Luthers begonnenes Manuskript seiner Rede vor dem Reichstag in Worms 1521 gehört zum Weltdokumenten-Erbe

Beginn eines Redemanuskriptes Martin Luthers für den zweiten Verhörtag auf dem Reichstag in Worms in deutscher Sprache, [17./18. April 1521]
Das Redemanuskript Luthers von 1521, Signatur: ThHStAW, Ernestinisches Gesamtarchiv Reg. E 81 Bl. 1

Vierzehn ausgewählte Schriften Martin Luthers sind in der vergangenen Woche in die Liste des Weltdokumentenerbes der UNESCO (Memory of the world) aufgenommen worden.

Darunter befindet sich auch der Entwurf Martin Luthers für seine Rede vor dem Reichstag in Worms (18. April 1521), in der er sich dazu äußerte, ob er seine Auffassungen widerrufen würde. Dieses Dokument wird im Thüringischen Hauptstaatsarchiv Weimar aufbewahrt und ist ein authentisches Zeugnis für das mutige Auftreten Martin Luthers vor den Vertretern des Reiches und seinen Kampf gegen die römische Papstkirche.

Aus Thüringen wurden in diesem Zusammenhang auch die Schriften „Von der Freyheyt eynisz Christen menschen“ (Forschungsbibliothek Gotha),  „Deudsche Messe vnd ordnung Gottis diensts“ (Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena), „Sermon von Ablaß und Gnade“, „Biblia, das ist die gantze Heilige Schrifft Deudsch. Wittenberg 1534“ (Herzogin Anna Amalia Bibliothek) in die Liste des UNESCO- Weltdokumentenerbes aufgenommen.

Die Dokumente werden ab dem 20. Oktober 2015 für drei Wochen in der Forschungsbibliothek Gotha zu sehen sein.

 

Beginn eines Redemanuskriptes Martin Luthers für den zweiten Verhörtag auf dem Reichstag in Worms in deutscher Sprache, [17./18. April 1521]

Auß r[omischer] kay[serlicher] maiestat beger und erfordern byn ich gistern erschynen und itzt noch erscheyn in gott[es] frid und seyner kay[serlichen] may[este]t christlich frey geleyt untertheniglich und gehorßamlich anzuhoren und aufzunehmen das, ßo myr lautte kay[serlich]s ma[n]dats und ynhalts furtzuhalten were.

Nach dem aber myr auf meyn ankunft gistern zwey stuck seyn furgehalten, nemlich ob ich die bucher, unter meynem namen außgangen, wie denn erzelet worden ist, bekenne und alß die meynen bekandt furtahn halten oder revocieren wollt, hab ich aufs erst meyn richtig stracke antwort geben und alle dieselben bucher bekennt und noch bekenne alß die meynen, darauf auch endlich bleybe.

Auf das ander stuck, welchs betrifft das hohist gut yn hymel und erd, das heylig gott[es]wort und den glauben, hab ich untertheniglich gepeten eyn bedacht und aufschub, auf das ich dieweyl ich mu[n]dlich dargeben sollt meyn antwort, nit etwan auß unvorsicht anliefe, zu viel oder zu wenig mit meynß gewissenß vorsehung handelte, hab solchs auß r[omischer] kay[serlicher] may[este]t erlanget.

Und wie wol unter der rede mit eyngeflossen ist alß ….

Übertragung in heutiges Deutsch:

Auf Wunsch und Aufforderung der römisch-kaiserlichen Majestät bin ich gestern erschienen. Und auch heute erscheine ich im Frieden Gottes und in seiner kaiserlichen Majestät freiem Geleit, um untertänig und gehorsam zu hören und aufzugreifen, was mir gemäß kaiserlichem Mandat und dem Inhalt nach vorgehalten wird.

Nachdem mir allerdings nach meiner Anhörung zwei Fragen vorgelegt wurden: nämlich, ob ich die Bücher, die unter meinem Namen publiziert worden sind (wie man sich erzählt), weiterhin als die meinen anerkenne oder diese zurücknehmen wolle, habe ich als erstes umgehend meine direkte Antwort gegeben und klargestellt, dass ich alle diese Bücher anerkenne und als meine eigenen anerkenne. Dabei werde ich auch ein für allemal bleiben.

Die andere Sache, die das höchste Gut im Himmel und auf Erden betrifft, nämlich das heilige Gotteswort und den Glauben, habe ich untertänig um Aufschub und Bedenkzeit gebeten. Und zwar aus dem Grund, damit ich mit einer mündlich vorgetragenen [spontanen] Antwort nicht etwa unvorsichtig handle und damit zu viel oder zu wenig auf meines Gewissens Bedacht achte. Dieses wurde mir dank römisch-kaiserlicher Majestät auch gewährt.

Und obgleich in der Rede mit eingeflossen ist, dass …

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen