18.09.2015
Landespolizeiinspektion Erfurt

Medieninformation MILPIEF-1809/2015

Lesen Sie hier mehr zu den Themen...

Volltrunken gestürzt – Erfurt 17.09.2015

Gestern Nachmittag informierte eine Passantin die Erfurter Polizei, da in der Häßlerstraße ein Radfahrer mit blutigem Gesicht wieder versuchte auf sein Fahrrad zu steigen. Hierbei kam er erneut zu Fall. Die junge Frau und ein weiterer Passant hinderten den Mann an der Weiterfahrt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 41-Jährige stark alkoholisiert war. Ein Test er-gab eine Wert von rund 3,63 Promille. Durch die Rettung wurde der Verun-fallte ins Krankenhaus gebracht, wo er zur weiteren Beobachtung aufge-nommen wurde.  

In Schule eingebrochen – Erfurt 18.09.2015

Unbekannte drangen heute morgen in eine Schule in der Leipziger Straße ein. Die Polizei wurde durch einen Sicherheitsdienst darüber in Kenntnis gesetzt. Mehrere Funkstreifenwagen kamen zum Einsatz. Mit einem Fähr-tenhund wurde das Objekt abgesucht da die Möglichkeit bestand, dass sich der Täter noch in den Räumlichkeiten befand. Bei der Absuche wurden be-schädigte Fenster und Türen festgestellt. Personen wurden nicht mehr ange-troffen. Ob etwas entwendet wurde muss nun ermittelt werden

Scheibe eingeschlagen – Erfurt 17.09.2015

Aus einem Auto wurde gestern eine Geldbörse gestohlen. Unbekannte schlugen die Scheibe des Fahrzeuges ein, welches in der Weimarischen Straße abgeparkt stand. Zwischen 08.15 – 14.30 Uhr stahlen die Diebe das Portemonnaie mir einem dreistelligen Bargeldbetrag und diversen persönlichen Dokumenten.

Unzufrieden – Erfurt 18.09.2015

Augenscheinlich unzufrieden waren heute Morgen Diebe mit ihrer Beute in der Steigerstraße. Gegen 04.15 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass Unbekannte die Scheibe eines Fiat eingeschlagen haben. Die Diebe griffen sich eine Reisetasche und durchsuchten diese vor dem Auto. Sie schmissen die Bekleidung weg und flüchteten ohne Beute. Nach ersten Er-kenntnissen wurde nichts gestohlen.

Fahrrad gestohlen – Sömmerda 17.09.2015

Aus einem Keller in der Lucas-Cranach-Straße stahlen Diebe in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag ein Fahrrad im Wert von ca. 135 EUR. Die Die-be gelangten in den Keller des Mehrfamilienhauses und entwendeten das Rad. Bei einem weiteren bauten sie Teile ab.

Haftbefehle erlassen – Erfurt (Bild im Anhang)

Bei der Erfurter Kriminalpolizei, Betrugskommissariat, wird ein Ermittlungs-komplex wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges gegen eine in Erfurt wohnhafte rumänische Tätergruppe bearbeitet.
Ausgangspunkt war die Strafanzeige gegen einen der Täter,  da zu dessen Konto 120 Lastschriften wegen mangelnder Kontodeckung zurückgegeben werden mussten. Vier Täter wurden ermittelt. Sie bestellten seit 2013 in bis-lang 284 Fällen hochwertige Markenartikel bei einschlägigen Firmen, die ihre Produkte über Onlineshops anbieten. Dabei wurden verschiedene Namen und Lieferadressen benutzt um die Ware, vornehmlich Bekleidung, Marken-schuhe und Elektronikartikel, zu erlangen. Bezahlt wurde nicht. Das erlangte Gut wurde an Bekannte verkauft oder über eine Internetplattform weiterver-äußert. Weiterhin wurden Telefonverträge in einem Umfang von mindestens 40 abgeschlossen, bezahlt wurde ebenfalls nicht. Der bisher bekannte Scha-den für die geschädigten Firmen beläuft sich momentan auf ca. 150.000 EUR. Die Erfurter Kriminalpolizei durchsuchte jetzt vier Wohnungen in  Erfurt und im Landkreis Gotha. Umfangreiches Beweismaterial und Beutegut wur-de sichergestellt. Der Abtransport musste per LKW erfolgen.
Durch die Staatsanwaltschaft Erfurt wurde Haftbefehl beantragt.  Diese Woche klickten die Handschellen - vier Täter sitzen in Untersuchungshaft.
Die Ermittlungen und Auswertungen werden Monate dauern.


Zeugen gesucht – Erfurt 12.09.2015 (Bilder im Anhang)

Im Nachgang des Fußballspieles am Samstag kam es gegen 16.00 Uhr in der Richard-Wagner-Straße zu einer Beleidigung. Eine Landtagsabgeordne-te wurde aus einer Personengruppe heraus beleidigt und bedroht. Gesucht werden zwei Passanten, die den Sachverhalt beobachtet haben. Es handelt sich um einen Mann und eine Frau im Alter von ca. 50 Jahren. Die Zeugen werden gebeten sich beim ID Süd zu melden: 0361/ 7443-0.
Zwischen Sonntag dem 06.09.2015 und Montag dem 07.09.2015 schlugen Unbekannte einer Brunnenskulptur im Stadtpark einen Arm und zwei Hände ab. Der Schaden an der Steinfigur beträgt nach ersten Schätzungen ca. 8000 EUR. Hinweise zu den Tätern nimmt der ID Süd entgegen: 0361/ 7443-0.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen