Tag des offenen Denkmals 2013

Tag des offenen Denkmals 2013
Herzlich wllkommen.

Der Tag des offenen Denkmals findet am 8. September 2013 statt. Er ist in Thüringen eines der erfolgreichsten Kulturprojekte. Jährlich besuchen an diesem Tag rund eine Millionen Menschen die geöffneten Denkmale. In diesem Jahr werden rund 700 Denkmale geöffnet sein. 2013 widmet sich der Tag des offenen Denkmals einem besonderen Spannungsbogen. Das Thema lautet: „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“
Die Besucher erwarten zahlreichen Fachführungen, Ausstellungen, Konzerte und Darbietungen traditioneller Handwerkstechniken rund um die einzigartige Denkmallandschaft Thüringens.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days, einer Aktion, die vom Europarat und der Europäischen Union unterstützt wird. Die Koordination liegt bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die bundesweit zahlreiche Aktionen und Aktivitäten unterstützt, Kräfte mobilisiert und bündelt. In Thüringen liegt der Tag in der Verantwortung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie sowie des Fördervereins Denkmalpflege in Thüringen e. V. Der Tag des offenen Denkmals fand 1993 erstmals in Thüringen statt und sorgt in diesem Jahr bereits zum 21. Mal für interessante Einblicke in die Welt der Denkmale.

Vielfältige Denkmallandschaft

Die Bilanz von über 20 Jahren Denkmalpflege und Denkmalschutz in Thüringen ist sehr erfolgreich. Über 560 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln wurden investiert. Allein in 2013 unterstützt das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur den Denkmalschutz mit 5,5 Millionen Euro. Dazu kommen die Mittel für die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten in Höhe von 10 Millionen Euro.

Auch dank bürgerschaftlichen Engagements haben heute vielen Denkmale wie Kirchen, Villen, Bürgerhäuser und ländliche Hofanlagen wieder eine Zukunft. Die Bündelung von privaten Initiativen, des Engagements der Vereine und Kommunen sowie der staatlichen Förderprogramme sorgt für den Erfolg der staatlichen und ehrenamtlichen denkmalpflegerischen Arbeit.

Zur Thüringer Denkmallandschaft gehören 3.000 Bodendenkmale, 27.000 historische Gebäude, 2.000 Kirchen mit 1.600 wertvollen Orgeln, 2.710 Burgen und Schlösser sowie 330 Adelshäuser.

Bedeutende Denkmalensembles wie etwa die Stadtkerne von Erfurt, Weimar, Mühlhausen, Bad Langensalza, Altenburg oder Schmalkalden erfreuen sich bei den Besuchern großer Beliebtheit. Herausragend sind die Welterbestätten Wartburg, Klassisches Weimar und die Bauhausbauten in Weimar.
Neben den Bau- und Kunstdenkmalen ist auch die Pflege und Wiedernutzbarmachung der Industriedenkmale eine wichtige Aufgabe. Zu nennen sind die Bauten von Carl Zeiss in Jena, der Automobilindustrie in Eisenach, der Kaliindustrie in Sondershausen und Bleicherode sowie das prominenteste Zeugnis der Zuckerindustrie, die Zuckerfabrik in Oldisleben.

Denkmalschutz und Denkmalpflege widmen sich in erster Linie dem Erhalt kultureller Werte. Sie haben aber auch vielfältige wirtschaftliche Wirkungen. Die Pflege und der Schutz von Denkmalen werden zumeist von regionalen Firmen geplant und durchgeführt.
Damit werden Arbeitsplätze in Thüringen gesichert. Fördermittel im Bereich der Denkmale bewirken im Durchschnitt Investitionen in bis zu sechsfacher Höhe. Für die touristische Attraktivität Thüringens leistet der Denkmalschutz einen ganz wesentlichen Beitrag.

Thüringer Denkmalschutzpreis

Ein Mittel der Würdigung des bürgerschaftlichen Engagements der privaten Denkmaleigentümer, Kirchen oder Kommunen ist der jährlich durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie die Sparkassen-Kulturstiftung ausgelobte Thüringer Denkmalschutzpreis. Seit 1994 ehrt der Freistaat damit Personen, Projekte und Einrichtungen, die sich in besonderem Maße für die Denkmalpflege eingesetzt haben. Eine Jury aus Vertretern der Denkmalbehörden, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, des Landesdenkmalrates und der Architektenkammer Thüringen wählt die Preisträger aus. 2013 wurden Preisgelder in Höhe von 40.000 Euro vergeben.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen