Ombudsrat Inklusion

Als unabhängige Instanz wurde im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur der Ombudsrat Inklusion eingerichtet.
Geleitet wird dieser vom Behindertenbeauftragten der Thüringer Landesregierung.

Insbesondere Eltern können sich an diese Instanz wenden, wenn es im Verfahren zur Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf Meinungsunterschiede gibt.

Aufgabe des Ombudsrats Inklusion ist es, im Einzelfall die Einhaltung rechtlicher Grundlagen und Vorgaben im Rahmen des Verfahrens zur Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf als unabhängiges Gremium zu prüfen, Handlungsmöglichkeiten und Unterstützung aufzuzeigen und eine entsprechende Empfehlung für den konkreten Fall auszusprechen.

Der Ombudsrat Inklusion kann keine vorangegangenen Entscheidungen der Verwaltung aufheben, abändern oder ersetzen.
Es wird keine anwaltliche Rechtsberatung erteilt.
Eine Anfrage bzw. schriftliche Eingabe an den Ombudsrat hemmt nicht den Lauf von Rechtsmittelfristen.


Tätigkeitsbericht 2014/15

Tätigkeitsbericht 2016


Kontaktdaten der Geschäftsstelle:

Ansprechpartner: Frau Catrin Mosch
Telefon: 0361-3794261
E-Mail: ombudsrat.inklusion{at}tmbjs.thueringen{punkt}de


Ihre Anfrage an die Geschäftsstelle des Ombudsrates können Sie mittels

PDF-Formular

oder per Online-Formular stellen:

Kontaktformular
Sicherheitsabfrage:

* = Pflichtfelder

Einverständnis = Ich bin damit einverstanden, dass der Ombudsrat die erhobenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens auch elektronisch verarbeiten darf. Die Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen