Aktuelles

N H N

Postkartenaktion über Citycards und Aufkleber

Vor fast 2 Jahren ist das Gesetz zur Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung in Kraft getreten. Seitdem gilt der Grundsatz "Nein heißt Nein". Das ist eine Tatsache, die deutlich macht, dass das Strafrecht die sexuelle Selbstbestimmung in den Vordergrund stellt.  

An wen kann ich mich wenden, um sexuelle Übergriffe, Nötigung oder Vergewaltigung zu thematisieren? Wie sehen rechtliche Bedingungen aus? Wer bietet Hilfe, Schutz und Unterstützung?   

In erster Linie an Frauenhäuser, Schutzeinrichtungen und Beratungsstellen vor Ort (siehe auch Netzwerke) und die bundesweite Hotline des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen.

Weitere Motive:

Female Genital Mutilation- weibliche Genitalverstümmelung (297.1 kB)
FGM ist eine schwere Menschenrechtsverletzung und in Deutschland strafbar. Leider weiß man zuwenig darüber, wo und wann Mädchen und Frauen genitalverstümmelt wurden, wer Unterstützung bei der Bekämpfung der Folgen leistet oder wo Hilfe angeboten bzw. weitervermittelt wird. Dieser Flyer richtet sich an die Zielgruppe der Helfenden, an Ärztinnen, Ärzte, Sozialarbeiterinnen, Sozialarbeiter und Hebammen. Es geht darum, über mögliche Dimensionen, Hintergründe und Auswirkungen zu informieren. Transparenz wirkt präventiv!
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Frauentag 2018
Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März sind etliche Veranstaltungen geplant. Auf einige interessante Events wollen wir aufmerksam machen, sie hier präsentieren und dafür werben.

Ergebnisse des Fachtages "Selbstbestimmte Patient*innenrechte"
Selbstbestimmung heißt Kontrolle über das eigene Leben und über die eigene Gesundheit zu haben. Selbstbestimmung kann aber nur realisiert werden, wenn sie auf Wahlmöglichkeit zwischen akzeptablen Alternativen basiert und wenn die Abhängigkeit von den Entscheidungen anderer minimiert ist. Voraussetzung dafür sind ausreichende Informationen um Schaden oder Nutzen von Therapien abzuwägen. Was brauchen wir also, um möglicherweise folgenschwere Entscheidungen für Behandlungen zu treffen? Welche Mitbestimmungsrechte haben wir? Welche Perspektiven zeichnen sich für das Gesundheitssystem mit mündigen Patient*innen ab? Der Fachtag hat diese Fragen besprochen und versucht, Antworten zu formulieren.

3. Atlas zur Gleichstellung von Frau und Mann
Der "Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland" liefert auf Landes- und Kreisebene einen umfassenden und anschaulichen Überblick über die regionalen Unterschiede bei der Umsetzung wichtiger gleichstellungspolitischer Ziele und der Schaffung gleichstellungsförderlicher Rahmenbedingungen.

Rahmenleitlinie PERMANENT
Personalmanagement ist ein wesentlicher Bestandteil der Verwaltungsmodernisierung. Hierunter fallen auch Inhalte, die gleichstellungspolitische Themen ion den Focus rücken sollen. Zukunftsthemen und Instrumentarien der Personalentwicklung und wie z.B. behördliches Gesundheitsmanagement, Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder Modelle, wie das Mentoring- Programm, das Frauen gezielt anspricht und eine wertvolle Unterstützung auf dem Weg in eine Führungsposition sein kann. Dahinter steht das Verständnis, dass eine moderne Verwaltung auf veränderte wirtschaftliche, gesellschaftliche und technologische Anforderungen angemessen reagieren muss: mit einem neuen Leistungs- und Qualitätsbewusstsein, mit mehr Flexibilität und einer größeren Bürger- und Kundenorientierung.


Pfeil nach oben

Start des Mentoring- Programms „Mehr Frauen in Führungspositionen“

Eröffnung Mentoring
Start des Mentoring- Programms „Mehr Frauen in Führungspositionen“ – die Kick Off Veranstaltung

Frauen in Leitungsfunktionen sind in der thüringischen Landesverwaltung nach wie vor unterrepräsentiert. Die Ursachen dafür sind vielfältig und häufig noch durch veraltete Rollenbilder, von Männern dominierte Strukturen und Schwierigkeiten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie geprägt. Oft sind es aber auch die Frauen selbst, die sich eine Führungsposition nicht zutrauen oder Zweifel an den eigenen beruflichen Fähigkeiten und Kompetenzen haben.

Ich bin froh darüber, dass die Idee wiederholt ein Mentoring- Programm im Rahmen der Landesverwaltung anzubieten auf offene Ohren gestoßen ist. Im Zusammenhang mit dem Fortbildungsprogramm der Thüringer Landesverwaltung finden verschiedene Module und Zusammenstellungen in den nächsten beiden Jahren statt. 12 Tandems wurden geworben und im Rahmen der Unterschiedlichkeiten der Ministerien zusammengestellt.

Der Erfolg des Mentoring- Programms für Frauen kann eine wertvolle Unterstützung auf dem Weg in eine Führungsposition sein. Als Instrument der Personalentwicklung können Sie die Motivation  von Frauen zur Übernahme einer Führungsposition stärken und ihre Potenziale offenlegen.


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen