Weltweite Gewalt gegen Frauen

Mindeststandards zum Schutz von Kindern Jugendlichen und Frauen in Flüc (1.0 MB)
Unter der Federführung des BMFSFJ und der UNICEF wurden gemeinsam mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern Mindeststandards zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen erarbeitet. Diese bilden jetzt eine bundeseinheitliche Grundlage um den Schutz vor Gewalt in Flüchtlingsunterkünften zu verbessern.
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


Pfeil nach oben
Flüchtende Frau mit Kind
Quelle: Kulturdienst GmbH und Weimar hilft

Wo finden Sie Unterstützung?

Gewalt gegen Frauen ist eine extreme Menschenrechtsverletzung, die Frauen in allen Ländern und Kulturen erleben. In einigen Regionen erleiden bis zu sieben von zehn Frauen Gewalt. Einer Studie zufolge erfährt in Deutschland jede vierte Frau während ihres Lebens Gewalt in ihrer Paarbeziehung.

Die Formen von Gewalt gegen Frauen sind vielfältig. Sie reichen von Schlägen, Erniedrigung, Kontrolle, sexuellen Übergriffen und Vergewaltigung über Zwangsheirat, Zwang zu Sterilisation und Abtreibung bis hin zu Frauenhandel, Genitalverstümmelung und Massenvergewaltigungen.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat weitreichende Konsequenzen, sie schadet nicht nur den Frauen selbst, auch ihre Familien und die Gesellschaft sind davon betroffen.

Die finanziellen Folgen für die Gesellschaft und die Gesundheit der Frauen sind enorm. 

Gewalt ist keine Privatangelegenheit

Körperliche und seelische Gewalt ist immer Unrecht und ist auch strafbar. Mit dem in Deutschland geltenden Gewaltschutzgesetz werden die rechtlichen Schutzmöglichkeiten der Opfer verbessert und Täter stärker zur Verantwortung gezogen. Schutz der Opfer von Gewalt gilt für Alle! Für Eheliche und nichteheliche Lebensgemeinschaften gleichermaßen wie für weibliche und männliche Opfer.

Beratung und Hilfe

Beratung und Unterstützung erhalten Frauen insbesondere bei den ambulanten Beratungsstellen der Frauenhäuser u.a.

  • bei körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt in Partnerschaft und Familie
  • bei Beratungen zum Gewaltschutzgesetz und anderen in unserem Land geltenden gesetzlichen Grundlagen
  • Beratungen zu Stalking
  • Psychosozialer Beratung und Begleitung in schwierigen Trennungs- oder Konfliktsituationen
  • Die Beratung ist kostenlos und auf Wunsch anonym.

Weitere Anlaufstellen zur Beratung und Unterstützung sind die Interventionsstellen, Frauenzentren sowie die Opferschutzbeauftragten der Polizei.

Für die Übersetzung des Textes danken wir dem Team des DolmetscherInnenpools der Initiative des Mehrgenerationenhauses Weimar West unter der Leitung von Frau Anne-Kathrin Lange.

 

Englisch (48.7 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Arabisch (64.1 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Persisch (63.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Albanisch (34.8 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Serbisch (13.3 kB)

Erklärfilme
Dieser Link führt zu einer Internetseite der bayrischen Justiz, die Filme zum Thema Gewaltschutz als Information für geflohene Menschen und Asylbewerber eingestellt hat. Es handelt sich um Infos zum Rechtsstaat, zum Strafrecht, zum Zivilrecht und zur Rolle der Frau bzw. unsere Sicht auf Gleichberechtigung. Sie finden die Informationen in verschiedenen Sprachen und mit Untertiteln.


Pfeil nach oben

Bilder Weltweite Gewalt gegen Frauen; Quelle: Kulturdienst GmbH und Weimar hilft

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen