20.03.2019
Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Medieninformation

Schülerwettbewerb der Ingenieurkammer Thüringen für die besten „Achterbahn-Konstruktionen“ zeigt innovatives Potential Thüringer Schülerinnen und Schüler

Bereits zum vierten Mal führt die Ingenieurkammer Thüringen ihren Wettbewerb für kreative Ingenieurtalente durch. Nach dem in den vergangenen Jahren Gestaltungsideen für Brücken und Skisprungschanzen gefragt waren, steht der diesjährige Wettbewerb unter dem Motto „Achterbahn – schwungvoll konstruiert!“. Mit dem Wettbewerb sollen Schülerinnen und Schüler für technische Sachverhalte begeistert und Ihnen das Betätigungsgebiet von Ingenieuren, beispielsweise von Bauingenieuren und Statikern, näher gebracht werden.

Planungsaufgabe war der Entwurf einer Achterbahn und deren Bau im Modellformat. Die Achterbahn muss aus Fahrbahn und Tragkonstruktion bestehen, wobei die Gestaltung frei gewählt werden konnte. Die Achterbahn darf eine Grundfläche von 30 cm x 60 cm sowie eine Höhe von 40 cm nicht überschreiten. Zugelassen waren sowohl Einzel- als Gruppenarbeiten. Eingereicht wurden über 40 Modelle aus ganz Thüringen. Die Entscheidung zu den Preisträgern wurde von einer Fachjury getroffen.

Der Sieger in der Alterskategorie bis Klassenstufe 8 kommt aus dem Königin Luise Gymnasium in Erfurt. Bei den älteren Schülerinnen und Schülern ab Klasse 9 konnte ein Mädchenteam der Walter-Gropius-Schule aus Erfurt den Landessieg erringen. Die Ingenieurkammer Thüringen vergab 15 Preise, von denen der erste Preis mit 250 Euro, der zweite mit 150 Euro und der dritte mit 100 Euro dotiert sind. Weitere Preise sind mit einem Preisgeld von je 50 Euro ausgestattet. Die Landessieger der beiden Alterskategorien nehmen am Bundeswettbewerb am 14. Juni 2019 im Berliner Technikmuseum teil.

Kammerpräsident Elmar Dräger betonte: „Auch der diesjährige, länderübergreifende Schülerwettbewerb, der unter dem Motto „Achterbahn – schwungvoll konstruiert“ steht, ist mit dem Ziel verbunden, Schülerinnen und Schüler an ingenieurwissenschaftliche Sachverhalte heranzuführen. Es ist hervorzuheben, mit wie viel Kreativität, Fleiß und Sachkenntnis das Auslobungsthema bearbeitet wurde. Wir würden uns freuen, wenn dieser Wettbewerb dazu beiträgt, Interesse am Berufsbild Ingenieur zu wecken, denn die wirtschaftliche Leistungs- und damit Konkurrenzfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland beruht nicht zuletzt auf anwendungsbereitem Ingenieur-Knowhow.“

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter, der die Schirmherrschaft über den Wettbewerb übernommen hat, zeigt sich begeistert von den Ideen der Nachwuchsingenieure: „Schon beim Betrachten der Achterbahnmodelle spüre ich dieses Kribbeln im Bauch – was sicher auch die Absicht der junge Konstrukteure war. Mit ihren Entwürfen zeigen Thüringer Schülerinnen und Schüler, welche Kreativität sie entwickeln können und wie sie die Ideen praktisch umsetzen. Ich gratuliere den Kindern und Jugendlichen zu ihren Vorschlägen rund um das Thema Achterbahn. Mit diesem Wettbewerb wird Berufsorientierung lebendig. So werden junge Menschen begeistert, sich für ein Leben als Ingenieurin und Techniker zu entscheiden oder eine wissenschaftliche Laufbahn zu wählen.“

Alterskategorie 1 (1-8. Klasse)
3. Preis: Saturn-Bahn von Jeschua Klemm aus der 6. Klasse der Regenbogen Freie Schule e. V. Erfurt
3. Preis: Die wilde Acht von Anna Ziegler aus der 3. Klasse der Grundschule Tannroda
2. Preis: Schillerlocke von Jakob Hörsch, Marlene Hansch und Lisbeth Beberhold aus der 8. Klasse des Friedrich-Schiller-Gymnasium Weimar
1. Preis: JustinsTurboblaster von Justus Oschmann aus der 8. Klasse des Königin Luise Gymnasiums Erfurt

Alterskategorie 2 (ab Klasse 9)
3. Preis: Futurebahn von Elias Neumann, Jonas Hinke, Dennis Mikeev und Theo Schubert aus der 10. Klasse des Gutenberg Gymnasium Erfurt
3. Preis: Die Piñata von Cosima Huckriede und Thomas Nikolas Stan-Cotti aus der 10. Klasse des Gutenberg Gymnasium Erfurt
2. Preis: GROOT von Felix Schmückwind und Florian Schneider aus der 10. Klasse der Walter Gropius Schule Erfurt
1. Preis: Blue diamond von Laura Noufa, Edina Spahoric und Michelle Wenzel aus der 10. Klasse der Walter Gropius Schule Erfurt

Weitere Fotos der „Thüringer“ Achterbahnmodelle:
www.junioring.ikth.de
Informationen zum in fünfzehn Bundesländern durchgeführten Wettbewerb:
junioring.ingenieure.de/

2019-03-20 Achterbahn
Foto: Ingenieurkammer Thüringen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen