11.09.2013
Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Medieninformation

Thüringen schneidet hervorragend bei neuester Bildungsstudie ab

Thüringen schneidet bei der heute veröffentlichten Studie „Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich“ hervorragend ab. Die von den statistischen Ämtern von Bund und Ländern ermittelten Zahlen weisen Thüringen als das Land mit den höchsten Bildungsinvestitionen pro Schüler bzw. pro Studierenden aus. So liegen die Ausgaben über die Bildungsbereiche von der Grundschule bis zur Hochschule bei jährlich 9.900 Euro pro Kopf, während dies im deutschen Durchschnitt nur 8.300 Euro sind.

Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie unterstreicht: „Thüringen investiert in den wichtigsten Zukunftsfaktor des Landes – die Bildung. Trotz sinkender Landeshaushalte setzen wir einen deutlichen Schwerpunkt und erhöhen sogar die Bildungsinvestitionen.“

Die intensiven Anstrengungen des Landes manifestieren sich auch bei der frühkindlichen Bildung. Der Ländervergleich zeigt, dass Thüringen die höchste Bildungsbeteiligung im Elementarbereich (Kindergarten) aufweist. So besuchen in Thüringen 96 Prozent der Dreijährigen eine Kita, hebt die Studie hervor. Eine positive Entwicklung zeigt sich auch bei der Betreuungsquote. Im Schnitt werden 9,8 Kinder von einer Erzieherin betreut. Deutschlandweit sind es 10 Kinder. „Thüringen gehört zu den Ländern, die ihre Betreuungsquoten deutlich verbessern. Das ist der Erfolg unseres Kita-Gesetzes aus dem Jahr 2010.

www.destatis.de

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen