Aktuelles

 

 

Ab 2019 wird der Lehrgang „Fortbildung Pressesprecher“ durch die TLFKS angeboten.

 

Das Ziel dieser Fortbildung ist die Erlangung von Kenntnissen mit dem Schwerpunkt der aufgabenbezogenen Tätigkeit eines Pressesprechers. Bisher konnte diese Fortbildung noch nicht im Lehrgangsplan abgebildet werden, obwohl der Bedarf durch die Lehrgangsteilnehmer immer wieder signalisiert wurde. Dieser unbefriedigenden Situation soll mit der „Fortbildung Pressesprecher“ entgegengewirkt werden.

Der erfolgreiche Abschluss der „Fortbildung Pressesprecher“ erleichtert die Übernahme der Funktion „Pressesprecher“. In der FwDV 2 ist die Notwendigkeit dieser Fortbildung nicht hinterlegt, so das hier den individuellen Wünschen der Freiwilligen Feuerwehren entsprochen wird.

Neue Informationswege (Social Media), aktuelle Gesetze und Vorschriften und die Informationspflicht gegenüber der Presse erfordern auch eine darauf ausgerichtete Ausbildung.

Termine:

f-ps 001 vom 03.06. bis 05.06.2019        

f-ps 002 vom 16.09 bis 18.09.2019        

Fortbildung Pressesprecher (75.1 kB)
Lehrgangsbeschreibung
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales
vom 01.11.2018 Az.: 2217-1/2017

Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS)
Lehrgangsplan für das Jahr 2019

Der Lehrgangsplan der TLFKS für das Jahr 2019 wird auf der Grundlage des § 2 Abs. 1 Nr. 3
und 4 in Verbindung mit § 7 Abs. 1 Nr. 3 des Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetzes
(ThürBKG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 5. Februar 2008 (GVBl. S. 22)
bekannt gegeben.

Lehrgangsplan2019 (158.7 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

 

Pressemitteilung zur Veröffentlichung eines Entwurfes für eine FwDV/DV 810

Der Entwurf für eine Feuerwehrdienstvorschrift FwDV/DV 810 „Sprech- und Datenfunkverkehr“ ist ab
dem 1. Juni 2018 auf der Homepage der Projektgruppe Feuerwehrdienstvorschriften PG FwDV
(http://www.sfs-w.de/projektgruppe-feuerwehrdienstvorschriften.html) zur Einsichtnahme veröffentlicht!

 

Pressemitteilung Fwdv Dv810 (345.0 kB)
Pressemitteilung von der Projektgruppe Feuerwehr-Dienstvorschriften
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

 

 

 

Vorbereitung auf den Lehrgang „Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr“
Unterlagen zur selbstständigen Wiederholung relevanter Grundlagen

 

Der Lehrgang „Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr“ bildet nach Feuerwehrdienstvorschrift 2 die erste Stufe der Führungsausbildung.

Um diesem komplexen Thema in den Veranstaltungen an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule gerecht zu werden, soll bei künftigen Teilnehmern ein solides Grundwissen aus den Bereichen der Truppausbildung vorausgesetzt werden.

Diese Broschüre dient der eigenständigen Wiederholung relevanter Themen aus den Lehrgängen Truppmann (Teile 1 und 2) sowie Truppführer. Auch die Bereiche Sprechfunk und Atemschutz sind enthalten. Auf weitere Elemente aus den Lehrgängen der Technischen Ausbildung wurde weitestgehend verzichtet, da diese in Thüringen keine Voraussetzung für die Teilnahme am Gruppenführerlehrgang darstellen.

Vorbereitung GF
Unterlagen zur selbstständigen Wiederholung relevanter Grundlagen

Anmeldeformular Gruppenführer
Achtung neues Anmeldeformular für den Lehrgang Gruppenführer!


 

 

Die Feuerwehrrente

Informationen zur Altersversorgung für die ehrenamtlichen Angehörigen der Einsatzabteilungen der
Freiwilligen Feuerwehren Thüringens

 

 

Stand: 24.11.2017

Flyer zur Feuerwehrrente (1.1 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

 

Lehrgänge und Kosten Initiative Mitteldeutschland

Anbei befindet sich eine Auflistung der Lehrgänge, welche die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschulen der Länder Sachsen-Anhalt (ST), Thüringen (TH) und Sachsen (SN) im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland anbieten.

 

Stand: 17.11.2017

Imd2017 (91.9 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

 

Richtlinie für die Einsatzabschnittsleitung Rettungs- und Sanitätsdienst (Richtlinie Rett/San EAL)

 
Im Thüringer Staatsanzeiger 18/2010 Seite 535 wurde die Richtlinie für die Einsatzabschnittsleitung Rettungs- und Sanitätsdienst (Richtlinie Rett/San EAL) veröffentlicht und tritt somit in Kraft.
Eine Genehmigung zur Nutzung der Informationen aus dem Thüringer Staatsanzeiger wurde hierfür vom Husemann Verlag e.Kfr. mit Schreiben vom 23.08.2017 erteilt.
 
 
Stand: 23.08.2017

Artikel 175 18 2010l _002_ (46.0 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Handlungsempfehlung zur Durchführung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen im Freistaat Thüringen

 
Diese Handlungsempfehlung dient als Orientierung zur Durchführung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen im Freistaat Thüringen, die Gemeindefeuerwehren nach § 22 ThürBKG gewährleisten.
 
Hinweis: Die Formulare (Anlage 1 und Anlage 2) sind ausfüllbar. Dazu Rechtsklick - Ziel speichern unter wählen und anschließend mit den kostenlosen Adobe Reader öffnen.
 
 
Stand: 09.08.2017

Brasiwa (98.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Anlage1 Checkliste (148.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Anlage2 Bericht (2.7 MB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Technische Richtlinie Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz Thüringen(GW-A/S)

 
Im Thüringer Staatsanzeiger 28/2017 Seite 911 wurde die überarbeitete Technische Richtlinie für den GW-A/S Thüringen veröffentlicht und tritt somit in Kraft.
Eine Genehmigung zur Nutzung der Informationen aus dem Thüringer Staatsanzeiger wurde hierfür vom Husemann Verlag e.Kfr. mit Schreiben vom 21.08.2017 erteilt.
 
 
Stand: 10.07.2017

Artikel 161 28 17 Amtl Teil (410.4 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Regionalkonferenzen der Thüringer Feuerwehren

 
Die Thüringer Feuerwehren trafen sich am 08.06.2017 auf den Regionalkonferenzen in Hermsdorf und Stadtilm, um gemeinsame Strategien und Ansätze für ihre Zukunft zu entwickeln.
Die Regionalkonferenzen sind ein Baustein des vom Thüringer Feuerwehrverband angestoßenen Prozesses zur Entwicklung eines Feuerwehr-Leitbildes.
 
weitere Informationen:
Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales - Aktuell - Veranstaltungen

 

Bildmaterial:Jacob Schröter Photographie
 
Stand: 09.06.2017

 


 

Inbetriebnahme der Küchenversorgung nach Generalsanierung

 
Nach einer mehrmonatigen und aufwendigen Renovierungsphase kann die Verpflegung der Lehrgangsteilnehmer und Gäste wieder im Küchengebäude durchgeführt werden. Investiert wurden in dieser Baumaßnahme über 600000 Euro.

 

Stand: 06.06.2017


 

Kostenregelungen für die TLFKS: Eine neue Kostenverordnung gilt seit 23.12.2016, die bisherige Gebührenbefreiung für Thüringer Gemeinden und Landkreise bleibt bestehen

 
Bis Ende des Jahres 2014 galt als die "Verwaltungsvorschrift über den Kostenersatz für die Inanspruchnahme von Leistungen der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) vom 21.12.2001 (Kostenrichtlinie)". Darin wurde eine Unterscheidung nach öffentlich- rechtlichen Leistungen und privatrechtlichen Leistungen nicht vorgenommen.
 
Für den Bereich der öffentlich- rechtlichen Leistungen der TLFKS, welcher vor allem die Aus- und Fortbildungsleistungen (entspricht den im jeweiligen Jahres- Lehrgangsplan dargestellten Lehrgängen) erfasst, ist ab 01.01.2015 zunächst allgemeines Verwaltungskostenrecht zur Anwendung gekommen. Mit der am 23.12.2016 in Kraft getretenen "Thüringer Verwaltungskostenordnung für die Inanspruchnahme von Leistungen der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (ThürVwKostOLFKS) vom 16. November" (Gesetz- und Verordnungsblatt (GVBl.) 2016, Seite 56) wurde nun eine spezielle, die allgemeinen Vorschriften ergänzende Regelung für diese Leistungen geschaffen.
 
Den kommunalen Aufgabenträger Thüringens entstehen keine zusätzlichen Belastungen. Sie sind grundsätzlich von der Tragung der Gebühren nach der ThürVwKostOLFKS aufgrund ihrer persönlichen Gebührenfreiheit nach § 3 Absatz 1 Nummer 3 des Thüringer Verwaltungskostengesetzes (ThürVwKostG) vom 23. September 2005 (GVBl. 2005, S. 325) ausgenommen. Als Gebührenzahler kommen dagegen Gemeinden oder Landkreise anderer Bundesländer, aber auch Bundeswehrangehörige, Firmen, Werkfeuerwehren oder Privatpersonen in Betracht.
 
Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen der Verwaltungsleiter der TLFKS, Herr Steffen Hünniger, unter der Tel.- Nr. 036605/87-200 (ab 14.02.2017: 0361/ 57 3345 401) zur Verfügung.
 
 
Stand: 10.02.2017

Verwaltungskostenordnung 2017 (24.6 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


 

Umstellung auf VoIP - Neue Telefonnummern

 
Am 14.02.2017 erfolgt an unserer Dienststelle die Umstellung der analogen auf die digitale Telefonie (VoIP).
 
Wir bitten Sie daher zu beachten, dass im Zuge dieser Migration neue Telefonummern zur Anwendung kommen. Die zentrale Einwahlnummer lautet dann:
 
+49 361 57-3345 000
 
Wir bitten Sie ab diesen Zeitpunkt die neuen Telefonnummern zu verwenden (alle bisherigen Telefonnummern können vorerst weiterverwendet werden - die Abschaltung wird rechtzeitig bekannt gegeben).
 

 
Stand: 07.02.2017

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen