Schulpsychologischer Dienst

Schulpsychologischer Dienst

Beratung in der Pandemie-Situation

Nach wie vor bieten wir als Schulpsychologischer Dienst Beratung an. Aufgrund der aktuell eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten haben wir unser Angebot auf Beratung beziehungsweise Coaching und Supervision per E-Mail, per Telefon oder aber auch auf Wunsch Videokonferenz ausgeweitet. Sollten Sie Bedarf an Schulpsychologischer Beratung haben, bitten wir Sie, Ihrem bzw. Ihrer regional zuständigen Schulpsychologen/in (s.u.) eine E-Mail zu schreiben, Sie erhalten innerhalb kurzer Zeit ein Terminangebot zurück. Sollte dies aus technischen Auslastungsgründen möglicherweise manchmal nicht funktionieren, können Sie sich gern zur Terminvermittlung auch direkt an Frau Dr. Munk-Oppenhäuser wenden.

 

Newsletter

Kontakteinschränkungen, Schulschließungen und veränderte Arbeitssituationen fordern auch von uns andere Beratungs- und Informationsangebote. Ein weiterer Weg, niederschwellige Angebote und Informationen bereitzustellen, ist dieser Newsletter. Er wird ab April 2020 einmal monatlich erscheinen. Im Wechsel werden Teammitglieder unseres Referates aus dem Bereich Schulpsychologie, Schulentwicklung, kulturelle und politische Bildung sowie Migration hier hilfreiche Empfehlungen, Fachinhalte, Links und Reflexionsangebote zur Verfügung stellen. Gern nehmen wir auch Ihre Themenwünsche und Fragen auf und hoffen, Ihnen hiermit dienen zu können.

1. Ausgabe (April 2020) > Newsletter    

2. Ausgabe (Mai 2020) >   Newsletter

 

Schulpsychologischer Dienst

„Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Antoine de Sant-Exupéry

Ihre Ansprechpartner/-innen

Wir sind für schulische Führungskräfte, Pädagog*innen, Eltern, Schüler*innen und andere Beratungssuchende kostenfrei direkt erreichbar. Jeder Schule ist ein/e zuständige/r Referent*in für Schulpsychologie zugeordnet. Die Kontaktdaten können Sie gern über die Sekretariate bzw. Beratungslehrer*innen der Schulen bzw. über unser Sekretariat (0365 / 54854600) erfragen.

Sollten die u.g. Ansprechpartner*innen einmal telefonisch nicht erreichbar sein, bitten wir um eine Kontaktaufnahme per E-Mail, da wir aufgrund zahlreicher Beratungen vor Ort in den Schulen nicht immer telefonisch zur Verfügung stehen können. 

Wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit.

 

Bereich
Ansprechpartner/-in
Telefon
Referatsleiterin Dr. Viktoria Munk-Oppenhäuser 0365-54854-650
Altenburger Land
0365-54854-628
Stadt Gera
0365-54854-627
  Manuela Pracht 0365-54854-622
Landkreis Greiz
0365-54854-625
Jena
0365-54854-626
 
0365-54854-621
  Dr. Uwe Kotkamp 0365-54854-620
Saale-Holzland-Kreis
0365-54854-624
 
0365-54854-623
Saale-Orla-Kreis
0365-54854-621
  Kathrin Martin 0365-54854-626
  Dr. Uwe Kotkamp 0365-54854-620

Koordinatoren der Beratungslehrer/-innen

Ansprechpartner
Mail
Telefon
Heike Koberstein
Heike Koberstein
0365-54854-712

Die Koordinator*innen für Beratungslehrer*innen können in Kinderschutzfragen als insofern erfahrene Fachkräfte die Fach- und Beratungslehrer*innen in den Schulen des Aufsichtsbereiches zur Vorgehensweise bei möglicher Kindswohlgefährdung informieren, Unterstützungsangebote aufzeigen und im Rahmen von Fortbildungen und Fallberatungen begleiten.

Selbstverständnis und professionelle Prinzipien

Die Mitarbeiter*innen des Schulpsychologischen Dienstes sind zu besonderer Verschwiegenheit gem. Strafgesetzbuch verpflichtet. Informationen über den Inhalt und das Ergebnis schulpsychologischer Beratungen, die auf Initiative der Schüler*innen oder Eltern erfolgen, dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Ratsuchenden an die Lehrer*innen, die Schule oder andere Stellen weitergegeben werden (s.a. untenstehender Link zu Informationen zu Schweigepflicht und Datenschutz für Klient*innen des Schulpsychologischen Dienstes am Staatlichen Schulamt Ostthüringen im Rahmen der DSGVO).

Schulpsycholog*innen sind im Hinblick auf den sachlichen Inhalt ihrer Beratungstätigkeit nicht an Weisungen gebunden. Die Fachaufsicht übt das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus.

Schulpsycholog*innen sind allparteilich. Sie sind weder einseitig der Schule verpflichtet, noch vertreten sie einseitig die Interessen von Eltern und Schüler*innen. Schulpsycholog*innen arbeiten vor allem präventiv und bemühen sich um eine Orientierung an den Stärken und Ressourcen der Ratsuchenden. Schulpsychologische Beratung ist vor allem Hilfe zur Selbsthilfe. Sie orientiert sich an den Prinzipien des Erlernens von Selbstverantwortung und der Entwicklung eigener Problemlösekompetenzen.

Einige Arbeitsschwerpunkte

  • Schulzentrierte Beratung (Organisationsberatung),

  • Schülerzentrierte Beratung (Beratung von Einzelpersonen),

  • Supervision und Coaching

  • Einzelfallberatung für Beratungslehrer*innen und Schulen,

  • Weiterbildung von Beratungslehrer*innen,

  • Förderung und Begleitung von Modellversuchen und Entwicklungsvorhaben,

  • Krisenintervention (auch im überregionalen Einsatz) und Krisenbewältigung.

    Schulleiter*innen, Lehrer*innen, Eltern, Schüler*innen und andere Ratsuchende können sich direkt an den Schulpsychologischen Dienst wenden. Wünschenswert ist eine Vermittlung über die Schule, über Lehrer*innen und Beratungslehrer*innen, sofern die Betroffenen einverstanden sind. Eine gemeinsame Teilnahme verschiedener Personengruppen, die an einem Problemfeld beteiligt sind, ist von Vorteil. Einzelgespräche sind selbstverständlich möglich.

 

Weiterführende Links

Weitere Informationen zum Schulpsychologischen Dienst in Thüringen
http://www.thueringen.de/th2/tmbwk/bildung/einrichtungen/schulpsychologischer_dienst/index.aspx

Schulpsychologie in Deutschland - Berufsprofil
http://www.schulpsychologie.de/wws/bin/1131594-1133130-1-berufsprofil__3.__berarb._auflage.pdf

Berufsethik
http://www.bdp-verband.org/bdp/verband/ethik.shtml

DSGVO-Information (88.7 kB)
Informationen zu Schweigepflicht und Datenschutz für Klient*innen des Schulpsychologischen Dienstes am Staatlichen Schulamt Ostthüringen im Rahmen der DSGVO
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen