Aktuelles

 

An alle Teilnehmer der Abschlusslehrgänge für Brandmeister!

Für eine optimale Unterrichtsnachbereitung benötigen sie nachfolgende Dokumente zur Einsicht:

  • Verwaltungsverfahrensgesetz (VWVfG)
  • Thüringer Verwaltungsverfahrensgesetzes (ThürVwVfG)
  • Verwaltungs-Vollstreckungsgesetz (VwVG)
  • Thüringer Verwaltungszustellungs- und Vollstreckungsgesetz ThürVwZVG
  • Verwaltungsgerichtsordnung (VWGO)

Es reicht dabei aus, wenn sie die Möglichkeit haben, die Dokumente digital einsehen zu können.

Folgende Rechtsquellen erhalten sie zu Beginn des Lehrgangs und sie sind stets zu den jeweiligen Unterrichten mitzuführen:

  • Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
  • Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetz (ThürBKG)
  • Thüringer Feuerwehr-Organisations-Verordnung (ThürFwOrgVO)
  • Thüringer Katastrophenschutzverordnung (ThürKatSVO)
  • Thüringer Rettungsdienstgesetz (ThürRettG)
  • Landesrettungsdienstplan (LRDP)
  • Feuerwehrdienstvorschriften

 

 

 

 

Rundschreiben bezüglich der Durchführung von Aus-, Fort- und Weiterbildungs- sowie dienstlicher Veranstaltungen der Einheiten der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr im Rahmen der SARS-CoV2-Pandemiesituation

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Lage, vor allem den steigenden Infektionszahlen in den Nachbarstaaten Deutschlands und auch entsprechenden Ausbruchsgeschehen innerhalb der Bundesrepublik, bleibt die Sicherstellung der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr durch deren besondere Umstände
(z.B. Kontakt bei Einsätzen/Übungen/Veranstaltungen) während der fortlaufenden Pandemiesituation weiterhin prioritär und bedarf entsprechender Infektionsschutzkonzepte und Hygienemaßnahmen. Auf dieser Grundlage bleiben die Empfehlungen, geändert letztmalig vom 18. Juni 2020, weiterhin bestehen.

 

Rundschreiben Ausbildung Fw Sars-CoV2 (255.0 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

Lehrgangsangebot der TLFKS in der Zeit vom 09.11.2020 bis 18.12.2020

(Stand 23.09.2020)

Beabsichtigtes Ziel ist es ab 09.11.2020 den Lehrgangsbetrieb an der TLFKS weiter hochzufahren und sich dabei im Wesentlichen an den im Lehrgangsplan 2020 geplanten Lehrveranstaltungen zu orientieren. Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass alle Lehrveranstaltungen, die im Sonderlehrplan für oben genannten Zeitraum nicht aufgeführt sind, hiermit als abgesagt gelten und keine gesonderte Mitteilung erfolgt.

Berücksichtigung sollen dabei nach wie vor die Empfehlungen zur Fortführung von Infektionsschutzmaßnahmen finden, die vor allem dem persönlichen Schutz dienen und eine Infektionsausbreitung und –verschleppung an der TLFKS und in die Einsatzabteilungen der Einheiten weitgehend verhindert bzw. ausgeschlossen wird.

In diesem Zusammenhang wird weiterhin u.a. an der Abstandsregel generell und speziell innerhalb der Räume der TLFKS festgehalten, sowie im Falle einer nicht auszuschließenden Unterschreitung dieses, eine MN-Bedeckung verwendet.
Das bedeutet insbesondere die Aufrechterhaltung der reduzierten Teilnehmerzahlen wegen des Abstandes in den Lehrräumen und eine Belegung der Unterkunftsräume als Einzelzimmer.

Wir weisen darauf hin, dass Lehrgangsteilnehmer, die in einem Umkreis von bis zu 1 Stunde Fahrtzeit wohnen, grundsätzlich während der Pandemielage kein Anrecht auf die Bereitstellung einer Unterkunft haben. Ob, auf Grund der Buchungslage, in diesen Fällen eine Unterkunft gestellt werden kann erfahren diese Teilnehmer kurzfristig zur Lehrgangsanmeldung. Teilnehmer, welche in der TLFKS untergebracht werden, wird wieder Bettzeug zur Verfügung gestellt. Aus Gründen der persönlichen Hygiene empfehlen wir, wenn möglich, weiterhin eigenes Bettzeug mitbringen.

 

Sonderlehrplan vom 09.11.2020 bis 18.12.2020 (48.7 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Lehrgangsangebot Hinweisblatt Ab 24.08.2020 (16.0 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

Wichtige Meldung zum Versand von angeblichen E-Mails durch die Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

Derzeit werden vermehrt betrügerische E-Mails mit Schadsoftware versendet (Spam), die den Anschein erwecken, als würden sie von Absendern der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule stammen. Diese Mails werden von Kriminellen über Netzwerke aus gekaperten Computersystemen versendet und stammen nicht von Mailkonten unserer Behörde. Die Mailadressen der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule werden Ihnen in diesen Spam-Mails lediglich als Absender vorgetäuscht.

Bitte öffnen Sie keine Dateien, die den Spam-Mails angehängt sind und folgen Sie keinen im Text enthaltenen Internetverknüpfungen (Links). Halten Sie möglichst auch Ihre Programme und das Betriebssystem aktuell. Dies betrifft insbesondere das E-Mail-Programm, das Programm zum Internet-Surfen (Browser), die Programme zum Ansehen von Dokumenten und Bildern sowie das Anti-Viren-Programm.

 

 

 

Fortsetzung des Lehrbetriebes / Notlehrplan unter Bedingungen der Pandemie

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden sehr geehrte Damen und Herren,
vorbehaltlich der Entscheidung der Thüringer Landesregierung beabsichtigt die TLFKS in Abstimmung mit dem TMIK einen Notlehrbetrieb in Zeiten der Corona- Pandemie durchzuführen.

Um ein mögliches Lehrgangsangebot für die Helferinnen und Helfer im Brand- und Katastrophenschutz unter Pandemiebedingungen anbieten zu können wurde ein Lehrplan erstellt, welcher jederzeit Lagebedingt durch die TLFKS geändert werden kann. Dieses Lehrgangsangebot gilt vorerst vom 24.08.2020 bis 06.11.2020 und ist unverbindlich.

Der bestätigte Lehrplan des Jahres 2020 ist für diesen Zeitraum außer Kraft gesetzt!

Bei der Vergabe der Lehrgangsplätze wurde auf die bisherigen Anmeldungen zurückgegriffen und kontingentierte Lehrgangsplätze durch die LFKS vergeben, welche von den Landkreisen und Kreisfreien Städte nach den aktuellen Möglichkeiten vergeben werden können. Eine erneute bzw. zusätzliche Anmeldung zu den Lehrgängen ist nicht erforderlich.

Bitte halten Sie alle im Anhang aufgeführten Regelungen und Hinweise ein. Ein Nichtbeachten der Anweisungen und Nichtmitführen der benötigten Gegenstände führt unweigerlich zum Ausschluss und einer sofortigen Abreise.

Achtung:
Auf Grund der sehr dynamischen Lage (politische Entscheidungen und krankheitsbedingte Ausfälle) kann es jederzeit kurzfristige Änderungen und Absagen der Lehrgänge geben.

Um unnötige Anreisen zu vermeiden, informieren Sie sich bitte unmittelbar vor der Anreise zum eingeladenen Lehrgang auf unserer Internetseite. Unter „Aktuelles“ werden notwendige Informationen und Absagen eingestellt.

Wir weisen nochmals darauf hin, dass für Lehrgangsteilnehmer, die in einem Umkreis von bis zu 1 Stunde Fahrtzeit wohnen, grundsätzlich keine Unterkunft bereitgestellt werden kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Henze
Schulleiter

 

Sonderlehrplan 24.08. Bis 06.11.2020 (77.1 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Lehrgangsangebot Hinweisblatt Ab 24.08.2020.docx (111.4 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Regelungen Zur Teilnahme an Lehrgängen (284.2 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Formular Erklärung (174.3 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Hinweise Infektionsschutz (49.6 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Belehrung Hygienemaßnahmen Speisesaal (78.7 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Anlage1 Hygieneplan (112.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 


 

 

Die Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende zu Besuch an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

Die Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/die Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, besuchte am 16.07.2020 im Rahmen eines Thüringenaufenthalts die TLFKS in Bad Köstritz, um mehr über deren Aufgaben und Arbeitsabläufe zu erfahren, aber auch um mit aktuellen Themen wie die Trockenheit und Brandgefahr in Wäldern und auf Feldern ins Gespräch zu kommen.

 

 

 


 

Innenminister Maier zu Besuch an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz

Der Thüringer Innenminister, Georg Maier, besuchte am 19.05.2020 die TLFKS. Eingeladen dazu waren Vertreter der Politik, der Feuerwehren Thüringens und der zuständigen Behörden und Aufgabenträgern des Brand- und Katastrophenschutzes.

Anlässlich der bevorstehenden Waldbrandgefahren wurden an die Leiter der AG KBI und AGBF symbolisch Geräte zur Waldbrandbekämpfung und ein Handbuch zur Vermittlung der diese Einsatzlagen notwendigen fachlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung übergeben. Im weiterem Verlauf wurde ein 1000 l Löschwasserblätter für die Waldbrandbekämpfung aus der Luft an die Polizeihubschrauberstaffel übergeben.

Durch die Landesfeuerwehrschule wurde während der Corona bedingten Schließung, ein einheitlicher Mindeststandard für die Grundlagenausbildung in den Landkreisen und kreisfreien Städten, sogenannte „Kreisausbilderunterlagen“, erstellt und ebenso symbolisch zur Nutzung übergeben. In diesem Zusammenhang danken wir der Hessischen Landesfeuerwehrschule, welche durch die Bereitstellung ihrer Unterlagen als Grundlage, diese aufwendige Arbeit ermöglichte.

Weiter informierten sich die Teilnehmer über den Neustart der TLFKS nach der Corona bedingten Schließung. Es wurde erklärt wie unter den schwierigen Bedingungen eine Ausbildung unter Einhaltung der notwendigen Hygienestandards erfolgt.

Er informierte sich auch über den baulichen Fortschritt zur neuen Atemschutz- und Straßentunnelübungsanlage, welche Ende 2020 in Betrieb genommen werden sollen und zu dem im Herbst geplanten Start des Neubaus einer Fahrzeug- und Übungshalle. Die Baukosten beider Projekte werden auf ca. 20 Millionen Euro beziffert.

Minister Maier erklärte seinen Willen künftig eine TLFKS mit modernsten Ausbildungsbedingungen zu entwickeln.

„Unser Ziel ist es, in einigen Jahren eine der modernsten Feuerwehrschulen Deutschlands zu haben“, (Innenminister Georg Maier).

 

 

 

 

Handbuch Vegetationsbrandbekämpfung

Anleitung für die Thüringer Feuerwehren,Gemeinden und Landkreise
(www.innen.thueringen.de/)

 


 

 


 

Zubehör und Handhabung Funktionsgürtel „Polizei“

erstellt: Bildungszentrum der Thüringer Polizei / Abteilung 2 / Fachbereich 21

 


 

Zubehör Und Handhabung Funktionsgürtel (110.2 MB)

 

 

 

Sachgebiet Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen DGUV

Hinweise für Einsatzkräfte zum Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

Diese Fachbereich Aktuell gibt Einsatzkräften der Feuerwehren und der nicht-medizinischen Hilfeleistungsorganisationen Hinweise zur Vorbereitung auf und den Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bzw. damit infizierten Personen oder entsprechenden Verdachtsfällen. Bestehen organisationsinterne oder landesspezifische Regelungen hierzu, sind diese vorrangig zu beachten.

 


 

Hinweise für Einsatzkräfte (493.7 kB)
Stand: 30.03.2020
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Hinweis zum Lehrgang - Führungsunterstützung - Drohne

Für die Landkreise des Freistaates Thüringen werden im Jahr 2020 die folgenden Termine für die Ausbildung der Drohnenführer angeboten:

  • 11. und 12.05.2020
  • 14. und 15.10.2020
  • 02. und 03.12.2020

Im Jahr 2020 ist vorgesehen je Landkreis zwei Teilnehmer auszubilden. Bei Bedarf werden für die folgenden Jahre weitere Ausbildungsmöglichkeiten angeboten.

 

Nähere Informationen finden Sie im Bereich Lehrgangsplan.

 

 

 

Hinweis zum Lehrgangsplan - Fortbildung nichtärztliches Rettungspersonal

Die im Lehrgangsplan ausgwiesenen Plätze zur Fortbildung nichtärztliches Rettungspersonal - f_närp0xx - 
richten sich inhaltlich ausschließlich an Disponenten der Leitstellen (Feuerwehr und Rettungsdienst)!

 

 

Unterzeichnung Haushaltsunterlage Bau

Am 04.09.2019 wurde an der TLFKS durch Vertreter des TMIK, TLBV und den Schulleiter die Haushaltunterlage Bau für die neu zu errichtende Fahrzeug- und Übungshalle unterzeichnet.
Der Baukomplex - im Wert von ca. 13.000.000 €  - wird wesentliche Verbesserungen für die Ausbildung und den Arbeits- und Gesundheitsschutz erbringen. Der Baubeginn wird auf Ende 2020 avisiert.


 

 

Lehrgänge und Kosten Initiative Mitteldeutschland

Anbei befindet sich eine Auflistung der Lehrgänge, welche die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschulen der Länder Sachsen-Anhalt (ST), Thüringen (TH) und Sachsen (SN) im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland anbieten.

 

Stand: 06.2019

Imd Stand Juni 2019 (162.8 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

Ministerpräsident Bodo Ramelow, Innenminister Georg Maier und Staatssekretär Dr. Klaus Sühl an der TLFKS

Am 05. Juni besuchte der Ministerpräsident Bodo Ramelow, Innenminister Georg Maier und Staatssekretär Dr. Klaus Sühl gemeinsam mit Kameraden des Thüringer Feuerwehrverbandes sowie Vertretern der Presse die Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz.

Ziel des Besuches der höchsten politischen Vertreter des Freistaates war es, sich einen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden sowie der Helfer im Katastrophenschutz zu verschaffen.

Durch den Schulleiter Jörg Henze wurde zunächst ein detailliertes Bild über die aktuelle Situation der TLFKS, konkret zur Personalsituation und vor allem über die laufenden und geplanten Baumaßnahmen gegeben. Auf einen anschließenden Rundgang wurde weiterhin die Ausstattung der Lehrbasis für die Ausbildung in Theorie und Praxis, die Freizeit- und Unterbringungsmöglichkeiten gezeigt und erörtert.

Wesentliche Schwerpunkte dabei bezogen sich auf:

  • die Ausbildungs- und Übungshalle,
  • die Atemschutz- und Straßentunnelübungsanlage,
  • die Erneuerung der Netzwerktechnik, die Erneuerung der Elektrik,
  • der Austausch eines Heizkessels in der zentralen Wärmeversorgung,
  • die Eisenbahntunnelübungsanlage in Crossen
  • und die Neugestaltung des Lehr- und Unterkunftsgebäudes.

Vor dem Hintergrund wachsender Aufgaben und Herausforderungen für die Feuerwehren in Thüringen, welche zunehmend / zusätzlich auch durch Dürre, Waldbrände, Flutkatastrophen sowie auch durch Zunahme der Gefährdungen von „Kritischen Infrastrukturen“ geprägt werden, welche von den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kameradinnen und Kammeraden der Feuerwehren gemeistert werden müssen, bestand einheitlich die Meinung den Ausbau und die Modernisierung der TLFKS konsequent voranzutreiben.

 

 

Fortbildung Pressesprecher

An der Thüringer Landesfeuerwehr – und Katastrophenschutzschule wurde vom 03. bis 05. Juni 2019 die erste Fortbildung für Pressesprecher durchgeführt.

Diese Fortbildung wurde durch die Lehrgangsteilnehmer sehr positiv bewertet, da die zukünftigen Pressesprecher in den Freiwilligen Feuerwehren auf die Kommunikation  mit den verschiedenen Pressevertretern praxisnah vorbereitet werden.     

 

 

 

Neue Mitarbeiter und Personalmaßnahmen zur Verbesserung der Ausbildung der Feuerwehren an der TLFKS

Am 01.04.2019 konnten drei neue Mitarbeiter zur Verstärkung der Ausbildungs- und Verwaltungsabteilung eingestellt werden.

Diese werden vorwiegende in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • 1 Hauptfachlehrer und Sachgebietsleiter IuK
  • 1 Sachgebietsleiter und Fachlehrer Personal, Haushalt und Versorgung.

 

1 Beamtenanwärter im gehobene feuerwehrtechnischen Dienst begann die Laufbahnausbildung. Somit wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt 5 Anwärter zur Ausbildung zur Ergänzung des Ausbildungspersonals eingestellt.

Des Weiteren konnte ein Mitarbeiter nach bestandener Laufbahnprüfung den Laufbahnwechsel vom mittleren in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst durchführen.

Somit konnte ein weiterer kleiner Schritt in die personelle Entwicklung der TLFKS vollzogen werden.

 

 

Aufteilung des Seminar Unfallverhütung Feuerwehr nach Absprache mit der FUK Mitte in zwei aufeinander aufbauende Veranstaltungen

Im aktuellen Lehrgangsplan ist der Lehrgang „Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehren“ zu finden. Die Lehrgansabkürzung „s_uvf“ bedeutet „Seminar Unfallverhütung Feuerwehr“. Dieses Seminar wird nach Absprache mit der FUK Mitte in zwei aufeinander aufbauende Veranstaltungen geteilt werden. Zukünftig wird „s_uvf“ ersetzt durch „Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehren“ (sbfw) und „Fortbildung Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehren“ (f_sbfw). Der Umfang für die Grundlagenausbildung (sbfw) bleibt identisch dem aktuellen Stand, hier wurde „nur“ der Inhalt aktualisiert. Neu ist hingegen die Fortbildung, welche alle fünf Jahre durch bereits ausgebildete Sicherheitsbeauftragte besucht werden sollte. Der Umfang für die Fortbildung beträgt lediglich sechs Unterrichtseinheiten und wird zeitgleich mit den Teilnehmern der Grundlagenausbildung absolviert. Hier können die erfahrenen Kameraden ihr Wissen aktualisieren und den neu ausgebildeten Kameraden Tipps mit auf den Weg geben.

Für das aktuelle Lehrgangsjahr (2019) bleibt der Name „s_uvf“ unberührt. Auch die Anmeldemodalitäten ändern sich nicht, da sich der zeitliche Aufenthalt an der TLFKS nicht ändert.

Für Interessierte der Fortbildungsveranstaltung gelten folgende Informationen: Termine sind der 15.05.2019 und der 09.10.2019. Dauer jeweils von 9.35 Uhr bis 15.35 Uhr. Die Teilnehmerkapazität beträgt 12 Personen. Der Meldeschluss ist jeweils derselbe wie für das Seminar UVF.

Bitte beachten Sie die angepassten Lehrgansbeschreibungen auf unserer Internetseite.


 

 

 

Ab 2019 wird der Lehrgang „Fortbildung Pressesprecher“ durch die TLFKS angeboten.

 

Das Ziel dieser Fortbildung ist die Erlangung von Kenntnissen mit dem Schwerpunkt der aufgabenbezogenen Tätigkeit eines Pressesprechers. Bisher konnte diese Fortbildung noch nicht im Lehrgangsplan abgebildet werden, obwohl der Bedarf durch die Lehrgangsteilnehmer immer wieder signalisiert wurde. Dieser unbefriedigenden Situation soll mit der „Fortbildung Pressesprecher“ entgegengewirkt werden.

Der erfolgreiche Abschluss der „Fortbildung Pressesprecher“ erleichtert die Übernahme der Funktion „Pressesprecher“. In der FwDV 2 ist die Notwendigkeit dieser Fortbildung nicht hinterlegt, so das hier den individuellen Wünschen der Freiwilligen Feuerwehren entsprochen wird.

Neue Informationswege (Social Media), aktuelle Gesetze und Vorschriften und die Informationspflicht gegenüber der Presse erfordern auch eine darauf ausgerichtete Ausbildung.

Termine:

f-ps 001 vom 03.06. bis 05.06.2019        

f-ps 002 vom 16.09 bis 18.09.2019        

Fortbildung Pressesprecher (75.1 kB)
Lehrgangsbeschreibung
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

 

Pressemitteilung zur Veröffentlichung eines Entwurfes für eine FwDV/DV 810

Der Entwurf für eine Feuerwehrdienstvorschrift FwDV/DV 810 „Sprech- und Datenfunkverkehr“ ist ab
dem 1. Juni 2018 auf der Homepage der Projektgruppe Feuerwehrdienstvorschriften PG FwDV
(http://www.sfs-w.de/projektgruppe-feuerwehrdienstvorschriften.html) zur Einsichtnahme veröffentlicht!

 

Pressemitteilung Fwdv Dv810 (345.0 kB)
Pressemitteilung von der Projektgruppe Feuerwehr-Dienstvorschriften
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

 

Vorbereitung auf den Lehrgang „Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr“
Unterlagen zur selbstständigen Wiederholung relevanter Grundlagen

 

Der Lehrgang „Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr“ bildet nach Feuerwehrdienstvorschrift 2 die erste Stufe der Führungsausbildung.

Um diesem komplexen Thema in den Veranstaltungen an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule gerecht zu werden, soll bei künftigen Teilnehmern ein solides Grundwissen aus den Bereichen der Truppausbildung vorausgesetzt werden.

Diese Broschüre dient der eigenständigen Wiederholung relevanter Themen aus den Lehrgängen Truppmann (Teile 1 und 2) sowie Truppführer. Auch die Bereiche Sprechfunk und Atemschutz sind enthalten. Auf weitere Elemente aus den Lehrgängen der Technischen Ausbildung wurde weitestgehend verzichtet, da diese in Thüringen keine Voraussetzung für die Teilnahme am Gruppenführerlehrgang darstellen.

Vorbereitung GF
Unterlagen zur selbstständigen Wiederholung relevanter Grundlagen

Anmeldeformular Gruppenführer
Achtung neues Anmeldeformular für den Lehrgang Gruppenführer!


 

 

Die Feuerwehrrente

Informationen zur Altersversorgung für die ehrenamtlichen Angehörigen der Einsatzabteilungen der
Freiwilligen Feuerwehren Thüringens

 

Stand: 24.11.2017

Flyer zur Feuerwehrrente (1.1 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

 

Richtlinie für die Einsatzabschnittsleitung Rettungs- und Sanitätsdienst (Richtlinie Rett/San EAL)

 
Im Thüringer Staatsanzeiger 18/2010 Seite 535 wurde die Richtlinie für die Einsatzabschnittsleitung Rettungs- und Sanitätsdienst (Richtlinie Rett/San EAL) veröffentlicht und tritt somit in Kraft.
Eine Genehmigung zur Nutzung der Informationen aus dem Thüringer Staatsanzeiger wurde hierfür vom Husemann Verlag e.Kfr. mit Schreiben vom 23.08.2017 erteilt.
 
 
Stand: 23.08.2017

Artikel 175 18 2010l _002_ (46.0 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Handlungsempfehlung zur Durchführung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen im Freistaat Thüringen

 
Diese Handlungsempfehlung dient als Orientierung zur Durchführung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen im Freistaat Thüringen, die Gemeindefeuerwehren nach § 22 ThürBKG gewährleisten.
 
Hinweis: Die Formulare (Anlage 1 und Anlage 2) sind ausfüllbar. Dazu Rechtsklick - Ziel speichern unter wählen und anschließend mit den kostenlosen Adobe Reader öffnen.
 
 
Stand: 09.08.2017

Brasiwa (98.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Anlage1 Checkliste (148.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Anlage2 Bericht (2.7 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Technische Richtlinie Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz Thüringen(GW-A/S)

 
Im Thüringer Staatsanzeiger 28/2017 Seite 911 wurde die überarbeitete Technische Richtlinie für den GW-A/S Thüringen veröffentlicht und tritt somit in Kraft.
Eine Genehmigung zur Nutzung der Informationen aus dem Thüringer Staatsanzeiger wurde hierfür vom Husemann Verlag e.Kfr. mit Schreiben vom 21.08.2017 erteilt.
 
 
Stand: 10.07.2017

Artikel 161 28 17 Amtl Teil (410.4 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Regionalkonferenzen der Thüringer Feuerwehren

 
Die Thüringer Feuerwehren trafen sich am 08.06.2017 auf den Regionalkonferenzen in Hermsdorf und Stadtilm, um gemeinsame Strategien und Ansätze für ihre Zukunft zu entwickeln.
Die Regionalkonferenzen sind ein Baustein des vom Thüringer Feuerwehrverband angestoßenen Prozesses zur Entwicklung eines Feuerwehr-Leitbildes.
 
weitere Informationen:
Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales - Aktuell - Veranstaltungen

 

Bildmaterial:Jacob Schröter Photographie
 
Stand: 09.06.2017

 


 

Inbetriebnahme der Küchenversorgung nach Generalsanierung

 
Nach einer mehrmonatigen und aufwendigen Renovierungsphase kann die Verpflegung der Lehrgangsteilnehmer und Gäste wieder im Küchengebäude durchgeführt werden. Investiert wurden in dieser Baumaßnahme über 600000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen