2015

Verleihung des Thüringer Integrationspreises 2015

Am 18. November 2015 wurde in der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt der Thüringer Integrationspreis 2015 verliehen. Der Preis wird seit 2011 verliehen, ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert und soll kreative, nachhaltige Beiträge zur Integration von Migrantinnen und Migranten in Thüringen oder engagierte Bürgerinnen und Bürger würdigen. Gewält werden die Preisträger von einer Fachjury, die aus Mitgliedern des Landesintegrationsbeirates Thüringen besteht.


Die Preisträgerinnen und Preisträger 2015 sind:

1. Preis: Flüchtlingsfreundeskreis Jena-Zentrum für das Projekt „Welcome in Jena“

2. Preis: Ursula Preiß aus Bad Lobenstein für ihren ehrenamtlichen Deutschunterricht für Flüchtlinge

3. Preis: Spirit of Football e. V., der sportliche Aktivitäten für Flüchtlingskinder organisiert.


Flyer Veranstaltung

Festveranstaltung


Pfeil nach oben
Hr Refugees 1

Konzert des multikulturellen Bandprojekts "Strom & Wasser featuring THE REFUGEES"

 

Am 1. Oktober 2015 fand ein Konzert von "Strom & Wasser featuring THE REFUGEES" im Studentenzentrum Engelsburg in Erfurt statt - und dieses Projekt ist wirklich einzigartig:

Heinz Ratz, Sohn einer peruanischen Indianerin und eines Deutschen, arbeitet als Musiker, Lyriker und Schauspieler. Mit seiner Band "Strom & Wasser" hat er das Projekt "Strom & Wasser feat. THE REFUGEES" initiiert, nachdem er 80 Flüchtlingslager in Deutschland besuchte und dort Musikerinnen und Musiker von Weltklasseformat u. a. aus Gambia, der Elfenbeinküste, Afghanistan, Griechenland, Russland und dem Kosovo gefunden, die durch Reise- und Arbeitsverbote keine Chance haben, ihre Musik zu spielen.

In der Überzeugung, dass „Musik integriert“, machen sie gemeinsam "Weltmusik" mit Künstlern, die aus verschiedenen Krisenregionen der Welt geflohen sind und in der Bundesrepublik Deutschland Zuflucht suchen. Musiker, die sonst in Flüchtlingslagern vegetieren würden, bringen moderne, frische, gar freche Musik aus ihrer Heimat auf deutsche Bühnen.

Mehr Infos finden Sie unter www.1000bruecken.de
 und 
www.strom‐wasser.de



Pfeil nach oben
Logo Interkulturelle Woche EF 2015

Interkulturelle Woche 2015 in Erfurt

 

Jedes Jahr findet bundesweit die "Interkulturelle Woche" in den Städten und Gemeinden statt. Sie soll eine Möglichkeit sein, um anhand von unterschiedlichen Veranstaltungsformaten die Themen Migration und Integration einzugehen.

In Erfurt findet die "Interkulturelle Woche" bereits seit 1990 statt. Gemeinsam mit vielen verschiedenen Akteurinnen und Akteuren werden jedes Jahr aufs Neue interessante und informative Veranstaltungen angeboten, die durch Begegnungen, Diskussionen, Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen öffentliche Signale gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus setzen.

Die "Interkulturelle Woche 2015 fand vom 5. September bis 3. Oktober statt und stand unter dem Motto: "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt."

Das Programm im PDF-Format finden Sie hier.


Pfeil nach oben

Tagungen, Seminare, Informationsveranstaltungen 2015

Tagesseminar „Änderungen im Asylbewerberleistungsgesetz“, 20. November 2015

Eva Steffen, Anwältin aus Köln mit den Arbeitsschwerpunkten Sozialrecht, Ausländer- und Asylrecht, referierte über die Themen: Leistungshöhe/-inhalte und Bedarfsstufen; Anrechnung von Einkommen und Vermögen; Leistungen bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt; Arbeitsgelegenheiten; sonstige Leistungen; Leistungskürzungen und weitere Einschränkungen.

Powerpoint-Präsentation von Eva Steffen


Fortbildung „Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“, 10. November 2015

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit fortgeschrittenen Kenntnissen im Aufenthaltsrecht referierte Volker Maria Hügel von der GGUA Flüchtlingshilfe Münster über die neue Rechtslage durch das Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung unter Berücksichtigung der:

Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke der Anerkennung ausländischer  Berufsabschlüsse (§ 17a AufenthG); Änderungen im Bleiberecht für gut integrierte Jugendliche und Heranwachsende (§ 25a AufenthG); Änderungen für subsidiär Geschützte und Resettlement-Flüchtlinge; Ausweitung der Inhaftierungsgründe (§ 62 Abs. 3 AufenthG); Ausweitung der Einreise-/Aufenthaltsverbote (§ 11 AufenthG); Neuordnung des Ausweisungsrechts (§§ 53 ff.).

Auch die Vor- und Nachteile des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes wurden eruiert.

Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e. V.


Informationsveranstaltung über die Migration aus Albanien, 6. Oktober 2015

Unter dem Titel „Vom 'Kurbet' zum 'Berufswunsch Flüchtling'? – Migration aus Albanien“ berichtete Professor Dr. Daniel Göler von der Universität Bamberg über Hintergründe der sozialistischen Epoche, der Migrationsgeschichte und der Binnenmigration sowie über aktuelle Migrationsursachen und das Verhältnis zum Kosovo.

Vita von Professor Dr. Daniel Göler

Flyer zur Veranstaltung


Tagesseminar "Unbekannte Mitbürger – Roma", 1. September 2015

Die Fortbildung auf Einladung von Mirjam Kruppa richtete sich an Personen aus Verwaltung, Schule, Erwachsenenbildung und weiteren Berufszweigen, die sich mit Menschen aus der Volksgruppe der Roma beschäftigen und sollte als Grundlage für eine bessere interkulturelle Verständigung dienen. Dabei wurde im Wesentlichen auf folgende Themen eingegangen: Ethnologisch-historischer Abriss, Vorurteil oder Wirklichkeit, Situation der Roma in Deutschland.

Die Referentin, Frau Ortrud Krickau, ist als Ethnologin spezialisiert auf nicht sesshafte Völker (insbesondere Australien). Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Xenophobie (Fremdenfeindlichkeit/Fremdenangst), interkulturelle Kommunikation, Migration und Integration. Sie war als freie Wissenschaftlerin und Lehrbeauftragte tätig und ist seit 2008 hauptamtliche Mitarbeiterin in einem niedersächsischen ESF-/BMAS-Projekt zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und Bleibeberechtigten.

​Workshop-Material "Unbekannte Mitbürger Roma - Kulturhistorisch-ethnologische Aspekte Strategien zur Integration"

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen