Mitbestimmung junger Menschen

Landesstrategie Mitbestimmung junger Menschen

Schon heute können junge Menschen ihre Interessen an vielen Stellen einbringen. Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, die Jugendverbände, Schülervertretungen, Jugendparlamente und kommunale Projekte sind funktionierende Beispiele. Diese Ansätze sind gut – und ausbaufähig. Deshalb wird die Landesregierung die direkten Mitbestimmungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen verbessern.

Unter Federführung des Jugendministeriums wird deshalb eine „Landesstrategie Mitbestimmung“ erarbeitet. Dabei werden bestehende Erfahrungen mit Jugendbeteiligungsprozessen genutzt, auf die Expertise aus Wissenschaft und Praxis zurückgegriffen und das öffentliche Bewusstsein für die Potentiale der Beteiligung junger Menschen geschärft.

Die Erarbeitung der Landesstrategie startete Ende 2015. Als Projektpartner konnte mit den NaturFreunden Thüringen ein erfahrener Verband aus der Jugendarbeit gewonnen werden.

In einem vom Thüringer Jugendministerium eingerichteten Gremium arbeiteten zwölf Fachleuten der Kinder- und Jugendhilfe, Akteuren aus Kommunen und dem Land sowie Experten aus Wissenschaft und Verwaltung zusammen. Aufgabe der Arbeitsgruppe war es, bestehende Jugendbeteiligungsprozesse zu analysieren und neue Impulse für die nachhaltige Weiterentwicklung von Beteiligung junger Menschen zu setzen. Im Ergebnis der über 20 Beratungen wird am Montag eine Reihe von Vorschlägen präsentiert, die Mitwirkungsmöglichkeiten gesetzlich noch verbindlicher machen wollen. Die vielfach in Thüringen vorhandenen lokalen Mitbestimmungsmöglichkeiten für junge Menschen sollen in einer landesweiten Strategie gebündelt werden.

Am Montag, dem 6. August 2018 überreichen die Mitglieder eines Expertengremiums ihre Impulse für eine „Landesstrategie Mitbestimmung junger Menschen in Thüringen“ an Thüringens Jugendminister Helmut Holter.  Thüringens Jugendminister Helmut Holter: „Mitbestimmung ist zunächst eine Haltungsfrage. Es lohnt sich, wenn wir Erwachsene junge Menschen als eigenständige Akteure ernst nehmen. So eröffnen wir Kindern und Jugendlichen Gestaltungskompetenzen. Sie lernen Verantwortung zu übernehmen und ihre Meinungen konstruktiv einzubringen. So schaffen wir bei jungen Menschen ‚Lust auf Zukunft‘.“

Ziel ist es nunmehr, das Konzept für den Ausbau von kinder- und jugendgerechten Partizipationsstrukturen durch einen Kabinettsbeschluss bis zum Sommer 2019 abzuschließen und so das öffentliche Bewusstsein für die Potenziale der Beteiligung junger Menschen zu schärfen.

Impulse für die „Landesstrategie Mitbestimmung junger Menschen“
erarbeitet von den Kooperationspartner des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport

Impulse Lsm Logo

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen