Internationaler Bund, Verbund Sachsen/Thüringen (FÖJ)

Der Internationale Bund (IB)

Der Internationale Bund (IB) ist einer der großen freien Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. 1949 gegründet, ist der IB parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Seine Arbeit ist als gemeinnützig anerkannt. Die Mitarbeiter des Vereins helfen bundesweit deutschen und ausländischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei der persönlichen und beruflichen Lebensplanung.

Freiwilligendienste im IB
Freiwilligendienste im IB umfassen das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) und die Internationalen Freiwilligendienste (IFD), mit dem Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst („weltwärts“).

FÖJ / FSJ
Das FÖJ / FSJ ist ein gesetzlich geregeltes soziales oder ökologisches Bildungsjahr für junge Menschen die Ihre Schulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und sich in sozialen, kulturellen oder sportlichen Einrichtungen oder im Natur- und Umweltschutz engagieren wollen. Das FÖJ / FSJ versteht sich als Bildungsjahr zwischen Schule und Beruf.
Neben den traditionellen Einsatzbereichen des FSJ in der Kranken-, Behinderten- und Altenpflege bietet der IB auch Einsatzmöglichkeiten in der Kinder- und Jugendhilfe sowie in Kindertagesstätten an.
Das FÖJ verbindet veränderndes Handeln für Natur und Umwelt mit neuen Einsichten in ökologische und sozio-ökologische Zusammenhänge mit eigener Persönlichkeitsentwicklung sowie beruflicher Orientierung.
Das FÖJ kann in verschiedenen ökologischen Arbeitfeldern abgeleistet werden. So erfolgt der Einsatz in der Landschaftspflege, im Naturschutz, in Umweltverbänden in Ingenieurbüros und in Landwirtschaftsbetrieben.
Einige Einsatzstellen bieten eine Unterkunft und Verpflegung an.
Das FÖJ und das FSJ im Inland wird in der Regel für eine Dauer von zwölf zusammenhängenden Monaten geleistet. Die Mindestdauer beträgt sechs Monate. Zwischeneinstiege, Unterbrechungen und Einsatzstellenwechsel sind je nach Verfügbarkeit im laufenden Jahr möglich.
Die pädagogische Begleitung umfasst die Anleitung der Freiwilligen durch die Einsatzstelle, die individuelle Betreuung durch die pädagogischen Kräfte des Trägers sowie die Seminararbeit. Die Gesamtdauer der Seminare beträgt bezogen auf eine zwölfmonatige Teilnahme am Jugendfreiwilligendienst mindestens 25 Tage. Es werden je ein Einführungs-, ein Zwischen- und ein Abschlussseminar durchgeführt, deren Mindestdauer je fünf Tage beträgt.
Neben der Reflexion des Praxiseinsatzes und dem Erfahrungsaustausch vermitteln die Seminare ökologisches Grund-, Orientierungs- und Handlungswissen, behandeln weltanschauliche und gesellschaftliche Themen und berücksichtigen berufsorientierende Informationen.
Die Teilnehmerinnen erhalten 150 EURO Taschengeld und 150 EURO Sachbezugspauschale für Unterkunft und Verpflegung, vollen Sozial- und Unfallversicherungsschutz sowie mindestens 26 Tage Urlaub.

Kontakt:
Internationaler Bund
Gesellschaft für Beschäftigung, Bildung und Soziale Dienste mbH
Freiwilliges Ökologisches Jahr
Herr Stefan Lober
Am Herrenberge 3
07745 Jena

Tel.: 03641 / 68 71 05
E-Mail:stefan.lober{at}internationaler-bund{punkt}de
www.internationaler-bund.de

Weiterführende Informationen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen