17.07.2015
Landespolizeiinspektion Erfurt

Medieninformation 1707/2015

Lesen sie hier mehr zu den Themen ...

Von der Straße abgekommen – Erfurt (16.07.2015)

am Donnerstag, gegen 20 Uhr, kam ein 67-Jähriger alkoholbedingt zwischen Salomonsborn und Marbach von der Fahrbahn ab. Er fuhr auf eine Wiese, über einen Baumstumpf und durchquerte drei Drahtzäune. Nun erst blieb er stehen und wurde von einem 68-Jährigen angesprochen ob alles in Ordnung sei. Dies bestätigte er und fuhr wieder los. Erst am Ende der Wiese konnte der 68-Jährige den Fahrer stoppen. Den Polizeibeamten erklärte er, dass er aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeug nach rechts ausweichen musste. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,4 Promille. Der Mann musste mit zur Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.

Betrunken gefahren und Widerstand – Erfurt (17.07.2015)

Am Freitag, gegen 0:40 Uhr, wurde ein 37-jähriger Transporterfahrer aufgrund eines defekten Scheinwerfers in der Schlüterstraße angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Mann gab an drei Bier getrunken zu haben. Als er ausstieg verlor er das Gleichgewicht und musste sich an einem Geländer festhalten. Einem Atemalkoholtest stimmte er nicht zu. Auf der Dienststelle versuchte er sich durch Tritte der Blutentnahme zu widersetzen. Aus diesem Grund wurde zusätzlich eine Anzeige wegen Widerstand erstattet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Geklauten Ausweis benutzt – Erfurt (16.07.2015)

Am Donnerstag, gegen 18:10 Uhr, interessierte sich ein Unbekannter in einem Geschäft im Anger 1 für die Finanzierung eines Laptops für rund 1300 Euro. Während des Gespräches legte er einer Mitarbeiterin einen im Mai als gestohlen gemeldeten Personalausweis vor. Der Frau fiel auf, dass keine Ähnlichkeit zwischen dem Unbekannten und dem Foto auf dem Ausweis bestand. Als sie den Mann darauf ansprach, sprang er auf und flüchtete in unbekannte Richtung. Den Ausweis ließ er zurück.

Aufgefahren – Sömmerda (16.07.2015)

Am Donnerstag, gegen 16:30 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall mit drei leicht verletzten Autofahrern. Ein 77-Jähriger war mit seinem Mercedes auf der B176 zwischen der Ortslage Frohndorf und der A71 Anschlussstelle Sömmerda Ost unterwegs. Die vor ihm fahrenden Autos mussten verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der 77-Jährige zu spät und fuhr auf den Hyundai eines 31-Jährigen auf. Durch die Wucht wurde dieser auf einen davor stehenden Renault einer 36-Jährigen geschoben. Alle drei Autofahrer wurden leicht verletzt. Der Mercedes und der Hyundai wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird auf 15500 Euro geschätzt.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen