09.08.2012
Landespolizeiinspektion Gotha

Medieninformation 09.08.2012

Nach Ladendiebstahl mit gestohlenem Fahrrad weggefahren

Eisenach (PI Eisenach)
Ein Ladendetektiv beobachtete am Mittwochnachmittag einen Mann beim Stehlen in einem Drogeriemarkt in der Karlstraße. Der Mann hatte Parfüm eingesteckt. Der Detektiv nahm ihm zwei Parfümflaschen ab und verständigte die Polizei. Noch bevor die Beamten eintrafen, machte sich der Mann aus dem Staub, schnappte sich auf der Flucht in der Passage ein Fahrrad und fuhr damit bis zum Einkaufsmarkt in der Alexanderstraße. Dort hockte er sich hin, neben sich das Fahrrad. Die Freude am Fahrrad währte nicht lange, denn Polizeibeamte entdeckten sowohl das gestohlene Rad als auch den Mann am Einkaufsmarkt. Es handelt sich um einen 32-Jährigen aus Gerstungen. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest kurz vor 16.00 Uhr ergab den stolzen Wert von 4,11 Promille, der etwa 20 Minuten später auf 3,71 Promille gesunken war. Der Mann war orientierungslos, was vermutlich der starken Alkoholisierung zuzuschreiben ist. Daher wurde er in Gewahrsam genommen, aus dem er erst am Donnerstagmorgen, fast nüchtern, wieder entlassen wurde. Das Fahrrad wurde an den Besitzer übergeben, der den Diebstahl mitbekommen hatte. Am Mittwochabend wurde bekannt, dass am Drogeriemarkt ein herrenloses und ungesichertes blaues Mountainbike steht, das von Polizeibeamten sichergestellt wurde. Möglicherweise wurde es vor dem Ladendiebstahl von dem 32-Jährigen dort abgestellt. Die Eigentumsverhältnisse zum Fahrrad werden noch geprüft.

Privat ermittelt
Brüheim (LPI Gotha)
Die Polizei ist für die Ermittlung bei Straftaten zuständig, die Justiz für die Strafverfolgung. Dieses Prinzip haben am späten Mittwochabend ein 16-Jähriger, ein 22-Jähriger und ein 25-Jähriger völlig ignoriert und wollten einen angeblichen Diebstahl gleich selbst klären. Ein 18-Jähriger wurde verdächtigt, ein dem 16-Jährigen gehörendes Moped gestohlen zu haben. Die drei tauchten bei dem 18-Jährigen zu Hause auf und klingelten. Da niemand öffnete, verschafften sie sich Zutritt zum Grundstück, um das Moped zu suchen. Dort wurden sie vom 18-Jährigen und seinem Vater erwischt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Angeblich seien sie von Vater und Sohn geschlagen worden, gaben die drei später gegenüber den Beamten an. Der 22-Jährige hatte einen Atemalkoholgehalt von 2,04 Promille, der 25-Jährige war mit 2,30 Promille unterwegs. Warum die drei nun tatsächlich nachts bei dem 18-Jährigen auftauchten und ob es tatsächlich zu Körperverletzungen kam, muss nun im Nachlauf geklärt werden.

Zerkratzt
Ohrdruf (LPI Gotha)
Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro wurde an einem braunen Skoda Yeti verursacht. Das Fahrzeug stand am Dienstag, zwischen 17.00 Uhr und 19.30 Uhr, im Scherershüttenweg im Bereich der Gartenanlage. Tiefe Kratzer finden sich am Heck, an Fahrerseite und Motorhaube des Fahrzeuges. Wer kann hierzu Hinweise geben? Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Diesel aus Mähdreschern abgezapft
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zwischen 850 und 900 Litern Diesel wurden aus zwei Mähdreschern in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmittag abgezapft und gestohlen. Die beiden Erntemaschinen standen auf einem Feld zwischen Martinroda und Heyda.

Fahrrad gestohlen
Eisenach (PI Eisenach)
Im Verlaufe des Mittwoch ist an der Kindertagesstätte Am Amrichen Rasen ein schwarzes Fahrrad der Marke Giant Revel 1 Disc gestohlen worden. Es stand gesichert in einem Fahrradständer

Zehnjähriger leicht verletzt
Großfahner (LPI Gotha)
Ein spielender 10-Jähriger wurde am Mittwochnachmittag in Großfahner beim Zusammenstoß mit einem Auto leicht verletzt. Der Junge hatte sich auf dem elterlichen Grundstück kurz vor der Ausfahrt eine kleine Sprungschanze gebaut, über die er mit seinem Fahrrad fuhr. Nach einem seiner Sprünge fuhr er mit dem Fahrrad auf die Straße und wurde dort von einen VW Polo erfasst. Die 43-jährige Autofahrerin konnte dem von links auf die Straße rollenden Kind nicht mehr ausweichen. Der Junge prallte auf die Motorhaube und fiel dann auf die Straße. Er kam mit Schürfwunden und einem abgebrochenen Zahn davon.

Rote Ampel
Gotha (LPI Gotha)
Weil er eine rote Ampel in der Oststraße überfahren hat, ist am Mittwochabend, gegen 23.15 Uhr, der 29-jährige Fahrer eines Opel angehalten und kontrolliert worden. Während der Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten Hinweise auf Drogenkonsum, den der Fahrer auch einräumte.

Unfall beim Überholen
Wolfsberg (PI Arnstadt-Ilmenau)
Zum seitlichen Zusammenstoß eines Skoda mit einem Mazda kam es am Mittwoch, kurz nach 10.00 Uhr, zwischen Pennewitz und Gräfinau-Angstedt. Der 53-jährige Fahrer des Skoda setzte zum Überholen des Mazda an, musste den Übervorgang jedoch wegen Gegenverkehrs abbrechen. Der Fahrer zog nach rechts, weswegen es zum Zusammenstoß mit dem Mazda kam. Sachschaden knapp 2000 Euro.

Unfallflucht geklärt
Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Am Donnerstagmorgen wurde der Polizei eine Unfallflucht gemeldet, die sich in der Bertold-Brecht-Straße in der Nacht zuvor ereignet hat. Ein 70-Jähriger befuhr diese Straße mit einem VW Golf unterhalb der Schwimmhalle und ist zu weit nach rechts geraten. Das Fahrzeug stieß mit einem VW Passat und VW Polo zusammen. Doch statt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, parkte er sein Fahrzeug etwas weiter ab und ging nach Hause. Am Morgen nach Bekanntwerden der Schäden an Passat und Polo konnten Polizeibeamte das Verursacherfahrzeug in der Bertold-Brecht-Straße ausfindig machen. Der Halter wurde aufgesucht, der den Unfall einräumte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

In Graben gefahren
B 4/Ilmenau (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ein 26-jähriger Honda-Fahrer gab am späten Mittwochabend an, er sei einem Reh ausgewichen und deswegen im Straßengraben gelandet. Kurz vor 23.00 Uhr war er zwischen Mane-bach und Stützerbach unterwegs, als die Fahrt im Ausgang der Kurve Meyersgrund endete. Ein mit dem Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab 0,81 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Kollision mit Wildschwein
Arnstadt (PI Arnstadt-Ilmenau)
Ziemlich tief saß der Schreck einer 25-Jährigen nach einem Wildunfall in den Gliedern. Sie wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht. Die junge Frau war am Mittwoch, gegen 21.25 Uhr, mit einem BMW zwischen Arnstadt und Bittstädt unterwegs, als kurz vor dem Abzweig nach Bittstädt plötzlich ein Wildschwein auftauchte und ins Auto lief. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht, ein Jagdpächter kümmerte sich um das tote Tier.

Ohne Fahrerlaubnis
Bittstäd (PI Arnstadt-Ilmenau)
Während einer Geschwindigkeitskontrolle am Mittwochnachmittag wurde ein Moped Simson S 50 mit 58 km/h gemessen. Das Moped wurde angehalten und der Fahrer kontrolliert. Der 21-jährige Fahrer konnte keinen Führerschein für das Moped vorweisen. Der 20-jährige Halter des Mopeds saß als Sozius hinter dem Fahrer und ihm war bekannt, dass der 21-Jährige einen Führerschein besitzt. Das Moped war nicht versichert.

Auto übersehen
Eisenach (PI Eisenach)
Leicht verletzt wurde eine 45-jährige Ford-Fahrerin bei einem Unfall am Mittwochvormittag. Die Frau stand an der Kreuzung Clemensstraße, sie wollte nach rechts abbiegen. Der 23-jährige Fahrer des nachfolgenden Lkw hat den Ford nicht gesehen und fuhr auf. Sachscha-den ca. 4000 Euro.

Geschwindigkeit falsch eingeschätzt
B 88/Wutha-Farnroda (PI Eisenach)
Zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen und etwa 8.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles auf der B 7 zwischen Wutha-Farnroda und Thal am Mittwoch, kurz nach 11.00 Uhr. In Richtung Thal wollte ein 55-jähriger Opel-Fahrer nach links in eine Einfahrt einbiegen, schaltete den linken Blinker ein und vergewisserte sich, dass die Straße frei ist. Während des Abbiegevorganges prallte ein VW Golf in die linke Seite des Opel. Der Opel kam nach einer Drehung quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Sowohl der Fahrer als auch seine 53-jährige Ehefrau wurden leicht verletzt und an der Unfallstelle ärztlich versorgt. Der 41-jährige Fahrer des Golf gab an, er habe angenommen aufgrund seiner eigenen Beschleunigung noch an dem Opel links vorbeifahren zu können. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Wildschwein angefahren
Gerstungen (PI Eisenach)
Am späten Donnerstagabend war ein 45-Jähriger mit einem Hyundai zwischen Berka/Werra und Gerstungen unterwegs. Der Mann gab an, dass plötzlich ein Wildschwein von links auf die Straße lief und gegen sein Fahrzeug prallte. Das Tier lief davon, am Pkw entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. 03621/781805 gern zur Verfügung.

Karin Köhler

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen