von 30000 Euro.
Hinweise nimmt die PI Eisenach unter 03691-261124 entgegen.

Brand eines Schuppens
Ruhla (PI Eisenach)
Montagnacht um dreiviertel drei wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in der Farnrodaer Straße gerufen. In einem Schuppen war ein Feuer ausgebrochen. Der Schuppen hat keinen Stromanschluss, auch Geräte waren darin nicht gelagert, lediglich Holz. Der Abstand zum nächstgelegenen Wohnhaus betrug etwa zehn Meter, so dass hier keine Gefahr drohte. Warum es zum Brandausbruch kam, muss noch untersucht werden. Der entstandene Schaden wurde mit 1000 Euro angegeben.

Radfahrer mit über zwei Promille
Gotha (LPI Gotha)
Ein 54-jähriger Radfahrer geriet in der Damaschkestraße in eine Verkehrskontrolle. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,38 Promille. Blutentnahme. Anzeige.

Motocrosser erwischt
Friemar (LPI Gotha)
Ein 19-Jähriger wurde am Montagnachmittag beobachtet, wie er die Windmühlenstraße mit einer Motocross-Maschine weiterführend auf einen Feldweg befuhr. Im Girnweg konnte der junge Mann auf seiner Maschine gestellt und angehalten werden. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Des Weiteren ist das Krad nicht zugelassen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Anzeige.

Baum gefällt – 2500 Euro Sachschaden verursacht
Friedrichroda (LPI Gotha)
Ein 72-jähriger Mann hatte am Dienstagmorgen in einem kleinen Waldstück, welches neben der Fahrbahn L1026/Reinhardsbrunner Straße liegt, einen Baum gefällt. Dieser fiel auf die Fahrbahn. Ein 65-jähriger Pkw-Fahrer fuhr über den Stamm. Auf den Ford einer 35-Jährigen fielen Äste. Personen wurden nicht verletzt. Beide PKW waren fahrbereit. 2500 Euro Sachschaden entstanden.

Aufgefahren
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 78-jähriger Ford-Fahrer befuhr am Montag, gegen 18.15 Uhr, die B 88 aus Richtung Eisenach kommend in Richtung Wutha-Farnroda. Ein 37-jähriger Skoda-Fahrer fuhr in selbiger Richtung vor dem Ford. Am Kreisverkehr musste der 37-Jährige verkehrsbedingt halten. Der 78-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Anhänger am Skoda auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Parkplatzunfall
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Auf einem Parkplatz eines Bettenlagers in der Oehrenstöcker Straße kam es am Montag, gegen 18.45 Uhr, zu einer Kollision zwischen einem 55-jährigen VW-Fahrer und einem 20-jährigen Audi-Fahrer. Der 55-Jährige parkte rückwärts aus einer Parklücke aus, übersah dabei den vorbeifahrenden Audi und kollidierte mit diesem. Verletzt wurde niemand. 2500 Euro Sachschaden entstanden.

Unfall beim Abbiegen
Geraberg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 71-jähriger Krad-Fahrer und eine 27-jährige Opel-Fahrerin befuhren am Montag, gegen 18.15 Uhr, hintereinander die Ohrdrufer Straße. Der vorausfahrende 71-Jährige wollte nach links abbiegen. Die nachfolgende Opel-Fahrerin setzte in diesem Moment zum Überholen an. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Krad-Fahrer kam zu Fall, wurde dabei leicht verletzt. 3400 Euro Sachschaden entstanden insgesamt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen