17.04.2013
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 17.04.2013

Hecke in Brand geraten

Wölfis (LPI Gotha)
Ein 45-Jähriger hatte auf seinem Grundstück in der Waldstraße am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr Laubreste in einer Schubkarre verbrannt und danach die Asche auf den Komposter geschüttet. Kurze Zeit später fingen die benachbarte Hecke und vier Bäume an zu brennen. Unter anderem wurde Teile eines Holzschuppens und eines Maschendrahtzauns in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Sachschaden: ca. 3500 Euro.

Mit Füßen getreten
Gotha (LPI Gotha)
Am Dienstagabend lief ein Jugendlicher durch die Bahnhofstraße und trat wahllos vor geparkte Autos. Auf Grund einer guten Personenbeschreibung eines Zeugen konnte die Polizei den 17-jährigen Täter in der Nähe feststellen.

Kellereinbruch
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
In fünf Keller eines Mehrfamilienhauses Am Dornheimer Berg wurde im Zeitraum vom Montagabend bis Dienstagabend 20.00 Uhr durch Unbekannte eingebrochen. Aus den meisten Kellerräumen wurde nichts entwendet. Der Gesamtschaden aus Beutegut und Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Buntmetalldiebstahl
Amt Wachsenburg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Unbekannte entwendeten in der Nacht vom Montag zum Dienstag auf dem Gelände einer Firma in Thörey ca. 170 Meter vieradriges Kupferkabel im Wert von ca. 3100 Euro, wobei der Erlös beim Verkauf bei einem Metallaufkäufer deutlich geringer sein dürfte.

Ladendiebstahl
Eisenach (PI Eisenach)
Ein 20-Jähriger steckte sich am Dienstagabend in einem Einkaufsmarkt in der Julius-Lippold-Straße eine Flasche Spirituose in die Tasche. Die daraufhin zum Einsatz gekommenen Polizeibeamten führten mit dem Ladendieb einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von 1,35 Promille ergab. Bei einer Durchsuchung der Person fanden die Beamten zudem Psylozibin (Pilze) auf. Diese Pilze gelten als Betäubungsmittel und fallen unter das Betäubungsmittelgesetz.

Selbst ist der Gast
Eisenach (PI Eisenach)
Der Gast einer Gaststätte in der Sophienstraße begab sich am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr hinter den Tresen des 53-jährigen Besitzers und wollte sein Bier selbst zapfen. Dies übernahm der Wirt lieber selbst. Daraufhin verließ der Gast mit seinem Bier den Gastraum, um im Hinterhof Rauchen zu gehen, kam aber nicht wieder. Später bemerkte der Wirt, dass der Mann ihm in die Kasse gegriffen hatte. Die nichtbezahlte Zeche und der Griff in die Kasse brachten dem Gaststättenbesitzer einen Schaden von ca. 54 Euro ein.

(Rad-)fahrerflucht
Gotha (LPI Gotha)
Ein jugendlicher Mountainbiker fuhr am Dienstagabend gegen 17.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Gerrit-Engelke-Straße gegen einen Renault Clio und fuhr davon. Am Fahrzeug der 23-Jährigen entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Wildunfall
Georgenthal (LPI Gotha)
Am Mittwochmorgen kollidierte ein 43-jähriger Ford-Fahrer gegen 05.40 Uhr zwischen Catterfeld und Georgenthal mit zwei Wildschweinen, die in einer Rechtskurve mitten auf der Fahrbahn standen. Eines der Tiere wurde sogleich getötet, das zweite Wildschwein mittels Fangschuss durch den Jagdpächter erlöst. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Aufgefahren
Ichtershausen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 48-Jähriger fuhr am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr in der Erfurter Straße mit seinem Skoda auf einem vor ihm verkehrsbedingt haltenden Ford einer 23-Jährigen auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 1800 Euro.

An Brücke hängen geblieben
Eisenach (PI Eisenach)
Am Dienstag wollte ein 34-jähriger Lkw-Fahrer samt Anhänger, beladen mit einem Auto, gegen 12.30 Uhr eine Unterführung in der Gabelsbergstraße passieren. Weil er mit dem rechten Rad an den Bordstein geriet, begann der Anhänger zu schaukeln und das aufgeladene Fahrzeug stieß an die Unterführung an. Sachschaden: 5000 Euro.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Wutha-Farnroda (PI Eisenach)
Ein 30-Jähriger wurde am Dienstag gegen 12.00 Uhr An der Allee mit seinem Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann wurde positiv auf Betäubungsmittel getestet. Ihm wurde zu Beweiszwecken Blut abgenommen und zur Unterbindung der Weiterfahrt die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Eisenach (PI Eisenach)
Die Polizei in Eisenach kontrollierte in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch gegen 01.00 Uhr in der Stregdaer Allee einen 33-jährigen Nissan-Fahrer. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Er wurde zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Geschwindigkeitskontrolle
Krauthausen (PI Eisenach)
Am Mittwochmorgen führte die Polizei in der Ortsdurchfahrt Krauthausen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 50 km/h. Von insgesamt 57 gemessenen Fahrzeugen, waren neun zu schnell. Der gröbste Verstoß wurde hier durch eine 41-jährige KIA-Fahrerin begangen. Sie war mit 27 km/h zu viel in der Ortschaft unterwegs.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. Nr. 03621/781805 gern zur Verfügung.

Alexandra Hoodt

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen