Soziokultur, Heimat- und Brauchtumspflege, spartenübergreifende Projekte

AKTUELLES

Immaterielles Kulturerbe Skatspiel Dpa
Der Antrag „Das Skatspiel nach dem Regelwerk des internationalen Skatgerichts“ wurde nach Prüfung durch das unabhängige Expertenkomitee bei der Deutschen UNESCO-Kommission in der ersten Bewerbungsrunde zurückgestellt, kann jedoch vom Antragsteller (Skatverband) überarbeitet und erneut eingereicht werden. Foto: dpa

Bis zum 30. Oktober 2015 läuft deutschlandweit die zweite Vorschlagsrunde zur Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes.

Unter immateriellem Kulturerbe sind Bräuche, Darstellungen, Ausdrucksformen, Wissen und Fertigkeiten zu verstehen, die in einem oder mehreren der folgenden Bereiche zum Ausdruck gebracht werden:

  • mündlich überlieferte Traditionen und Ausdrucksformen, einschließlich der Sprache als Trägerin des immateriellen Kulturerbes;
  • darstellende Künste;
  • gesellschaftliche Bräuche, Rituale und Feste;
  • Wissen und Bräuche in Bezug auf die Natur und das Universum;
  • traditionelle Handwerkstechniken.

Mehr Informationen ►hier


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen