13.02.2015
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 13.02.2015

Brand in Wohnhaus

Friedrichswerth (KPI Gotha)
Am Freitagvormittag kam es in einem Wohnhaus in der Haackstraße zum Ausbruch eines Feuers. Wie es zum Brandausbruch kam, ist derzeit noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Wohnhaus wird von einer elfköpfigen Familie bewohnt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs gegen 11.15 Uhr befanden sich die Eltern im Alter von 40 und 35 Jahren sowie sieben der neun Kinder (zwischen drei Monaten und 14 Jahren) im Wohnhaus. Die Eltern wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Drei Kinder wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert, gelten aber als unverletzt. Der Sachschaden wurde vorläufig auf ca. 10000 Euro geschätzt.

Prügelei vor Bar
Gotha (LPI Gotha)
In einer Bar lernten sich in der Nacht zu Freitag vier junge Männer kennen. Man trank gemeinsam Alkohol, bis die Bar am Hauptmarkt geschlossen wurde. Vor der Bar gerieten die vier Männer im Alter zwischen 20 und 24 Jahren in Streit, der später mit Schlägen ausgetragen wurde. Ein 24-Jähriger versetzte einem 20-Jährigen mehrere Schläge ins Gesicht. Zeugenangaben zufolge soll ein 21-Jähriger zuvor den 24-Jährigen massiv getreten haben. Die Ermittlungen zum Ablauf wurden aufgenommen.

Fundunterschlagung in Wartezimmer
Gotha (LPI Gotha)
Im Wartezimmer einer Arztpraxis in der Huttenstraße hat ein 27-Jähriger am Freitagvormittag seine Geldbörse aus der hinteren Hosentasche verloren. Ein Unbekannter hat die Geldbörse an sich genommen, anstatt sie abzugeben.

Brennende Leuchtreklame
Eisenach (PI Eisenach)
Donnerstagabend kam es an der Leuchtreklame eines Frisörgeschäftes in der Henkelsgasse zu einem Brand. Als die Polizei eintraf, brannte ein Buchstabe der LED-Leiste. Zum Glück ist kein größerer Brandschaden entstanden. Nach ersten Ermittlungen könnte ein technischer Defekt in der LED-Leuchtreklame die Ursache für das Feuer gewesen sein.

Reifen zerstochen
Eisenach (PI Eisenach)
Am Freitagmorgen musste eine 31-Jährige feststellen, dass drei Reifen ihres Volvo ohne Luft waren. Der Pkw stand unter einem Carport in der Frankfurter Straße. Es wurden an den Reifen Einstichstellen festgestellt.

Anzeige wegen Notrufmissbrauch
Eisenach (PI Eisenach)
Absolut belehrungsresistent zeigte sich am Donnerstagnachmittag ein 67-Jähriger aus Eisenach. Immer wieder versuchte der Mann, über die Polizei Kontakt zu einer 66-Jährigen aufzunehmen. Diese wiederum blockt jeden Kontaktaufnahmeversuch ab. Daher wählte der Mann die 110 und erklärte, die Frau sei in einer Notlage und benötige Hilfe. Die Überprüfungen ergaben, dass es der Frau sehr gut geht, sie aber nichts mit dem Mann zu tun haben wolle. Der Mann wurde nun belehrt, den Polizeinotruf nur für echte Notfälle zu nutzen. Er wurde darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine Anzeige wegen Notrufmissbrauchs erstattet wird. Kurz darauf wählte er wieder die 110 und machte seinem Unmut darüber Luft, dass er eine Anzeige wegen Notrufmissbrauchs am Hals hat.

Fehler beim Anfahren
Ohrdruf (LPI Gotha)
Beim Anfahren vom rechten Fahrbahnrand stieß eine 49-jährige Peugeot-Fahrerin am Donnerstagnachmittag in der Bahnhofstraße mit einem vorbeifahrenden Skoda seitlich zusammen. Sachschaden ca. 4500 Euro.

Aufgefahren I
Ohrdruf (LPI Gotha)
Die Missachtung der Vorfahrtsregelung Rechts-vor-Links führte am Donnerstag, kurz nach 14.00 Uhr, in der Ringstraße zu einem Auffahrunfall. Die 38-jährige Fahrerin eines VW Polo missachtete in der Westfalenstraße die Vorfahrtsregelung und fuhr über die Kreuzung in Richtung Herrenhof. Der vorfahrtsberechtigte 32-jährige Fahrer eines Peugeot musste stark abbremsen, der nachfolgende Lada fuhr auf.

Aufgefahren II
Gotha (LPI Gotha)
Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro entstanden bei einem Auffahrunfall am Freitagmorgen in der Eisenacher Straße. Kurz vor 07.00 Uhr wollte eine 34-jährige Skoda-Fahrerin stadteinwärts nach links in die Sonneborner Straße abbiegen. Wegen Gegenverkehr hielt sie an. Die 34-jährige Fahrerin des nachfolgenden BMW hielt dahinter an. Letztlich aufgefahren ist der 26-jährige Fahrer eines Mazda, der die beiden Fahrzeuge aufeinander schob. Sachschaden ca. 5000 Euro.

Mehrere Alkoholfahrten
Landkreis Gotha (LPI Gotha)
In der Nacht zum Freitag sind mehrere Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss fahrend festgestellt worden. So auch am späten Donnerstagabend in Crawinkel einen 23-Jähriger mit 0,82 Promille. Ebenfalls 0,82 Promille hatte ein 62-Jähriger am Donnerstagabend in Eschenbergen intus. Am Freitag, gegen 02.20 Uhr, in Wandersleben traf es einen 41-Jährigen mit 0,81 Promille.

Rehe überfahren
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zwischen Ilmenau und Langewiesen querte ein Reh am Donnerstagabend kurz vor dem Kreisverkehr die Straße. Der 55-jährige Polo-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Das Tier wurde getötet.

B 88/Gerabarg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zwischen der Autobahnabfahrt und Geraberg prallte am Donnerstagabend ein Reh mit einem Skoda zusammen. Dem Reh jagte zuvor ein nicht angeleinter Hund hinterher. Das Wildtier wurde getötet.

Ohne Fahrerlaubnis
Hörselberg-Hainich (PI Eisenach)
Zwischen Behringen und Großenlupnitz war am Donnerstag ein 37-Jähriger mit einem Simson-Moped unterwegs. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hat.

Zeuge beobachtet Unfallflucht
Eisenach (PI Eisenach)
Am vergangenen Freitag (06.02.2015) hat ein roter BMW auf einem Parkplatz in der Altstadtstraße einen schwarzen Opel Astra beim Ausparken beschädigt. Ein bislang unbekannter Zeuge hat das Geschehen beobachtet und dies der 46-jährigen Opel-Fahrerin mitgeteilt. Da der Zeuge seine Personalien nicht angegeben hat, bittet die Polizei, dass der Mann sich meldet. PI Eisenach, Tel. 03691/261124.

Streit wegen einer Frau
Eisenach (PI Eisenach)
Nicht mehr nüchtern waren zwei 32 und 41 Jahre alten Männer, die sich am Donnerstagabend auf dem Karlsplatz prügelten. Grund für die Prügelei war nach Angaben der Männer der Streit um eine Frau. Der 32-Jährige hatte 2,44 Promille intus, der Atemalkoholwert des 41-Jährigen lag bei 1,76 Promille. Verletzt war offenbar niemand. Die beiden Streithähne bekamen einen Platzverweis.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen