13.08.2012
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 13.08.2012

Motorradfahrer schwer verletzt

Friedrichroda (LPI Gotha)
Am Sonntagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, ist zwischen Friedrichroda und Heuberghaus ein 36-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Mann überholte in einer nicht einsehbaren Kurve ein Auto. Die rechte Fußraste seiner Yamaha schleifte über den Asphalt und brachte das Motorrad zu Fall. Der 62-jährige Fahrer des entgegen kommenden Mercedes versuchte so weit wie möglich nach rechts auszuweichen. Dennoch rutschte das Motorrad seitlich in das Auto. Mit Knochenbrüchen wurde der Motorradfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt etwa 10000 Euro.

Räder abgebaut
Schwabhausen (LPI Gotha)
An fünf Fahrzeugen wurden in der Nacht von Samstag zu Sonntag jeweils alle vier Räder abmontiert und gestohlen. Es fehlen drei Rädersätze auf Stahlfelgen und zwei Rädersätze auf Alufelgen. Es handelt sich in allen Fällen um Fahrzeuge der Marke Hyundai, die auf dem Gelände eines Autohandels standen. Wert der Beute ca. 3700 Euro.

Fahrrad weg
Gotha (LPI Gotha)
In der Zeit vom 26.07. bis 12.08.2012 wurde aus einem Gemeinschaftskeller eines Wohnhauses in der Humboldtstraße ein schwarzes Fahrrad der Marke Cycle-Wolf Blackfoot im Wert von ca. 475 Euro gestohlen. Es war mit einem Bügelschloss gesichert.

Musikliebhaber
Gotha (LPI Gotha)
Ohne Strom lässt sich eine Musikanlage nicht betreiben und ein 21-Jähriger griff zu verbotenen Maßnahmen. Seit längerem ist der junge Mann ohne Strom, da er für den Bezug von elektrischer Energie nicht bezahlt hat. Also legte er am Montag der letzten Woche und auch am Sonntag ein Verlängerungskabel von einer Steckdose im Keller des Mehrfamilienhauses in der Langensalzaer Straße bis in seine Wohnung, um Musik hören zu können. Diese Aktion blieb nicht unbemerkt und die Polizei wurde verständigt. Das Verlängerungskabel wurde sichergestellt und zwei Anzeigen wegen Entziehung elektrischer Energie geschrieben.

Einbruch in Bauwagen
Gräfenroda (PI Arnstadt-Ilmenau)
Unbekannte nutzten das Wochenende zum Einbruch in einen Bauwagen in der Waldstraße. Es wurde das Fehlen von 10 Dosen Bauschaum, 10 Paar Arbeitshandschuhen, Zollstöcken und Zimmermannsbleistiften gemeldet. Zudem fehlt ein Ladegerät incl. zweier Akkus für eine Kranfernbedienung.

Fahrraddiebstahl
Ichtershausen (PI Arnstadt-Ilmenau)
Den Diebstahl ihres Fahrrades zeigte am Sonntagvormittag eine Frau bei der Polizei in Arnstadt an. Ihr schwarzes Fahrrad der Marke Palaiyn Nightleydt im Wert von ca. 500 Euro stand angeschlossen in einem Fahrradständer in der Wachsenburgstraße, von wo es am Samstagnachmittag in der Zeit von 14.30 Uhr bis 14.40 Uhr gestohlen wurde.

Bank auf Auto
Ifta (PI Eisenach)
Dellen und Kratzer an seinem Skoda Fabia stellte am Sonntagvormittag ein 39-Jähriger fest. Das Auto stand in der Nacht von Samstag zu Sonntag in der Kasseler Straße. Die Schäden am Auto stammen vermutlich von einer Parkbank, die auf das Fahrzeug gestellt wurde. Anwohner bemerkten am Sonntag, gegen 04.00 Uhr, heftigen Lärm auf der Straße von feiern-den Jugendlichen. Sachschaden ca. 4000 Euro. Hinweise hierzu nimmt die PI Eisenach unter Tel. 03691/2610 entgegen.

Motorradfahrer bei Wildunfall leicht verletzt
B 88/Ohrdruf (LPI Gotha)
Ein Reh brachte am Sonntagnachmittag zwischen Ohrdruf und Crawinkel einen Motorradfahrer in Bedrängnis. Das Tier lief von links auf die Fahrbahn, der 26-jährige Ducati-Fahrer hatte keine Chance mehr, dem Tier auszuweichen. Der Kradfahrer konnte jedoch seine Maschine in der Spur halten und ließ sich nach dem Zusammenstoß mit dem Tier ausrollen. Der Mann wurde leicht verletzt. Sachschaden ca. 1000 Euro.

Frontalzusammenstoß
Waltershausen (LPI Gotha)
Zu einem Unfall zwischen einem Toyota und einem Kia kam es am Montagmorgen, gegen 06.45 Uhr, in der Eisenacher Landstraße. Stadtauswärts ist ein 37-Jähriger mit dem Toyota aus bislang noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einem entgegenkommenden Kia frontal zusammen gestoßen. Die 38-jährige Fahrerin des Kia wurde leicht verletzt. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Sachschaden ca. 10000 Euro.

Schlingerndem Wohnanhänger ausgewichen
B 176/Dachwig (LPI Gotha)
Zwischen Dachwig und Döllstädt hat am Sonntagabend ein 28-jähriger Polo-Fahrer aus Erfurt einen Leitpfosten beschädigt. Im Bereich des Bahnüberganges wollte der Mann einen Pkw mit Wohnanhänger überholen. Der Wohnanhänger geriet ins Schleudern, weswegen der Polo-Fahrer nach links auswich. Er verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und es landete im angrenzenden Feld. Verletzt wurde niemand.

Aufgefahren
B 247/Hochenkirchen (LPI Gotha)
Unaufmerksamkeit führte am Sonntag, gegen 13.30 Uhr, zu einem Auffahrunfall auf der B 247 in Höhe des Mittelröder Wegs. Ein Pkw verringerte aus Richtung Ohrdruf kommen die Geschwindigkeit, um rechts abzubiegen. Der 50-jährige Fahrer des nachfolgenden Ford reduzierte ebenfalls seine Geschwindigkeit, was der 21-jährige Fahrer eines VW Caddy zu spät bemerkte und auf den Ford auffuhr. Es wurde niemand verletzt, Sachschaden ca. 7000 Euro. An der Unfallstelle musste ausgelaufene Betriebsflüssigkeit gebunden werden.

Ohne Fahrerlaubnis
Gotha (LPI Gotha)
Ein nicht angelegter Sicherheitsgurt führte am Montagvormittag zur Kontrolle eines 36-jährigen Golf-Fahrers. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der August-Creutzburg-Straße wurde der Mann kontrolliert. Einen Führerschein habe er nicht, räumte der Mann sofort ein. Anzeige waren Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde erstattet. Auch die Besitzerin des Fahrzeuges muss mit einer Anzeige wegen Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Radfahrer verletzt
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Verkehrsverstöße durch einen 72-jährigen Renault-Fahrer und einen 17-jährigen Radfahrer führten am Sonntagabend zu einem Unfall und Verletzung des Radfahrers. In der Ohrdrufer Straße waren stadteinwärts ein Moped Simson und der Radfahrer unterwegs, direkt dahinter der Renault. Der Renault-Fahrer wollte sowohl den Radfahrer als auch das Moped überholen und scherte aus. In diesem Moment zeigte der Radfahrer durch Ausstrecken des linken Armes seinen Abbiegewunsch an und zog sofort nach links, ohne sich nach hinten oder seitlich umzuschauen. Das Rad prallte gegen den Pkw und der Radfahrer stürzt auf die Fahrbahn. Nach ambulanter Behandlung konnte der Radfahrer wieder nach Hause. Der entstandene Sachschaden ist gering.

Verdacht der Trunkenheitsfahrt
B 88/Geraberg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zur Kontrolle eines 46-Jährigen kam es am Sonntagnachmittag auf dem Pendlerparkplatz in Geraberg. Nach einem Zeugenhinweis soll der Mann betrunken mit seinem VW Golf gefahren. Beim Eintreffen der Beamten stand das Auto auf dem Pendlerparkplatz, auch der Fahrer war anwesend. Er gab an, schon seit einer Stunde an dieser Stelle zu sein und auch ein Bier getrunken zu haben. Der Atemalkoholwert wurde mit 1,77 Promille ermittelt. Da der Motor des Fahrzeuges noch sehr warm war, wurden zwei Blutentnahmen veranlasst. Über eine Entziehung der Fahrerlaubnis wird nach Vorliegen der tatsächlichen Blutwerte entschieden.

Kradfahrer gestürzt
B19/Marksuhl (PI Eisenach)
Schwer verletzt hat sich am Samstag, gegen 13.30 Uhr, ein 52-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Gifhorn (Niedersachsen). Der Mann war mit seiner Honda zwischen Eisenach und Hohe Sonne unterwegs. In einer Doppelkurve verlor er die Kontrolle über die Maschine und stürzte. In einer kleinen Böschung blieb der Mann liegen. Mit Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an der Honda wurde auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Bei Rot aufgefahren
Eisenach (PI Eisenach)
An einer Rot zeigenden Ampel auf der Rennbahn hielt am Sonntag, gegen 11.00 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Toyota an. Das bemerkte der 54-jährige und aus Bonn stammende Fahrer eines Ford zu spät und fuhr auf. Sachschaden ca. 2500 Euro.

Im Kreisverkehr verfahren
B 84/Behringen (PI Eisenach)
Wegen mangelnder Navigationsdaten, so ein 55-jähriger Mazda-Fahrer aus Ludwigshafen, habe er sich im Kreisverkehr zwischen Behringen und Eisenach verfahren. Also umrundete er am Sonntagmittag ein weiteres Mal den Kreisverkehr, um nun auf die Beschilderung zu achten. In einer Ausfahrt fuhr er gegen zwei Verkehrszeichen. Der entstandene Sachschaden wurde auf 4200 Euro geschätzt, das Auto wurde abgeschleppt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. 03621/781805 gern zur Verfügung.


Karin Köhler

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen