22.05.2014
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 22.05.2014

Zeugenaufruf nach Brandstiftungen in Arnstadt

Am vergangenen Wochenende (17.05.2014 bis 18.05.2014) wurden im Stadtgebiet von Arnstadt mehrere Brände gelegt.

Am Samstag, den 17.05.2014 wurde 04.55 Uhr in der Diesterwegstraße ein Brand in einem Gebäudekomplex gemeldet, der sich in der Folge zu einem Großbrand entwickelte, wobei mehrere Wohnungen und die Sparkassenfiliale zerstört wurden.
Nur 15 Minuten früher wurde in der Triniusstraße an einem alten Gewächshaus eine brennende Bastmatte festgestellt. Durch den Eigentümer konnte der Brand eigenständig gelöscht werden, bevor ein größerer Schaden entstehen konnte.
Zu einem dritten Brandfall kam es 08.15 Uhr in der Ohrdrufer Straße. Hier hatten unbekannte Täter eine Sichtschutzmatte eines Balkons angezündet. Da die Matte vermutlich von selbst erlosch, konnte ein größerer Schaden verhindert werden.
Die Polizei sucht dringend Zeugen, welche zu diesen drei Brandlegungen Personen zu Fuß oder mit Fahrrädern oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben.
Hinweise nimmt die Polizei in Ilmenau, Tel. 03677-6010 oder die Kriminalpolizei in Gotha, Tel. 03621-781424 entgegen.

Tankstelle in Brand gesetzt
Nachdem einem jungen Mann am Sonntag, dem 18.05.2014 gegen 02.00 Uhr der Zutritt zum Verkaufsraum einer Tankstelle in der Ichtershäuser Straße in Arnstadt verwehrt wurde und der Verkauf über den Nachtschalter erfolgen sollte, nahm er sich eine Zapfpistole, spritzte Benzin über die Zapfsäule und zündete diese an. Danach flüchtete er in Richtung Ichtershausen. Bevor das Feuer auf andere Zapfsäulen übergreifen konnte, wurde der Brand durch das Tankstellenpersonal rechtzeitig gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. In der Folge konnte ein 24-jähriger Tatverdächtiger aus dem Landkreis Arnstadt ermittelt werden. Ein Zusammenhang zwischen diesem Brand und dem Brandgeschehen in der Nacht vom Samstag zum Sonntag besteht nach bisherigen Ermittlungen nicht.

Wahlplakat in Brand gesetzt
Gotha (LPI Gotha-ID)
In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag steckten Unbekannte ein Wahlplakat der Partei „Die Piraten“ in der Ernst-Thälmann-Straße in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Uelleben löschte das Feuer. Da es sich um ein großes Plakat handelte, kam es zu einem Sachschaden von 300 Euro.

Erneute Rangelei auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes
Gotha (LPI Gotha-ID)
Am Mittwochabend kam es gegen 20.30 Uhr erneut auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Bürgeraue zu einer Streitigkeit, bei der eine Person leicht verletzt wurde. Zunächst wurde sich verbal gestritten. Eine 17-Jährige trat dabei gegen eine Packung Milch, was zur Folge hatte, dass alle Anderen durch die Milch bespritzt wurden. Ein Wort ergab das andere und endete mit einem Schlag in das Gesicht des Mädchens durch einen 39-Jährigen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Einbruch in Gartenhäuser
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Unbekannte Täter hebelten in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag fünf Gartenhäuser und Geräteschuppen in der Nordstraße auf. Der oder die Täter entwendeten einen Rasenmäher und eine Benzinkettensäge.

Brandfall
Nazza (PI Eisenach)
Mittwochabend begann ein Müllcontainer auf dem Gelände einer Firma Am Lämpertsbach gegen 20. 15 Uhr zu brennen. Das Feuer im Papiercontainer konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Nazza gelöscht werden. Sachschaden: 1500 Euro.

Renitenter Ladendieb
Treffurt (PI Eisenach)
Ein 30-jähriger Ladendieb wurde am Mittwoch 14.45 Uhr durch die Sicherheitskräfte des Einkaufsmarktes in der Gartenstraße gebeten, mit in ihr Büro zu kommen. Dagegen wehrte er sich und wollte den Markt verlassen. Es kam zu einem Handgemenge, bei dem sich der Detektiv leicht verletzte und einiges in dem Büro zu Bruch ging. Auch den hinzukommenden Polizeibeamten war er nicht gut gesinnt und leistete Widerstand. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann mit rund 0,5 Promille alkoholisiert war. Auf den Mann kommen nun einige Anzeigen zu.

Mehrere Unfälle mit Personenschaden
Seebergen (LPI Gotha-ID)
Am Mittwochabend ereignete sich gegen 20.00 Uhr zwischen Gotha und Seebergen ein schwerer Verkehrsunfall mit 18.000 Euro Sachschaden. Am Abzweig Tüttleben kam es zu einer frontalen Kollision zwischen einer 51- jährigen Ford-Fahrerin und einem 22-jährigen Renault-Fahrer. Die Fahrerin des Ford Focus wollte von Tüttleben aus auf die Straße Richtung Seebergen auffahren und übersah den Renault. Sie wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der junge Mann blieb unverletzt. Die Straße wurde eine Stunde voll gesperrt.

Gotha (LPI Gotha-ID)
Gestern Abend wurde in Gotha in der Bendastraße ein Fahrradfahrer schwer verletzt. Der 16-Jährige fuhr gegen 17.00 Uhr zwischen Containern durch, die neben der Straße abgestellt waren und achtete nicht auf den Verkehr. Er fuhr unvermittelt auf die Straße und wurde von einem Mazda (m32) erfasst. Er schlug auf die Motorhaube auf und wurde mehrere Meter auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Der junge Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Ruhla (PI Eisenach)
Ein 50-jähriger Motorradfahrer wurde am Mittwoch gegen 17.15 Uhr von einem Autofahrer übersehen, als er von der Altensteiner Straße aus nach rechts in die Forststraße abbiegen wollte. Der 38-jährige Porsche-Fahrer stieß mit dem 50-Jährigen zusammen, der sich überschlug und leicht verletzte. Sachschaden: 1700 Euro.

Missverständnis
Gotha (LPI Gotha-ID)
Geblinkt oder nicht geblinkt. Darüber streiten sich zwei Autofahrer, die am Mittwoch gegen 19.00 Uhr an einer Kreuzung auf der Friedrichstraße kollidierten. Ein 31-Jähriger wollte mit seinem BMW vom Philosophenweg nach links in die Friedrichstraße einbiegen. Eine ihm bevorrechtigte 52-jährige BMW-Fahrerin kam aus der Siebleber Straße und fuhr die Friedrichstraße entlang. Auf Höhe des 31-Jährigen angekommen, fuhr dieser ebenfalls los, weil er glaubte gesehen zu haben, dass die 52-Jährige blinkte und abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von 9000 Euro.

Verkehrsunfall im Drogenrausch
Gotha (LPI Gotha-ID)
Der 33-jährige Fahrer eines Audi A3 fuhr am Mittwoch unter Drogen gegen 17.45 Uhr in der Weimarer Straße auf einen vor ihm fahrenden Seat (w26) auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerin mit ihrem Seat noch auf einen Opel (m31) aufgeschoben. Die aufnehmenden Beamten testeten den 33-Jährigen positiv auf Amphetamin und Metamphetamin. Ihm wurde in einem Krankenhaus Blut abgenommen. Gegen ihn wird nun Strafanzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr erstattet.

Vorfahrt missachtet
Wipfratal (PI Arnstadt-Ilmenau)
In Branchewinda kam es am Mittwoch gegen 17.40 Uhr an der Einmündung Heyda zu einem Verkehrsunfall mit 2500 Euro Sachschaden. Im Einmündungsbereich stießen eine 60-jährige VW-Fahrerin und ein 55-jähriger KIA-Fahrer zusammen. Es wurde niemand verletzt.

Unfall bei Parkplatzsuche
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 54-Jähriger suchte sich Mittwoch gegen 14.30 Uhr in der August-Broemel-Straße einen Parkplatz und streifte dabei mit seinem Opel Vivaro einen abgestellten VW Golf. Sachschaden: 2000 Euro.

Unfallflucht
Gehlberg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Mittwoch in der Zeit von 06.30 Uhr bis 15.10 Uhr gegen einen VW, der ordnungsgemäß in der Hauptstraße abgestellt war und machte sich aus dem Staub. Stoßfänger, Scheinwerfer und Teile der Motorhaube wurden beschädigt. Sachschaden: 3000 Euro. Hinweise nimmt die PI Arnstadt-Ilmenau unter der Telefonnummer 03677/601124 entgegen

Drogenfahrt gestoppt
Großbreitenbach (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Mittwoch unterzogen Polizeibeamte einen 30-Jährigen auf Höhe der „Hohen Tanne“ gegen 11.20 Uhr einer Verkehrskontrolle. Sie machten mit dem Autofahrer (Fahrzeugfabrikat derzeit nicht bekannt) einen Drogentest, der positiv hinsichtlich der Einnahme von Amphetaminen und Metamphetaminen ausfiel. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und er wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht.

Wildunfall
Eisenach (PI Eisenach)
Zwischen Neukirchen und Mihla kam es gestern Nacht gegen 02.00 Uhr zu einem Wildunfall. Mehrere Wildschweine überquerten die Straße und eine 42-jährige Audi-Fahrerin stieß mit einem Frischling, der seiner Rotte noch hinterher rannte, zusammen. Das Wildschweinjunge überlebte den Zusammenstoß nicht. Sachschaden: 2000 Euro.

Netter Versuch
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 29-Jähriger wollte vergangene Nacht gegen 02.00 Uhr auf dem Johannesplatz bei den anwesenden Polizeibeamten Anzeige erstatten, weil ihm jemand sein Fahrrad gestohlen hätte. Im Anschluss fragte er die Beamten, ob sie ihn nicht mitnehmen könnten. Da dies aus versicherungsrechtlichen Gründen verneint wurde, dachte sich der Mann, er holt jetzt einfach einen wasserunlöslichen Stift aus der Hosentasche und schreibt auf den Funkstreifenwagen „TAXI“. Sein Vorhaben konnte gerade noch so verhindert werden.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen