Amtshäuser

447 Gerstungen (700.3 kB)
Kurzexposé zum Download
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ansicht ehem. Oberförsterei in Gersungen
ehem. Oberförsterei, Mühlgasse 17

Kreis: Wartburgkreis
Ort: Gerstungen
Einzelkulturdenkmal: ThDSchG § 2 Abs. 1
Bauzeit: um 1600
Kulturhistorischer Wert / Kurzbeschreibung: Die ehemalige Oberförsterei steht südöstlich des Ortskerns beim Schloss, nahe der Werra. Der dreistöckige stattliche Fachwerkbau mit Krüppelwalmdach verfügt über einen Gewölbekeller. Westliche Giebelwand zur Straße mit dreistöckigem walmbedachtem Erker über Sockel mit Kellerzugang. Südliche Traufwand mit überdachtem Treppenaufgang und erkerartigen Treppenturm. Westliche Giebel- und südliche Traufseite mit Zierfachwerk: in den Brüstungsfeldern halbkreisförmige Fächerrosetten, am Treppenturm Taustabschnitzerei und rundstabprofilierter Schwellenkranz.

Zugehöriges Grundstück / Land: Flur 1, Flurstück 89/1, ca. 1.500 m²

293 Saalfeld (197.5 kB)
Kurzexposé zum Download
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ansicht ehem. Amtshaus in Saalfeld
ehem. Amtshaus, Johannisgasse 5

Kreis: Saalfeld-Rudolstadt
Ort: Saalfeld
Einzelkulturdenkmal: ThDSchG § 2 Abs. 1
Bauzeit: 17. Jh /Gewölbekeller 14./15. Jh.
Kulturhistorischer Wert / Kurzbeschreibung: Das Anwesen befindet sich auf einem Eckgrundstück an exponierter Stelle, mitten im historischen Stadtkern, in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes. Die städtebauliche Bedeutung liegt in der im innerstädtischen Bereich erhalten gebliebenen Kleinteiligkeit des gesamten Anwesens (Anordnung Wohnhaus, Scheune und Nebengebäude) begründet, welche als einzige noch auf frühere soziale Strukturen in diesem Quartier hinweist. Das zweigeschossige Wohnhaus, mit steilem Satteldach versehen, ist auf den Grundmauern eines historisch wertvollen Gewölbekellers errichtet worden.
Zugehöriges Grundstück / Land: 666 m²

111 Gotha (63.1 kB)
Kurzexposé zum Download
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ansicht Amtshaus in Gotha
Amtshaus, Augustinerstraße 15

Kreis: Gotha
Ort: Gotha
Einzelkulturdenkmal: ThDSchG § 2 Abs. 1
Bauzeit: 18./19. Jh.
Kulturhistorischer Wert / Kurzbeschreibung: Inweit des Gothaer Schloßberges, inmitten der historischen Altstadt stehender dominierender Bau an der Augustinerstraße, die den Klosterplatz mit dem Marktplatz verbindet.
Zugehöriges Grundstück / Land: Flur 5, Fl.st. 738, Fläche: 1.350 m²
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen