18.10.2013
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 18.10.2013

Verdächtiges Ansprechen von Kindern

In den letzten Tagen gingen bei der Polizei gehäuft Meldungen über verdächtiges Ansprechen von Kindern ein, insbesondere aus dem Bereich der PI Arnstadt-Ilmenau. Die Kinder berichteten, dass sie von einem unbekannten Mann aus einem Kleintransporter heraus angesprochen worden seien. Auch soll versucht worden sein, ein Kind in das Fahrzeug zu ziehen.
Die polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass die Kinder solche Information aus sozialen Netzwerken erhalten, thematisieren und weitergeben. Dabei werden diese Informationen zum Teil erheblich aufgebauscht. Das wiederum führt zu weiteren Meldungen bei der Polizei.
Jede einzelne dieser Meldungen wird von der Polizei geprüft und erforderliche Ermittlungen eingeleitet. Im Laufe der bereits durchgeführten Ermittlungen hat sich unter anderem herausgestellt, dass einige der gemeldeten Ereignisse einer regen Kinderphantasie entsprungen sind.
Die Polizei bittet die Eltern, Lehrer und Erzieher, die Kinder auf das richtige Verhalten beim tatsächlichen Ansprechen von Fremden hinzuweisen.

Polizeibeamter verletzt
Gotha (LPI Gotha)
Bei einem Einsatz auf dem Gelände einer Tankstelle in der Ohrdrufer Straße ist am Freitag, gegen 00.20 Uhr, ein 23-jähriger Polizeibeamter der Thüringer Bereitschaftspolizei verletzt worden. Anlass für den Einsatz war ein 35-Jähriger, der auf dem Tankstellengelände halbnackt herum tanzte. Es liegen Hinweise auf Drogenkonsum vor. Zudem gab der Mann an, weitere Drogen bei sich zu haben. Während der Kontrolle versuchte nun der Mann, eine kleine Glasampulle mit einem kristallinem Inhalt zu schlucken. Mit einem Griff nach dem Arm des Mannes konnte das der 23-jährige Polizeibeamte verhindern. Allerdings wehrte sich nun der 35-Jährige heftig, was eine Dienstunfähigkeit des Beamten zur Folge hat. Der Inhalt der Glasampulle wurde getestet, es handelt sich um Amphetamin.

Gestohlenes Fahrrad gefunden
Waltershausen (LPI Gotha)
Mit einem gestohlenen Fahrrad ist am Donnerstagabend ein 18-Jähriger in der Hauptstraße von Polizeibeamten festgestellt worden. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde auch die Rahmennummer des Fahrrades geprüft. Das Fahrrad wurde im August 2012 in der Waltershäuser Ziegeleistraße gestohlen. Der 30-jährige Eigentümer wurde verständigte und erkannte das grün-schwarze Dirtbike Conway als seines wieder. Er konnte es gleich mit nach Hause nehmen.

Einbruch fehlgeschlagen
Gotha (LPI Gotha)
Unbekannte versuchten in der Nacht zum Freitag in ein Mehrfamilienhaus in der 18.-März-Straße einzubrechen. Es wurden Spuren des Einbruchsversuchs sowohl an der Hintertür als auch an der Eingangstür des Hauses festgestellt. Beide Türen konnten nicht geöffnet werden. Sachschaden ca. 500 Euro.

Unfallflucht vom 17.10.2013 in Ohrdruf geklärt
Ohrdruf (LPI Gotha)
Bei der Ausfahrt aus einer Garage in der Trinitatisstraße ist am Donnerstag, gegen 09.00 Uhr, eine 14-Jährige von einem Rover angefahren und leicht verletzt worden. Zunächst war der verantwortliche Fahrer unbekannt, konnte aber im Laufe der Ermittlungen am Donnerstagnachmittag ermittelt werden. Beim verantwortlichen Fahrer handelt es sich um einen 70-jährigen Mann. (Bezug zur Pressemitteilung vom 17.10.2013)

Fahrzeug nach Fahren ohne Führerschein beschlagnahmt
Waltershausen (LPI Gotha)
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ist am Donnerstagabend in der Eisenacher Landstraße ein VW T5 beschlagnahmt worden. Der VW ist vom 27-jährigen Fahrzeughalter aus Erfurt gefahren worden, der nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei der Kontrolle zeigte der Mann lediglich die Kopie eines tschechischen Führerscheines vor. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde die Beschlagnahme des VW T5 angeordnet, weil der 27-Jährige allein in diesem Jahr 17 Mal wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aufgefallen ist.

Absolute Fahruntauglichkeit
Gotha (LPI Gotha)
In der Damaschkestraße ist am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr, ein 59-jähriger Fahrradfahrer angehalten und kontrolliert worden. Ein Atemalkoholtest ergab 3,07 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte.

Vorfahrt missachtet
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Nichtbeachten der Vorfahrtsregelung mit Verkehrszeichen 205 (Vorfahrt beachten) ist einem 76-jährigen Nissan-Fahrer vorzuwerfen. Der Mann wollte von der August-Broemel-Straße geradeaus in Richtung Baumarkt fahren und gewährte hier einem BMW nicht die Vorfahrt. Der BMW kam aus Richtung Thörey. Der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge hatte ca. 8000 Euro Sachschaden zur Folge.

Trunkenheitsfahrt
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Freitagvormittag ist am Lindenplatz der 43-jährige Fahrer eines roten Opel Astra kontrolliert worden. Der Mann war mit 1,83 Promille unterwegs, eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Radfahrerin schwer verletzt
Eisenach (PI Eisenach)
Beim Zusammenprall zweier Fahrradfahrerinnen am Freitagmorgen in der Badergasse ist eine 56-Jährige schwer verletzt worden. Die 44-jährige Radfahrerin kam aus Richtung Markt und umfuhr zwei Personen, die sich in der Badergasse stehend unterhielten. Aus der Gegenrichtung war die 56-Jährige unterwegs. Beim Umfahren der zwei Personen berührten sich die beiden Fahrräder. Die 56-Jährige stürzte und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, die 44-Jährige hatte leichte Verletzungen.

Fortbewegungsprobleme
Gerstungen (PI Eisenach)
Wenn man nicht mehr laufen kann, muss man halt mit dem Fahrrad fahren. Das schien sich ein 54-jähriger Radfahrer am Donnerstagabend gedacht zu haben, als er von Unterellen in Richtung Lauchröden radelte. Zeugen beobachteten, dass der Mann mehrfach stürzte und dann im Straßengraben liegen blieb. Die Verletzungen waren zum Glück nur leicht, aber das Fahrrad wurde beschädigt, die Kette war gerissen. Der Mann hatte einen Atemalkoholgehalt von 1,88 Promille, was ihm eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr einbrachte.

Unfallflucht
Eisenach (PI Eisenach)
Sachschaden in Höhe von 2000 Euro verursachte der Fahrer eines unbekannten roten VW Golf am Donnerstag, kurz vor 20.00 Uhr, An der Katzenaue. Ein Zeuge beobachtete, wie der rote Golf beim Rückwärtsfahren gegen einen grauen VW Polo gestoßen ist. Dann sei der Fahrer ausgestiegen, habe sich den Schaden angeschaut und sei dann von der Unfallstelle davon gefahren. Da das komplette Kennzeichen des Golf (WAK-??) nicht bekannt ist, hofft die Polizei Eisenach auf Zeugenhinweise unter Tel. 03691/261124.

Überholt bei unklarer Verkehrslage
Eisenach (PI Eisenach)
Zum Glück kam niemand zu Schaden, als am späten Donnerstagabend ein 21-jähriger Peugeot-Fahrer auf der L 1016 trotz Gegenverkehr ein anderes Fahrzeug überholte. Zum Pech für den 21-Jährigen war das Fahrzeug im Gegenverkehr - ein Funkstreifenwagen der PI Eisenach. Die Beamten drehten ihr Dienstfahrzeug, um dem Peugeot nachzufahren und den Fahrer zu kontrollieren. Bei der Kontrolle wurden Auffälligkeiten festgestellt, die auf Drogenkonsum hinweisen. Um den Drogenkonsum nachzuweisen, wurde eine Blutentnahme durchgeführt, womit der 21-Jährige einverstanden war. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Fahrfehler
B 7/Creuzburg (PI Eisenach)
An einem Baum endete die Fahrt einer 46-jährigen Golf-Fahrerin am Donnerstagmittag zwischen Creuzburg und Lengröden. Das Fahrzeug geriet zu weit nach rechts und die Frau lenkte zu stark nach links. Der Golf geriet ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum am rechten Fahrbahnrand. Die Frau wurde leicht verletzt.

Wildunfälle
Goldbach (LPI Gotha)
Ein Fuchs kreuzte am Donnerstag, kurz vor 22.00 Uhr, die Fahrbahn zwischen Wangenheim und Goldbach und prallte mit einem Seat Ibiza zusammen. Der Fuchs wurde getötet. Schaden am Pkw ca. 500 Euro.

Amt Wachsenburg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Sachschaden in Höhe von 1000 Euro gab der 23-jährige Fahrer eines Ford Focus nach dem Zusammenstoß mit einem Reh an. Das Reh wurde am Donnerstag, gegen 20.20 Uhr, zwischen Ichtershausen und Molsdorf angefahren und getötet.

B 88/Langewiesen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Auf der Strecke Langewiesen in Richtung Autobahn kam es am Donnerstag, gegen 22.10 Uhr, zu einem Zusammenstoß eines Skoda Octavia mit einem Reh. Nach Angaben des 59-jährigen Pkw-Fahrers lebte das Tier nach der Kollision noch und verschwand in der Dunkelheit. Sachschaden ca. 300 Euro.

B 88/Langewiesen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein Reh ist am Freitagmorgen, gegen 05.40 Uhr, zwischen Ilmenau und Gehren, in Höhe Langewiesen, von einem Skoda überfahren und verletzt worden. Das Reh verschwand in der Dunkelheit.

Eisenach (PI Eisenach)
Zwischen Stedtfeld und Hörschel ist am Donnerstagabend, gegen 22.00 Uhr, ein Reh von einem Toyota RAV 4 angefahren und getötet worden. Schaden am Pkw ca. 2000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. Nr. 03621/781503 gern zur Verfügung.



Karin Köhler
Pressesprecherin LPI Gotha

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen