17.01.2013
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 17.01.2013

Ehrlicher Finder

Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 65-Jähriger aus Gehlberg hat am Mittwochvormittag in einem Einkaufsmarkt in der Alfred-Ley-Straße beim Abstellen seines Einkaufswagens in einem anderen Einkaufswagen einen Rucksack gefunden. Den Rucksack brachte er zunächst zur Information des Einkaufsmarktes, darin befanden sich u. a. 500 Euro Bargeld. Als er sich Stunden später telefonisch nach dem Verbleib des Rucksacks erkundigte und erfuhr, dass er noch immer dort stand, informierte der Mann die Polizei und bat darum, dass die Polizei den Rucksack abholt. Der Rucksack gehört einem 62-Jährigen aus Sachsen, der sich derzeit in Arnstadt aufhält. Polizeibeamte brachten ihm sein Eigentum zurück. Der Mann dürfte sich über die Vollständigkeit und den ehrlichen Finder sehr gefreut haben.

Der Winter meint es gut
Selbstverständlich nur rein spekulativ ist die Vermutung, dass die Schneefälle in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag keine Kriminellen vor die Tür getrieben haben. Den Dienststellen der LPI Gotha wurden keine Straftaten gemeldet, die sich seit Mittwochmittag ereignet haben und für eine Pressemitteilung geeignet wären.

Verkehrsgeschehen
Die Schneefälle in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag führte zu etlichen Unfällen, die zumeist glimpflich endeten. Für den Bereich der PI Arnstadt-Ilmenau wurden für die Zeit von 05.00 Uhr bis 12.00 Uhr insgesamt vier Unfälle gemeldet, die PI Eisenach registrierte vier Unfälle und der Inspektionsdienst Gotha nahm vier Unfälle auf.

Bei Glätte gegen Lichtmast
Waltershausen (LPI Gotha)
Am Donnerstagmorgen, gegen 06.40 Uhr, fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Renault Clio die Ohrdrufer Straße entlang und geriet in Höhe eines Einkaufsmarktes wegen unangepasster Geschwindigkeit mit dem Fahrzeug ins Schleudern. Der Kleinwagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen hölzernen Laternenmast. Der Mast knickte ab und blieb auf dem Fußweg liegen. Der 23-Jährige wurde leicht verletzt. Gesamtsachschaden ca. 7000 Euro.

Gegen Winterdienst geschleudert
Tambach-Dietharz (LPI Gotha)
Unangepasste Geschwindigkeit bei winterglatter Fahrbahn ist die Ursache einer Kollision am Donnerstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, zwischen Tambach-Dietharz und Georgenthal. Ein 39-Jähriger prallte mit seinem Golf gegen einen Baum. Nach dem Aufprall wurde das Heck des Pkw gegen das Schiebeschild einen Winterdienstfahrzeuges geschleudert. Verletzt wurde niemand. Sachschaden ca. 1100 Euro.

Alkoholeinfluss
B 88/Ohrdruf (LPI Gotha)
Zwischen Gräfenhain und Ohrdruf geriet am Mittwochabend, gegen 20.45 Uhr, ein 23-Jähriger mit seinem Chevrolet Matiz auf geschlossener Schneedecke in den Straßengraben und überschlug sich. Der Fahrer blieb unverletzt, hatte aber einen Atemalkoholgehalt von 0,81 Promille. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, ca. 6000 Euro.

Unfall vom 07.01.2013 – Fahrerin stand unter Alkoholeinfluss
B 247/Hohenkirchen (LPI Gotha)
Wie mit der Pressemitteilung vom 08.01.2013 informiert, kam es am 07.01.2013, gegen 22.45 Uhr, zu einem Frontalzusammenstoß eines Lkw mit einem Hyundai. Die 29-jährige Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde der Frau zur Feststellung der Fahrtauglichkeit eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis der Blutuntersuchung liegt nun vor. Der Blutalkoholwert wurde mit 1,4 Promille ermittelt.

Totalschaden
Plaue (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Donnerstagmorgen fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Ford Fusion von Liebenstein nach Plaue. Am Ende einer lang gezogenen Rechtskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine kleine Anhöhe hoch, und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen. Rettungsassistenten bemerkten, dass der Mann Alkohol zu sich genommen hatte. Ein Test ergab einen Wert von 2,46 Promille. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Sperrlinie überfahren
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Mittwochnachmittag wollte ein Fahrzeug eines Postzustelldienstes in der Johann-Friedrich-Böttger-Straße nach links in eine Grundstückseinfahrt einbiegen. Von hinten kam ein 28-jähriger VW-Fahrer, überfuhr die Sperrlinie und wollte den Daimler Chrysler überholen. Weil sich der 29-Jährige bereits im Abbiegevorgang befand, kollidierten beide Fahrzeu-ge miteinander. Auf Grund der höheren Geschwindigkeit im Rahmen des Überholens kam es zu einem Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro.

Schneeglätte
Griesheim (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Mittwochnachmittag kam es zwischen Griesheim und Niederwillingen auf Grund von Schneeglätte zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Ford. Er geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 EUR.

Persönliches Streufahrzeug
Jonastal (PI Arnstadt-Ilmenau)
Warum ein 20-Jähriger mit einem Mercedes-Kleintransporter am Donnerstagmorgen zu dicht hinter einem Streufahrzeug gefahren ist, bleibt wohl sein Geheimnis. Aber genutzt hat es ihm nichts. Der Sicherheitsabstand war so gering, dass er zwischen Espenfeld und Gossel auf das Streufahrzeug aufgefahren ist. Sachschaden ca. 2000 Euro.

Wartepflicht ignoriert
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Im Kreuzungsbereich der Friedrichstraße kam es wegen Missachtung des Verkehrsschildes „Vorfahrt beachten“ am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, zu einem Unfall zwischen einem BMW und einem Audi. Der 46-jährige BMW-Fahrer kam aus Richtung Nordstraße und übersah den vorfahrtberechtigten Audi, der aus Richtung Ichtershäuser Straße kam. Sachschaden ca. 3000 Euro.

Angehalten
Großbreitenbach (PI Arnstadt-Ilmenau)
Mit einer Blutentnahme und Untersagung der Weiterfahrt endete am Mittwochabend die Fahrt für einen 29-Jährigen mit seinem Ford Focus. Das Fahrzeug wurde in der Ilmenauer Straße angehalten, um den Fahrer zu kontrollieren. Während der Kontrolle wurde Drogeneinfluss festgestellt, ein erster Drogentest war positiv.

Wildunfall
Manebach (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 23-Jähriger wollte am Mittwochmorgen von Manebach nach Ilmenau fahren, als vor ihm plötzlich ein Reh auf die Straße sprang. Der Audi konnte dem Reh nicht ausweichen und verletzte es tödlich. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Rückwärts aufgefahren
Eisenach (PI Eisenach)
Am Mittwochabend wollte ein 64-jähriger BMW-Fahrer in der Mühlhäuser Straße sein Auto an einer Tankstelle betanken. Als er sein Auto abstellte, merkte er, dass er zu weit von der Zapfsäule entfernt stand. Der 64-Jährige stieß zurück und kollidierte mit einem dahinterstehenden Mazda. Es entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Abgelenkt
Eisenach (PI Eisenach)
Am Mittwochnachmittag kam es auf der Hörselbrücke zu einem Verkehrsunfall. Ein 62-Jähriger war kurz abgelenkt, weil er dachte, sich verfahren zu haben und prallte mit seinem VW gegen einen entgegenkommenden Dacia. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. 03621/781805 oder- 1503 gern zur Verfügung.

Alexandra Hoodt
Karin Köhler

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen