15.12.2014
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 15.12.2014

20-Jähriger bewusstlos geschlagen - Zeugensuche

Gotha (LPI Gotha)
Am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, wurde ein 20-Jähriger durch zwei bislang unbekannte Männer krankenhausreif geschlagen. Der 20-Jährige lief mit seinem gleichaltrigen Kumpel die Schumannstraße entlang. Plötzlich tauchten von hinten zwei männliche Personen auf. Der Eine schlug unvermittelt auf den 20-Jährigen ein. Der zweite Mann ging auf den Freund los. Dieser rannte weg und holte Hilfe. Als er zurück zu seinem Kumpel kam, wurde dieser bewusstlos und schwer verletzt auf der Straße liegend gefunden. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen nach den Schlägern, gibt es bis dato keine Hinweise auf deren Identität. Die Polizei bittet um Mithilfe.
Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Einbruch in Sportlerheim
Molschleben (LPI Gotha)
Vergangenes Wochenende brachen Unbekannte gewaltsam in das Sportlerheim des TSV 90 Molschleben ein, verursachten dabei Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Ob etwas entwendet wurde, ist noch unklar.
Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Einbruch in Pfarramt
Gotha (LPI Gotha)
Auf bislang unbekannte Art und Weise gelangten Unbekannte vergangenes Wochenende in die Wohnung des Pfarrers im Pfarramt in der Schützenallee. Zuvor brachen sie gewaltsam in das Amt ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Ob die Einbrecher etwas entwendet haben muss noch ermittelt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Einbruch in Werkstatt
Waltershausen (LPI Gotha)
Unbekannte brachen in der Nacht zu Montag gewaltsam in eine Werkstatt in der Lauchaer Höhe ein. Es wurden diverse Diagnosegeräte im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro entwendet. Der Sachschaden wird auf circa mehrere Hundert Euro geschätzt.
Hinweise nimmt die LPI Gotha unter 03621-781124 entgegen.

Alkoholisiert im Garten gelandet
Tambach-Dietharz (LPI Gotha)
Ein 30-jähriger VW-Fahrer verlor am Sonntagabend in der Straße des Friedens in Tambach-Dietharz in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr durch eine Böschung, überschlug sich und kam schließlich in einem angrenzenden Gartengrundstück auf dem Dach zum Liegen. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 15100 Euro. Ein Atemalkoholtest bei dem schwer verletzten Mann ergab einen Wert von 2 Promille. Anzeige.

Schwer verletzt nach Verkehrsunfall
Ohrdruf (LPI Gotha)
Am Sonntag, gegen 20.00 Uhr, verunfallte ein 54-jähriger Hyundai-Fahrer alleinbeteiligt auf der B88 zwischen Ohrdruf und Crawinkel. Der Mann verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf den Reifen zum Stehen. Der 54-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. 3300 Euro Sachschaden entstanden.

Gegen Schild gerutscht
Gotha (LPI Gotha)
Auf Grund der winterglatten Fahrbahn rutschte am Montagmorgen ein 65-jähriger Kia-Fahrer in der Bertha-Schneyer-Straße gegen ein Verkehrsschild. Sowohl an dem Schild als auch an dem Pkw entstand Sachschaden. Verletzt wurde jedoch niemand.

Trotz Zettel Straftat begangen
Eisenach (PI Eisenach)
Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Sonntag, zwischen 16.15 Uhr und 18.00 Uhr, in der Otto-Speßhardt-Straße. Ein 29-jähriger VW-Fahrer streifte auf der steilen Straße beim Ausparken einen abgeparkten Audi eines 25-Jährigen, verursachte so 400 Euro Sachschaden. Anschließend heftete der 29-Jährige einen Zettel mit Name und Telefonnummer an das beschädigte Auto und fuhr weg. Trotz des Zettels machte der 29-Jährige sich wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort strafbar. Besser ist, die Polizei zu verständigen.

Wildunfall
Eisenach (PI Eisenach)
Zu einer Kollision zwischen einer 50-jährigen Opel-Fahrerin und einem Reh kam es am Sonntagnachmittag auf der Wartburgallee. Das Tier verendete vor Ort. An dem Pkw entstand 200 Euro Sachschaden.

Betrunken und ohne Führerschein
Osthausen-Wülfershausen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Mit mehr als zwei Promille am Steuer wurde ein 55-jähriger Renault-Fahrer am Sonntagabend in der Straße An der Kirche erwischt. Der Mann geriet in eine Verkehrskontrolle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Mann keinen gültigen Führerschein hat. Blutentnahme. Anzeige.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen