Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse

1. Allgemeinbildung (ausländische Schulabschlüsse)

2. Berufsausbildung (im Ausland erworbene Berufsqualifikationen)

3. Ausländische Hochschulabschlüsse

 

1. Allgemeinbildung

Für Inhaberinnen und Inhaber ausländischer Schulabschlüsse mit Wohnsitz in Thüringen entscheidet das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport auf Antrag in einer Einzelfallprüfung über die Anerkennung der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Schulabschluss.

Über die Anerkennung der Hochschulzugangsqualifikation mit ausländischen Bildungsnachweisen entscheiden die Hochschulen im Zulassungs- oder Immatrikulationsverfahren in der Regel selbst. Eine Prüfung durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport ist dann nicht erforderlich. Bitte informieren Sie sich bei der jeweiligen Hochschule über das Verfahren.

Thüringer Schülerinnen und Schüler, die einen Schulbesuch im Ausland planen, wird empfohlen, sich rechtzeitig über die Voraussetzungen zur Anerkennung der dort erworbenen Zeugnisse beraten zu lassen.

Zu den Abschlüssen im Einzelnen:

Hauptschulabschluss

Für die Anerkennung der Gleichwertigkeit mit dem Hauptschulabschluss ist in der Regel der erfolgreiche Besuch von mindestens neun aufsteigenden Klassen an allgemein bildenden Schulen mit Vollzeitunterricht in einer Sprache, in Mathematik, einem naturwissenschaftlichen Fach sowie einem gesellschaftswissenschaftlichen Fach erforderlich.

Realschulabschluss (Mittlerer Schulabschluss)

Für die Anerkennung der Gleichwertigkeit mit dem Realschulabschluss ist in der Regel der erfolgreiche Besuch von mindestens zehn aufsteigenden Klassen an allgemein bildenden Schulen mit Vollzeitunterricht in zwei Sprachen, in Mathematik, einem naturwissenschaftlichen Fach sowie einem gesellschaftswissenschaftlichen Fach erforderlich..

Hochschulzugangsqualifikation

Die Anerkennung der Hochschulzugangsqualifikation erfolgt auf Grundlage der Beschlüsse und Vereinbarungen der Kultusministerkonferenz sowie der Bewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen. Diese Informationen sind in der Datenbank „anabin“ abrufbar:
anabin.kmk.org/anabin.html

Antragstellung

Bitte verwenden Sie ausschließlich das bereitgestellte Antragsformular..

Sie benötigen zum Bearbeiten der Formulare im pdf-Format Adobe Reader Version 9 oder höher.
Es kann je nach persönlicher Konfiguration (Browser, Plugin, Versionen) zu Darstellungsproblemen bei PDF-Formularen kommen.

Speichern Sie in diesen Fällen die PDF-Datei zuerst auf Ihrer Festplatte (rechter Mausklick und "Ziel speichern unter ...") und öffnen Sie sie von dort.

Antrag auf Anerkennung der Gleichwertigkeit ausländischer Schulabschlüsse

Das IQ Netzwerk Thüringen hat ein Informationsblatt zur Antragstellung veröffentlicht.
Dort können Sie alle wichtigen Fakten zum Anerkennungsverfahren in leicht verständlicher Sprache sowie in englisch, französisch, arabisch und dari nachlesen.

Um Ihnen häufig auftretende Fragen beantworten zu können, wurde in Kooperation mit dem IQ Netzwerk Thüringen eine FAQ-Sammlung erarbeitet.

Merkblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten beim Antrag auf Anerkennung der Gleichwertigkeit ausländischer Schulabschlüsse
(Informationspflicht nach Art. 13 DS-GVO - Direkterhebung beim Betroffenen)

Merkblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten beim Antrag auf Anerkennung der Gleichwertigkeit ausländischer Schulabschlüsse
(Informationspflicht nach Art. 14 DS-GVO - keine Direkterhebung beim Betroffenen)

Bei Fragen zum Eingang Ihres Antrags oder zum Bearbeitungsstand wenden Sie sich bitte an:

Annette Wilke
Tel.: 0361 57-3411402
annette.wilke{at}tmbjs.thueringen{punkt}de

Bei inhaltlichen Fragen zu dem von Ihnen gestellten Antrag wenden Sie sich bitte innerhalb der Telefonsprechzeiten an die nachfolgenden Ansprechpersonen. Bitte geben Sie hierfür immer Ihr Geschäftszeichen an.
Folgende Telefonsprechzeiten wurden eingerichtet:
Dienstag:         13:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag:       9:00 – 11:00 Uhr

Inka Peters
Tel.: 0361 57-341 1312
inka.peters{at}tmbjs.thueringen{punkt}de

Michaela Bergmann
Tel.: 0361 57-341 1450
michaela.bergmann{at}tmbjs.thueringen{punkt}de

Katja Limacher
Tel: 0361 - 57-341 1463
katja.limacher{at}tmbjs.thueringen{punkt}de

Vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin bei Ihrer Sachbearbeiterin, sofern Sie eine persönliche Vorsprache wünschen.

2. Berufsausbildung

Auch mit einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation können Migranten in Deutschland berufstätig werden. Ist der erlernte Beruf in Deutschland reglementiert, wird eine staatliche Anerkennung für den Berufszugang und die Ausübung benötigt. Die zuständigen Stellen sind mit Hilfe des Anerkennungs-Finders zu ermitteln.

Im Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport werden schulische berufliche Qualifikationen bewertet, die nach landesrechtlicher Regelung bis zur Ebene der Fachschulabschlüsse an Berufsbildenden Schulen erworben werden können.
Übersicht dieser Berufsabschlüsse

Anerkennung der Gleichwertigkeit im Ausland erworbener Berufsqualifikationen mit landesrechtlich geregelten schulischen Berufsaus- und Weiterbildungsabschlüssen gemäß Thüringer Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz

Sie können einen Antrag auf ein Verfahren zur Überprüfung der Gleichwertigkeit Ihrer Berufsqualifikation stellen, wenn Sie eine im Ausland abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen können (un- oder angelernte Personen ohne formalen Berufsabschluss können keinen Antrag auf Prüfung der Gleichwertigkeit ihrer Qualifikation stellen), und in Thüringen arbeiten wollen.

Eine deutsche Staatsbürgerschaft oder ein Aufenthaltstitel für Deutschland sind für die Anerkennung Ihrer beruflichen Qualifikation nicht erforderlich. Sie müssen auch noch nicht in Deutschland leben, sondern können Ihren Antrag bereits vor der Einreise vom Ausland aus stellen. Klären Sie aber vor einem Anerkennungsverfahren, ob Sie nach Deutschland zuwandern können, um hier zu arbeiten. Informationen zum Arbeitsmarktzugang finden Sie auf den Internetseiten der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit und im Internet unter „Anerkennung-in-Deutschland“ oder „Anerkennungs-Finder“.

Eine unbeschränkte Arbeitsaufnahme ist für Staatsangehörige der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraumes und der Schweiz möglich.

In Thüringen übernimmt das Welcome Center Thuringia in Erfurt die Erstberatung für die berufliche Anerkennung und hat zugleich eine Lotsenfunktion zu den für die berufliche Anerkennung zuständigen Landesbehörden. Alle weiteren Informationen zur Kontaktaufnahme und zu Servicezeiten erhalten Sie auf der Internetseite des Welcome Center Thuringia.

Außerdem können Sie sich in einer IQ-Beratungsstelle persönlich beraten lassen.

Neben den Beratungsstellen des IQ Netzwerks gibt es in Deutschland viele andere Beratungsstellen.

Lassen Sie sich beraten, mit welchem deutschen Berufsabschluss (dem so genannten Referenzberuf) Ihre Qualifikation vergleichbar sein könnte. Informationen zum möglichen Referenzberuf finden Sie auch im Internet unter „Anerkennung-in-Deutschland“, „Anerkennungs-Finder“, „Gegenüberstellung dualer und landesrechtlich geregelter Berufsabschlüsse“ und „Zusammenstellung bundesrechtlich geordneter Fortbildungsabschlüsse und landesrechtlich geregelter Weiterbildungsabschlüsse“.

Die Prüfung der Gleichwertigkeit erfolgt nur auf Antrag. Hierzu ist das im Internet veröffentlichte Antragsformular zu verwenden. Bestandteil dieses Antrags ist das Informationsblatt, welches die einzureichenden Unterlagen und die entstehenden Gebühren benennt.

Rechtsgrundlage für die Berufsanerkennung im schulischen Bereich ist das Thüringer Gesetz über die Feststellung der Gleichwertigkeit im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (Thüringer Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz - ThürBQFG-) vom 16.04.2014 (GVBl. S. 139) in der jeweils gültigen Fassung.

Rechtsgrundlage für die Erhebung der Gebühren ist die Thüringer Verwaltungskostenordnung für öffentliche Leistungen nach dem Thüringer Anerkennungsgesetz (ThürVwKostOAnerkG) vom 11. September 2014 (GVBl. S. 656).

Antragsstellung

Hier finden Sie das Antragsformular mit dem integriertem Informationsblatt zum "Antrag auf Feststellung der Gleichwertigkeit im Ausland erworbener Berufsqualifikationen gemäß §§ 4 und 9 Thüringer Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz - ThürBQFG -"

Sie benötigen zum Bearbeiten der Formulare im pdf-Format Adobe Reader Version 9 oder höher.
Es kann je nach persönlicher Konfiguration (Browser, Plugin, Versionen) zu Darstellungsproblemen bei PDF-Formularen kommen.

Speichern Sie in diesen Fällen die PDF-Datei zuerst auf Ihrer Festplatte (rechter Mausklick und "Ziel speichern unter ...") und öffnen Sie sie von dort.

Antrag auf Anerkennung der Gleichwertigkeit im Ausland erworbener Berufsqualifikationen

Merkblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten beim Antrag auf Feststellung der Gleichwertigkeit im Ausland erworbener Berufsqualifikationen
(Informationspflicht nach Art. 13 DS-GVO - Direkterhebung beim Betroffenen)

Merkblatt zur Erhebung von personenbezogenen Daten beim Antrag auf Feststellung der Gleichwertigkeit im Ausland erworbener Berufsqualifikationen
(Informationspflicht nach Art. 14 DS-GVO - keine Direkterhebung beim Betroffenen)

3. Informationen zu Ausländischen Hochschulabschlüssen

Ausländische Hochschulabschlüsse (allgemein)

Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen als Lehrerin/Lehrer

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen